keine macht den drogen

vater: „herr dokter, ich weiß nicht und mach mir ein bissel sorgen, weil die kleine hat soviel von dem shampoo geschluckt.“
ich: „ja, wie das? kann sie da rankommen?“
vater: „ja klar, beim haarewaschen eben.“
ich: „soviel wird das schon nicht sein, nicht so schlimm, oder?“
vater: „ich mein ja nur, weil da doch betäubungsmittel drin ist…“
ich: „wie? was? wie betäubungsmittel?“
vater: „ja, ist doch drin, damit es nicht so ziept, steht doch drauf.“
ich: „achsooo…“ innerliche pause. „nein, kein sorge, das kommt nicht von betäubungsmitteln.“
vater: „nicht? achso, ich dachte. und weil doch betäubungsmittel auch drogen sind.“

26 Antworten auf „keine macht den drogen“

    1. Wundert mich nur bedingt, bei den ganzen „Geschmacksrichtungen“ der Kindershampoos (Apfel, Himbeere, …) würde ich an Stelle des Kindes auch probieren wollen… 😉

  1. Shampooschaumkonsum bei Minderjährigen darf nicht verschwiegen werden – die Dunkelziffer ist astronomisch!
    Das Gleiche gilt übrigens für Trinken des Badewassers…

  2. Super:-) Das Betäubungsmittel ist für die Augen;-) und wie bitte hat er dem Kindlein die Haare gewaschen?

  3. hab grad mal gegoogelt und bin jetzt wirklich etwas entsetzt, das die anscheinend betäubungsmittel in kindershampoos tun.
    hilft zwar nicht gegens ziepen, aber gegen augenbrennen.

    hat mich nie interessiert und durch so einen blödsinn kommt man dann doch noch zu was… *mundoffenstehenhab*

  4. also ich find das eigentlich ganz niedlich, wenn sich ein Vater so Sorgen macht. Und mal ehrlich, lieber ein mal zu viel nachgefragt, als zu wenig…

  5. Die Schlussfolgerung des Vaters, auch wenn sie im Ergebnis falsch sein mag, ist in sich erst mal logisch. Er hat es eben nicht besser gewusst. Gibt es für sowas nicht Fachleute, die einem das erklären.

    Sind nicht die Leute viel lächerlicher, die TROTZ besseren Wissens falsches sagen und tun? Die zum Beispiel andere mit Häme überziehen, obwohl die Hilfe brauchen, weil man sich dabei so schön überlegen fühlen kann?

    Was kann der Mann wohl alles, bei dem sich einige hier (inkl. mir) ziemlich deppert anstellen würden? Interessiert keinen, ich weiß …

  6. Der Vater hat zu recht gefragt. (s. auch Danny Wilde und Lotte) Ist doch in Ordnung.
    „Wer fragt ist 5 Minuten ein Idiot.
    Wer nicht fragt ist sein Leben lang ein Idiot.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: