Wiederholungen

fMFA an der Anmeldung: „Sie kommen ja heute zur Impfung, das wäre dann die letzte Kombiimpfung und dazu parallel im anderen Arm die Pneumokokken, sind Sie damit einverstanden?“
Mutter: „Ja, ja, klar. Dann hat sie´s hinter sich.“
Minuten später im Zimmer:
Ich: „So, heute mache ich zwei Impfungen, die Sechsfachimpfung und die letzte Pneumkokken, ok?“
Mutter: „Ja, alles klar.“
Ich nehme das Tablett mit den Utensilien und gehe zum Untersuchungstisch.
Ich: „Eine mache ich am rechten Oberarm, die andere am linken Oberarm.“
Mutter: „Mmmh“, und zieht ihrer Tochter den linken Arm aus dem Ärmel.
Ich: „Wir machen am besten beide hintereinander, dann können Sie trösten.“
Mutter: „Ja.“ und hält das Kind vorbildlich fest.
Ich impfe Impfung No.1, Kind weint, Kind wird getröstet.
Ich: „So, dann gehen wir an den anderen Arm,“ und gehe um die beiden herum.
Mutter: „Was denn, noch eine?“, sie bringt sich zwischen Doktor und Patient. „Ohje, Du armes armes Kind, noch eine Impfung. Wenn uns das mal einer gesagt hätte.“

19 Kommentare zu „Wiederholungen

  1. Das ist die Sache mit den Wiederholungen. Je öfter etwas gesagt wird, desto mehr sinkt die Aufmerksamkeit. Im Zweifelsfalle, wiederholen lassen: „Wir impfen heute zweimal, jeweils eine Spritze in jeden Arm. Können sie das bitte nochmal aufsagen?“

    Liken

  2. Vielleicht war das auch nur eine Taktik der Mutter. Frei nach dem Motto: „Liebes Kind, ich kann niy dafür, der böse Onkel Doktor hat das einfach so gemacht…“.

    Liken

    1. Ich glaube eher an die Tunneltheorie – hier bin ich und mein Kind, am Ende des Tunnels steht das Trösten des Kindes – der Rest bleiben außerhalb der Röhre. Ich bin da sehr gnädig.

      Liken

    1. warte…meinst du damit das links der Arzt steht und rechts die Schwester und beide impfen gleichzeitig in jeweils einen Arm? Und das soll angenehmer sein? Na, ich weiß ja nicht…

      Liken

  3. Ich finde das „Nicht-zuhören“ ist ein gesellschaftliches Problem! Auch in meinem Arbeitsumfeld höre ich immer mal wieder „JaJa“ und dann später, „Häh, wieso?!“ Das hat also nix mit Eltern zu tun.
    Als unsere Maus ihre erste „Doppelimpfung“ (rechter und linker Arm) bekam, wurden die Spritzen gleichzeitig von zwei Personen in beide Arm injiziert. Auch eine interessante Methode!

    Liken

    1. Richtig so beobachte ich es auch.
      Ich denke das liegt aber nicht daran dass die Menschen dümmer werden, sondern an einer Verkomplizierung und Datenflut in allen Gesellschaftsbereichen.
      Extremstes Beispiel dafür ist die stetig steigende Anzahl gesetzlicher Betreuungen – Behördengänge, Formulare etc. die vor einigen Jahrzehnten für viele Menschen noch machbar waren, sind für sie heute unmöglich zu bewältigen.

      Liken

      1. Ja, das vielbesungene „Multitasking“ ist nichts anderes als beliebig wechselndes Ausblenden der einzelnen Tasks. Dass dabei eine Menge Wichtiges untergeht versteht sich von selbst. Und dann sind natürlich die anderen Schuld, denn man selbst ist ja so toll im Multitasking.

        Liken

  4. Naja, typischer Fall in der Kommunikation eigentlich. Man braucht immer gewisse Grundkenntnis oder Erwartung, damit das Gesagte sich daran festhängen kann. Ansonsten fällt es durch. Das ist nicht Dummheit, sondern das Gesagte ist so weit von der Erwartung entfernt, dass es garnicht aufgenommen werden kann.
    Rolf Dobelli schreibt im Kapitel Aufmerksamkeitsillusion ähnliche Effekte, wo sogar Autofahrer in tiefes Wasser gefahren sind trotz riesengroßer Warntafel.

    Liken

  5. Ist das üblich mit zwei Impfungen? Gabs bei uns (inzw. 3. Kind) noch nie.

    Wie auch immer: da ist sicher noch ne versteckte Schwangerschafts-/Still-/ach-irgendwas-mit-Kindern-Demenz zugange!

    Liken

  6. Ist zwar alt, aber da möchte ich doch auch meinen Senf zu geben.
    Wir waren zur zweiten mmr impfung. Als ich den Termin machte fragte man mich nach der windpockenimpfung. Ich sagte, ich wolle die noch nicht machen. Bei der Anmeldung hiess es: „dann heute mmr und Windpocken oder?“ Ich sagte wieder, dass windpocken noch nicht geimpft werden sollen.
    Tja, nach der Impfung sagte der Arzt dann: „so, jetzt haben wir mmr und windpocken geimpft“. Ich war erst mal ziemlich sprachlos.
    Ja, ich hab mir dann einen anderen Kinderarzt gesucht.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Petra Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.