Feilschen

Da war doch noch was gestern morgen.

Mutter: „Ich brauche einen Termin heute vormittag.“
fMFA: „10 Uhr oder 10 Uhr 30?“
Mutter: „Gehts eventuell etwas später?“
fMFA: „12 Uhr?“
Mutter: „Noch später?“
fMFA: „Tut mir leid, das ist mein spätester Termin am Vormittag.“
Mutter: „12 Uhr 30 vielleicht?“
fMFA: „Sie können auch am Nachmittag kommen. Ab 13 Uhr 30 … ?“
Mutter: „Nee, kann ich nicht. Also, 12 Uhr 30 …“
fMFA: „12 Uhr bitte.“
Mutter: „Na gut.“

Sie kam gar nicht.
Gewartet haben wir bis 12 Uhr 20, dann sind wir in die Mittagspause. Die Mutter meldete sich wieder am späten Nachmittag und beschwerte sich, um 12 Uhr 30 vor verschlossener Tür gestanden zu haben. Jaja, den Termin um 12 Uhr habe sie schon registriert, aber man müsse bei uns ja immer eine halbe Stunde warten, da dachte sie …

12 Antworten auf „Feilschen“

  1. Mutter: “Gehts eventuell etwas später?”
    fMFA: “12 Uhr?”
    Mutter: “Noch später?”

    Da wäre ich als fMFA schon ausgeflippt. MEIN Vormittag endet natürgemäß um 12:00 …

    1. Schon klar, aber bei Betrieben mit Mittagspause meint man doch eher „vor der Mittgaspause“ bzw „nach der Mittagspause“ mit „Vormittag“ und „Nachmittag“.

  2. „Die Mutter meldete sich wieder am späten Nachmittag und beschwerte sich, um 12 Uhr 30 vor verschlossener Tür gestanden zu haben. Jaja, den Termin um 12 Uhr habe sie schon registriert, aber man müsse bei uns ja immer eine halbe Stunde warten, da dachte sie …“

    Nicht jeder rechnet offenbar mit gutem Praxismanagement 😉

    Bei meinem Arzt hatte ich noch nie mehr als 15 Minuten warten müssen – es sei denn ich war viel zu früh da. Und dann kam es auch schon vor, daß ich einen Termin um 11 hatte, tatsächlich um 11 aber schon wieder auf dem Rückweg nach der Behandlung war.

  3. Wuaaaahhhh… da seid’s aber lieb wennz bis 12:20 wartets! Bei uns wären um 5 nach 12 die Lichter aus. ENDE…
    Noch besser: Freitag – 5 vor Feierabend; Hallo hier ist x…kann ich noch schnell vorbei kommen xa hat seit 5 Tagen Schnupfen, bin in 20 Minuten da… Ja klar, man hat ja selber keinen Bock auf Wochenende!

  4. Ich warte bei meinem Zahnarzt immer mind. eine halbe Stunde. Zu oft habe ich auch schon über die beschriebene Vorgehensweise der Patientin nachgedacht, hab mich aber nie getraut.

    Aus Sicht der Patientin kann ich das verstehen, wenn das mit dem Warten tatsächlich so ist.

  5. Wir kamen bei unserem Kinderarzt schon früher dran. Unseren eingeplanten Puffer brauchten wir da mal nicht, also waren wir viel zu früh in der Praxis. Und haben für unsere Zwillinge den Termin gekriegt, den die eigentlich eingeplanten Patienten durch noch-nicht-Erscheinen frei gegeben haben 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: