Impfpflicht gegen Masern – ist das praktikabel?

Über die Impfpflicht im allgemeinen ist in den letzten Tagen viel geschrieben worden, in Bundestagsdebatten ist das Thema meines Wissens noch nicht angekommen, auch wenn sich der Gesundheitsminister in der Öffentlichkeit (gemeinsam mit seinem Nebenmann Lauterbach von der SPD) dafür stark macht. Immerhin hat der Brandenburger Landtag sich heuer mit dem Thema beschäftigt und die Impfpflicht gegen Masern beschlossen. Der Hintergrund ist bekannt: Deutschland liegt im internationalen Vergleich zurück, was die Impffreudigkeit, besser -disziplin, im Allgemeinen angeht. Insbesondere jedoch bei Masern hinken wir hinterher, Experten gehen davon aus, dass mit den derzeitigen Impfraten keine Elimination der Masern in Deutschland erzielt … Impfpflicht gegen Masern – ist das praktikabel? weiterlesen

Impfgegner sind eine Bedrohung für die Globale Gesundheit

Luftverschmutzung und Klimawandel, Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen, Grippepandemien, Fragile Lebensumstände, Antibiotikaresistenzen, Ebola und andere hochansteckende Erkrankungen, schwache Basismedizinische Versorgung, das Dengue-Fieber und HIV – sie sind die Hauptbedrohungen der Globalen Gesundheit, so die Weltgesundheitsorganisation WHO. Und dazu die Impfgegner. Im Englischen nennt es die WHO die Vaccine Hesitancy, also das Herauszögern des Impfens, in ihrem Erklärungstext spricht sie deutlicher von Reluctance (Abneigung) und Refusal (Ablehnung) beim Impfen. Sehr klare Worte und eine klare Positionierung gegenüber den industrialisierten Ländern, deren so aufgeklärte Eltern den Impfungen kritisch gegenüberstehen. Gerade die katastrophale Lage bei der Masernelimination (Anstieg der globalen Fälle um 30%) wird … Impfgegner sind eine Bedrohung für die Globale Gesundheit weiterlesen

Eingeimpft – Presseschau

Dieser Tage (13.9.) kommt ein Film in deutsche Kinos, der meine Impfbefürworter-Filterblase (also 95% der Mitmenschen in Deutschland) im Karée springen lässt: „Eingeimpft“. Es ist schon einiges darüber geschrieben worden, kurz zusammengefasst geht es um ein junges Paar, dass sich mit der Entscheidung, ihr Kind (später kommt ein zweites dazu) impfen zu lassen oder nicht oder wie. Er ist dafür, sie dagegen. Er ist Dokumentarfilmer und macht einen Film daraus, sie schreibt die passende Musik dazu. Ich konnte den Film natürlich nicht vorab sehen (bin ja nur ein kleiner anonymer Bloginfluencer), aber genug Namhafte waren zu Vorpremieren eingeladen, der Hype … Eingeimpft – Presseschau weiterlesen

HPV-Impfung auch für die Jungs

Na endlich, denken sich alle, die Impfungen befürworten und sich schon länger fragten, warum die HPV-Impfung nur etwas für die Mädchen sei. Nun ist es aber (vor-)amtlich: Die STIKO wird in ihrem nächsten Epidemiologischen Bulletin die Impfung auch für die Jungs empfehlen. Die wissenschaftliche Begründung ist immer etwas ausführlicher, gerade für die impfkritischen Zeitgenossen, daher wird diese erst im übernächsten Journal nachgeschoben. Verhütung ist schließlich auch nicht nur Mädchen/Frauen-Sache, banale Feststellung, also warum sollte der Gesundheitsschutz nur den Frauen aufgebürdet werden? Ok, diese bekommen nachher den Gebärmutterhalskrebs (der als Spätfolge einer HPV-Infektion im Genitalbereich gilt), aber die Überträger sind nun … HPV-Impfung auch für die Jungs weiterlesen

Impfdiskussionsdeeskalation

In meinem Alter wird man altersweise, und gerade bei der Diskussion ums Impfen – und davon gibt es derer viele – bin ich nicht mehr so streng und abweisend wie noch vor Jahren. Dennoch gibt es Grenzen. Ich bin überzeugter Impfmediziner, ich denke, das wurde aus zahlreichen Artikeln hier im Blog bereits deutlich. Meine Grundeinstellung ist es, dass Impfungen zur modernen Medizin dazugehören, sich damit ausreichende geschulte Experten in der Ständigen Impfkommission einbringen und sehr genau entscheiden, wann welche Impfung zur Empfehlung wird, und wann eine Empfehlung geändert oder gestrichen wird. Ein wenig Vertrauen gehört dazu. Viel hängt das  mit … Impfdiskussionsdeeskalation weiterlesen

Wie ist das mit der Meningokokken-B-Impfung?

Davor haben wir Kinderärzte alle, alle, alle Angst: Im hessischen Lindenfels ist in dieser Woche ein Kindergartenkind an einer Meningokokken-B-Infektion gestorben. Dies soll der traurige Anlass sein, nochmal etwas über die mögliche Impfung gegen diese Bakterien zu schreiben: Meningokokken B werden von Mensch zu Mensch übertragen (als typische „Tröpfchen“-Infektion), können ohne großartige Symptome abgewehrt werden, verlaufen aber auch nicht selten fulminant. Im Gegensatz zu anderen Meningokokkenstämme (z.B. Meng C, die in Deutschland häufiger vorkommt, und ja auch seit Jahren mit einem Lebensjahr geimpft wird), können sie zu schwersten Hautblutungen führen und leider oft auch zum Tode. Kommt es zu einem … Wie ist das mit der Meningokokken-B-Impfung? weiterlesen

Sprich beim Impfen mit Deinem Kind

Was Eltern vor einer Impfung manchmal so sagen: – „Du kriegst heute keine Spritze.“ – „Der Doktor macht gar nichts.“ – „Entschuldigung, mein Kind, aber die Mama lässt Dich heute ärgern.“ – „Stell Dich nicht so an, sonst gehen wir eben wieder und müssen nochmal wiederkommen.“ – „Komm jetzt her, sonst impft der Doktor Dich in den Po/ sonst bekommst Du noch eine.“ – „Du Heulsuse/ Jammerlappen/ Weichei.“ – „Wenn Du heulst, gibts aber keine Belohnung.“ oder das Bobele wird gar nicht vorbereitet, weiß nichts vom Impfen und wird überrumpelt. Auch nicht fein. Was Eltern besser vor einer Impfung sagen … Sprich beim Impfen mit Deinem Kind weiterlesen

Mal kurz rückversichern wegen der Impfmoral

Mutter: „Sind Sie eigentlich eine Impfpraxis?“ Ich: „Ja? Wie meinen Sie das?“ Mutter: „Naja, impfen Sie alle Kinder, wie das von den Experten der Impfkommission empfohlen wird?“ Ich: „Ja. Eigentlich schon.“ Mutter: „Ohne Ausnahme?“ Ich: „Ja, ich bin überzeugt, dass…“ Mutter: „Auch etwa Rota?“ Ich: „Ja, auch Rota, weil die Säuglinge…“ Mutter: „Und auch Tetanus, Windpocken und Keuchhusten?“ Ich: „Ja, schon. Gerade bei den noch kleinen…“ Mutter: „Sagen Sie mir auch, wenn es neue Entwicklungen gibt?“ Ich: „Ja, klar, das ist ja meine Aufgabe…“ Mutter: „Und kann ich sicher gehen, dass auch sonst hier alle Kinder geimpft sind?“ Ich: „Naja, … Mal kurz rückversichern wegen der Impfmoral weiterlesen

Tolle Spritze

Mutter, Kinderdok, Bobele (knapp sechs Jahre alt) – Letzterer strahlt mich an, als er durch die Türe kommt. Bobele: „Oh, das ist aber alles schön bunt hier.“ Ich: „Äh … ja, danke!“ Mutter: „Ja, er ist grad auf dem Loben-Trip. Alles ist toll und schön.“ Bobele: „Wow, das ist aber eine tolle Liege.“ Mutter: „Sehen sie?“ Ich: „Spitze. Mensch, Bobele, du bist aber nett zu den Leuten.“ Bobele grinst sich eins. Ich: „Ok. Trotzdem gibts heute eine Impfung. Weißt du ja.“ Bobele: „Klar. Kein Problem.“ Ich: „Ok, also, Achtung. Eins – zwei – drei. … fertig.“ Bobele verklemmt sich eine … Tolle Spritze weiterlesen

Gemein

Ich hacke das hier kurz ins iPhone, weil mein PC… und das iPad… und, ach, egal. Das soll auch nur ein kurzes Statement sein, weil – Ich: „Hui, Ihre Tochter hat aber ganz schön heftig ängstlich auf das Impfen reagiert, dabei ist sie doch schon acht. Da sollte sie das doch kennen, oder?“ Mutter: „Ja, nicht wahr? Und dabei habe ich ihr nicht mal was davor gesagt, dass sie eine Spritze kriegt.“ Merkste was? Gemein weiterlesen