Neulich in Augsburg

[Irgendwie Werbung], aber eigentlich eine nette Geschichte. Ich befinde mich gerade in Augsburg und habe an der diesjährigen SkepKon, der Konferenz der Gesellschaft für wissenschaftliche Untersuchung von Parawissenschaften GWUP e.V. teilgenommen. Wie stets: Spannende skeptische Vorträge, nette aufgeklärte Personen, schönes Wetter. Passend dazu erwischte mich gestern der Heuschnupfen, pünktlich zum Juni, ich kann den Kalender … Neulich in Augsburg weiterlesen

Otov… Ohweh!…n, wait and leave…

Ein wenig Hintergrundwissen Die meisten Mittelohrentzündungen sind viral bedingt. Wie wir alle inzwischen wissen, gehen die meisten viralen Infektionen von alleine wieder zurück, Antibiotika sind hier nicht indiziert. Es gibt ein paar Ausnahmen, so Kinder unter 2 Jahren, schlechter Allgemeinzustand, hier werden Ärzte schneller handeln, oder mangelnde Besserung nach zwei bis drei Tagen, hier muss … Otov… Ohweh!…n, wait and leave… weiterlesen

Kein Kind muss schlafen lernen (Eine seltsame BVKJ-Pressemitteilung)

"Herr Doktor, wir sind völlig verzweifelt, die kleine Marie will immer noch nicht alleine in ihrem Bett schlafen.""Aber sie ist doch auch erst vier Monate alt.""Aber in der Krabbelgruppe schlafen alle schon alleine. Und auch durch." "Herr Doktor, was sollen wir nur tun. Der Josip kommt jede Nacht dreimal. Dann weint er ganz viel. Und … Kein Kind muss schlafen lernen (Eine seltsame BVKJ-Pressemitteilung) weiterlesen

Entwicklungsstörungen und Heilmittelverordnungen – die Jungen kommen wieder mal schlechter weg

https://twitter.com/KindundKittel/status/1083662841830346752 Mehr Entwicklungsstörungen, weniger Heilmittel Über Twitter kam letztens ja eine Meldung der AOK über die Heilmittelverordnungen im Allgemeinen und die Unterschiede bei Jungs und Mädchen im Speziellen. Die gute @KindundKittel fragte herum, wie denn die Meinung bei uns Kinderärzten dazu sei. Twitter im Allgemeinen hat sich natürlich auch dazu geäußert. Jeder kann ja den … Entwicklungsstörungen und Heilmittelverordnungen – die Jungen kommen wieder mal schlechter weg weiterlesen

Jahresrückblick 2018 I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember

Jetzt beginnt die busiest time of the year, das vierte Quartal des alten Jahres und das erste des neuen Jahres, daher sind die Leseergebnisse nicht so üppig ausgefallen wie im Sommer. Hier sind sie: Der Freund der Toten von Jess Kidd (übersetzt von Klaus Timmermann und Ulrike Wasel Ein etwas anderer Krimi. Der Weltenstreuner Mahony … Jahresrückblick 2018 I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember weiterlesen

Wieder mehr Streicheln

Wie passend zum Weihnachtsfest ging letztens eine hübsche Meldung durch die Fachpresse: Streicheln reduziert das Schmerzempfinden bei Säuglingen. Als wüssten das nicht alle Eltern instinktiv. Rebeccah Slater von der Uni Oxford und ihr Team untersuchte Neugeborenen in einer Kinderklinik, denen Blut abgenommen werden musste. Die einen wurden mit einer weichen Bürste gestreichelt, die anderen nicht. … Wieder mehr Streicheln weiterlesen

Sprachbegabung dank Mehrsprachigkeit

Spracherwerb: Mehrsprachig aufwachsende Kinder brauchen länger, denn sie lernen mehr   „Kinder hören in einer Sprache weniger Worte und Sätze als Kinder, die alles in einer Sprache wahrnehmen. Infolgedessen entwickeln zweisprachige Kinder jede Sprache langsamer, weil ihr Lernen auf zwei Sprachen verteilt ist. Eltern sollten sich deshalb keine Sorgen machen“, erklärt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- … Sprachbegabung dank Mehrsprachigkeit weiterlesen

Servicewüste Deutschland – die Ärzte (BILD prangert an!)

"BILD prangert einen der schlimmsten Missstände in unserem Land an"*Das hätte ich auch niemals gedacht, dass ich einmal die BILD-Zeitung zum Thema mache oder sie gar zitiere, aber die heutige Headline ließ mich aufhorchen: Besorgt, dass es sich um böse Kinderärzte handelt, habe ich mir das Pamphlet gekauft und genauer recherchiert. Beruhigung: Es geht um … Servicewüste Deutschland – die Ärzte (BILD prangert an!) weiterlesen

116117

Die ehrenwerte Kassenärztliche Bundesvereinigung hat mich tatsächlich angeschrieben, ob ich nicht auf meinem Blog die bundeseinheitliche Nummer 116117 promoten möchte. Nicht, dass ich mir darauf etwas einbilde, vermutlich war es sowieso nur ein Bot, der alle medizinisch klingenden Websites anschreibt, aber dennoch: Die Idee ist eigentlich ganz gut. Unter 112 kommt das Blaulicht und die … 116117 weiterlesen

Am kurzen Bändchen

Letztens hatte ich einen "geheimen Termin", so nennen wir etwas kryptisch die Termine, wenn Eltern nicht sagen wollen, um was es geht (übrigens schwierig für die fMFA, weil die ja abschätzen muss, ob sie einen kurzen, mittleren oder langen Termin vergeben muss). Jedenfalls war es ein junger Mann von 16 Jahren, der sich vorstellte, weil … Am kurzen Bändchen weiterlesen