kinderdok kocht

Ich schnipple das Suppengrün nur grob, die Zwiebel wird halbiert und kurz mit der angeschnittenen Seite nach unten im Topf angebräunt. Dann zwei Liter Wasser dazu, hei, das zischt. Den Hahn hinein, das grobe Gemüse dazu, wenig Salz, ein wenig Pfeffer – so. Einmal aufkochen. Das darf knappe zwei Stunden köcheln. Temperatur dabei weit runter … kinderdok kocht weiterlesen

Der Fünf-Minuten-Grippeappell

Wir ertrinken in Patienten, in besorgten Eltern, in Husten, Schnupfen, Fieber, "so krank war er noch nie", "wird denn das gar nicht besser" und "wir machen uns Sorgen". Das Personal ist am Limit, selbst dezimiert wegen eigener Rotzenasen oder eigener -kinder, die Kindergärten machen Kleingruppenunterricht oder schließen komplett, weil die Erzieherinnen fehlen. Die Schulen verlangen … Der Fünf-Minuten-Grippeappell weiterlesen

Versprechen an alle Eltern in der Erkältungszeit

Liebe leidgeprüfte Eltern, auch wenn Euer Kind das vierte Mal in zwei Wochen Fieber hat oder Ohrenweh oder einen bösen Husten, der Euch nicht schlafen lässt, auch wenn Ihr denkt, Ihr seid die einzigen, die so oft in der Praxis vorbeischauen, auch wenn der Große den Mittleren und dann die Kleine ansteckt und Ihr dazwischen … Versprechen an alle Eltern in der Erkältungszeit weiterlesen

Sanfte Medizin

Vater: "Der hustet jetzt seit zwei Wochen." Ich: "Kenn ich. Mache ich auch grad durch." Vater: "Und, was machen Sie da?" Ich: "Kamillentee, Lutschbonbons, viel an die frische Luft und früh ins Bett gehen." Vater: "Und damit wollen Sie meinen Sohn jetzt abspeisen?" Ich: "Sie haben gefragt." Sonst wird immer gefragt: "Und, würden Sie Ihren … Sanfte Medizin weiterlesen

Besinnung im alltäglichen Grippewust

Jedes Kind ist speziell, jeder Virus auch, jede Mutter, jeder Vater, jede Familie. Jeder Fieberverlauf nimmt seinen eigenen Gang, jeder Rotz, jeder Husten, jedes Zipperlein. Jede Minute, die Eltern am Bett ihres Kindes verbringen, spät in der Nacht, mit der kühlen Hand auf der heißen Stirn oder massierend über den wehen Bauch. Jede Ohrenweh sind … Besinnung im alltäglichen Grippewust weiterlesen

Hilfe, mein Kind hustet I

Kleine Umfrage beim Twittern - für alle die fehlenden 1.700 Follower, die kein Twitter ihr eigen nennen... 😉 https://twitter.com/tschfflr/status/662241495248986112 https://twitter.com/staublos/status/662242754576150528 https://twitter.com/FrauBruellen/status/662273668706394112 https://twitter.com/semireg/status/662241699587088384 https://twitter.com/andreeatribel/status/662269927634677760 https://twitter.com/SimplySilke/status/662620789661937665 https://twitter.com/bleistifterin/status/662319173515812865 https://twitter.com/Jal0ux/status/662316676508221440 https://twitter.com/k_smi/status/662312037570187264 https://twitter.com/Werkelschaf/status/662308945462214657 https://twitter.com/skadifilu/status/662266498673729537 https://twitter.com/Enterpricicle/status/662264236689723392 https://twitter.com/daszeiserl/status/662248884605947904 https://twitter.com/lesfilsdekaro/status/662248771909238785 https://twitter.com/FrauFee1964/status/662243966449008640 https://twitter.com/Nachtgeschoepf/status/662243361294827521 https://twitter.com/kleine_Tine/status/662243326083616768 https://twitter.com/emmaundlukas/status/662242297149530112 https://twitter.com/AnnaSoHeRum/status/662242204509978624 https://twitter.com/rapunzelhausen/status/662241632167854080 Ich bin überrascht, wie bodenständig die Empfehlungen daher kommen. Scheint, als setze sich die Pöse Farmermafia mit … Hilfe, mein Kind hustet I weiterlesen

Impfstoffe werden knapp – nicht nur bei der Grippeimpfung. Der BVKJ schlägt Alarm.

"Kinder- und Jugendärzte fordern: Politik muss Versorgung mit Impfstoffen sicherstellen Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) ist in großer Sorge. Niedergelassene Kinder- und Jugendärzte überall in Deutschland melden, dass sie in den Gemeinschaftsunterkünften und in ihren Praxen zahlreiche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ohne Impfdokumente sehen, die unbedingt geimpft werden müssen. Viele von ihnen sind noch … Impfstoffe werden knapp – nicht nur bei der Grippeimpfung. Der BVKJ schlägt Alarm. weiterlesen

Fakten zum nasalen Grippeimpfstoff für Kinder – Update 2014

Zur Grippesaison 2014/2015 habe ich diesen Artikel nochmal hochgeholt, schließlich gibt es für Kinder einen deutlich besseren Grippeimpfstoff als die bisherigen: - Zugelassen ab 2 bis 18 Lebensjahre (18. Geburtstag!) - von der STIKO als Impfstoff der Wahl für 2- bis 6-jährige Risikopatienten (Asthmatiker usw.) empfohlen - Gut verträglich und gleichwertig dem klassischen Spritzen-Impfstoff, Update: … Fakten zum nasalen Grippeimpfstoff für Kinder – Update 2014 weiterlesen

Fakten zum nasalen Grippeimpfstoff für Kinder

- Zugelassen ab 2 bis 18 Lebensjahre - von der STIKO als Impfstoff der Wahl für 2- bis 6-jährige Risikopatienten (Asthmatiker usw.) empfohlen - Gut verträglich und gleichwertig dem klassischen Spritzen-Impfstoff - Nebenwirkungen u.a.: Naselaufen, Kopfweh, Nasenbluten, ansonsten das Übliche bei Impfungen, also Fieber, Unwohlsein etc. - Eine Dosis pro Nasenloch - nennt sich Fl.u.enz … Fakten zum nasalen Grippeimpfstoff für Kinder weiterlesen

Die Grippe

Der Tag ist erfüllt von Grippe. Kaum ein Kind, welches irgendetwas anderes hat. Da verblassen die wenigen Pickelchen, die mir Frau Riebesehl am Gesäß ihrer dreimonatigen Tochter präsentiert, tatsächlich zu einer Marginalie der Sprechstunde. Hier gibts ein paar wenige Impfungen, von den fMFA vorausschauend bereits in den Tagesablauf eingestreut, dazu am Anfang des Morgens und … Die Grippe weiterlesen