Jahresrückblick 2018 III – Ein Jahr Tagesspiegel

Am nächsten Sonntag erscheint die erste Kolumne für das Jahr 2019 von mir im Berliner Tagespiegel, ich belege dort den Slot ganz am Ende der Sonntagsbeilage. Einmal im Monat, immer zum ersten Sonntag. Und das kam so:

Die leitende Redakteurin der Sonntagsausgabe hatte regelmäßig meine Blogbeiträge gelesen, außerdem gab es vor gut anderthalb Jahren ein Interview mit Karl Grünberg, das ebenfalls im Tagesspiegel veröffentlicht wurde. Bisher hatte den Kolumenslot ein Wissenschaftsjournalist „gebucht“, der an gleicher Stelle monatsweise über Erkenntnisse oder Skurriles aus Technik und Wissenschaft berichtete. Die Redaktion wollte einen Nachfolger, der Ähnliches schreibt.

So kam es, dass ich für den Januar 2018 eine erste Kolumne lieferte, ganz ungezwungen, aber konsequent, zum Klassikerthema Rotznase. Passenderweise war ich Ende des Januars nach Berlin zur Verleihung des Goldenen Bloggers eingeladen, so dass ich just die Gelegenheit nutzte, um mich zu einem Antrittsbesuch in die Redaktion am Askanischer Platz in Kreuzberg zu begeben. Durch Julia Prosinger, der TSP-Sonntag-Redakteurin, bekam ich eine kleine Führung durch die Räume des Tagesspiegels, und wir setzten uns für ein Kennenlern- und Planungsgespräch zusammen.

Seither versuche ich, Mitte des Monats eine Kolumne abzuliefern, die dann souverän journalistisch stimmig durch Frau  Prosinger  zusammengekürzt wird ;-), bis es die Leser hoffentlich goutieren. Jedesmal ziehe ich den Hut nach dem Redigieren, wie meine wirren Gedankengänge ins Lot gerückt werden. Vielen Dank dafür.

Hier nun die Beiträge so far von Januar 2018 bis Dezember 2018 (+ einer Sondernummer zu Weihnachten), viel Spaß beim Lesen:

Quengelkassen (Weihnachten 2018)

Warum Homöopathie abhängig machen kann (2.12.2018)

Stoppt Hasenbrot! (7.11.2018)

Was gegen Läuse und Nissen hilft (12.10.2018)

Hat das Hand und Fuß? (5.9.2018)

Warum Impfgegner unsozial handeln (9.8.2018)

Iss doch, wenn Du willst! (2.7.2018)

Wenn die Sonne brennt (7.6.2018)

Von Kopf bis Fuß salben (8.5.2018)

Osteopathie für Säuglinge (8.4.2018)

Kinder dürfen ab dem ersten Tag an die frische Luft (4.3.2018)

Lauflernschuhe sind Quatsch (5.2.2018)

Was tun gegen die ewige Schnudelnase (4.1.2018)


Ich war mal wieder analog

Die ehrenwerte „Stuttgarter Zeitung“, genauer Nadine Funck, Redakteurin der Sonntagsbeilage für die StZ und die „Stuttgarter Nachrichten“, hat mich gebeten, für ein Interview zur Verfügung zu stehen.

Irgendwie interessieren sich vor allem die Sonntagsausgaben für Pädiatrie, so mein Eindruck. Schließlich kommt auch die Monatskolumne des Berliner Tagesspiegel sonntags raus. Vermutlich hat die potentielle Zielgruppe der Eltern nur am Sonntag Zeit, analog Zeitung zu lesen.

Jedenfalls hat mir das Interview großen Spaß gemacht, es gibt leider keine Online-Verwertung des Artikels, wer möchte, kann aber hier das Interview nachlesen:

Der Doktor und die lieben Eltern (pdf)

(c) bei Nadine Funck/Sonntag aktuell/kinderdok