Quatsch(en)

„Na schau, das ist der Doktor, der Onkel Doktor, der muss Dich jetzt untersuchen, guck, da kannst Du solange das Puzzle machen, wenn Du magst, der macht auch gar nicht viel, sondern hört Dich nur ab, um zu gucken, wie es Dir geht, das ist ein Ste-thos-kop, das ist kalt, ganz kalt, oder, nein, ist es nicht, na dann, da hört der Doktor, wie Dein Herz bummert, und wie Du atmen kannst, neeeein, da brauchst Du keine Angst zu haben, es gibt keine Spritze, so, siehst Du, und jetzt, das da ist das O-tos-kop, das macht Licht, das braucht der … Quatsch(en) weiterlesen

Stellen Sie immer offene Fragen, dann bekommen Sie mehr Auskünfte.

„Guten Morgen, na, was hat denn Ihr Bobele?“ „Das wollen wir von Ihnen wissen…“ — ja, Danke. Kenne ich schon. „Und was führt Sie zu mir in die Praxis?“ „Der spuckt die ganze Zeit.“ — Im Moment nicht. „Wie oft denn bisher?“ „Öfters schon.“ — So genau wollte ich es gar nicht wissen, doch, doch, eigentlich schon. „Ja, ok, einmal seit heute morgen oder mehrmals?“ „Ziemlich oft.“ — Aha. „Also häufiger als dreimal oder eher zehnmal?“ „Immer, wenn er was gegessen hat.“ — Jetzt kommen wir der Sache näher. „Und wieviel hat er heute gegessen?“ „Der isst ja gar nichts … Stellen Sie immer offene Fragen, dann bekommen Sie mehr Auskünfte. weiterlesen