Elternabend

Elternabend. Die Lehrerin der 2.Klasse zeigt sich erfreut, dass auch drei Väter anwesend sind. Beifälliges Geklöppel der restlichen Frauen. Blickwechsel unter uns Jungs. Meine Nachbarin klopft mir auf die Schulter und murmelt: "Na, deine Frau hatte wohl keine Zeit?" - "Nein. Die sitzt ihre Zeit bei der Großen im Elternabend ab." - "Ohje, die Arme." …

Die Kinder- und Jugendärzte tagen II

Ohje, leider war ich etwas schlampig, was die Berichte aus dem schönen Bad Orb angingen, aber viel habe ich von dem hübschen Städtchen auch nicht gesehen. Heute mittag bekam ich die Gelegenheit, die City zu erkunden, und immerhin: Im Vergleich zu den Jahren zuvor hatten tatsächlich ein paar Geschäfte über die Mittagszeit geöffnet. Trotzdem ist …

Die Kinder- und Jugendärzte tagen I

Wie jedes Jahr geniessen wir hier die letzten warmen Tage des Jahres, oder die Intermezzi aus gefärbten Blättern vor dem Winter. Der Kurgarten liegt da wie immer: Umsäumt von uralten Alleen, immer seltener belebt von alten Menschen und in letzten Jahr umkränzt von leerstehenden Pensionen. Wir sind mal wieder in Bad Orb, und es gilt, …

bisher

... lag ich ja immer falsch - aber wer liegt schon bei den Nobelpreisen immer richtig. Nachdem ich die letzte Jahre stets auf einen Amerikaner getippt habe (MacCarthy, Roth, Pynchon), ist dieses Jahr mein absoluter Wunschkandidat für den Literaturnobelpreis Haruki Murakami. Da er haushoch gehandelt wird, kriegt er ihn sowieso nicht. Am Ende wirds wahrscheinlich …

Landesweiter Protesttag der Ärzte

... ja, muß das denn jetzt noch sein? Immerhin haben sich doch alleine geeinigt, oder? Bei den gestrigen Pressekonferenzen ergingen sich alle beteiligten Parteien (Krankenkassen, Ärzte und Schlichter) in süßlich-saurem Lächeln. Naja. Aber es geht doch nicht alleine ums Geld, Leute. Das Reduzieren auf dieses Thema wird der Sache einfach nicht gerecht. Wenn Fluglotsen streiken, …

zwischenrein ein wenig werbung

nur mal so für zwischendurch - insofern nicht ohne Reiz, weil die Firma als Multifunktionsausstatter für Kindern sehr wohl auch das Bedürfnis der Eltern bedient, aus ihren Kinder stets das Beste durch die beste Förderung herauszuholen. Und dabei auch noch gut auszusehen. Völlig verständlich. Und ein schönes Video.

wieder da (o.t.)

Eigentlich ein schwieriges Buch, da balanciere ich immer zwischen Beklemmung und Lachen, zwischen Entrüstung und Bewunderung für das Können, in dieser Diktion ein Buch zu schreiben. Ich höre ständig beim Lesen eine Stimme im Kopf, ich wußte nie, ist es Hitler selbst oder doch eher Christoph Maria Herbst als Hatler, der den Hitler liest, oder …

%d Bloggern gefällt das: