Warum ich impfe … gegen Tetanus

Wir hatten als Studenten im Praktischen Jahr in der Kinderklinik zweimal die Woche "Stationsvisite", so hieß das wohl, d.h. wir sind dem Chefarzt hinterhergedackelt auf Station, um irgendetwas Spannendes anzugucken. Windpocken beispielsweise. Oder ein Pfeiffersches Drüsenfieber. Oder auch mal nur ein Streckbett nach Oberschenkelfraktur. Ja, damals lagen solche Sachen noch im Krankenhaus herum. An diesem … Warum ich impfe … gegen Tetanus weiterlesen

Ferientermine

Aus der Reihe "Nette Terminvergaben" diese schöne Variante: Vater: "Ich möchte einen Termin für meine zwei Kinder." fMFA: "Um was geht es denn?" Vater: "Die sind krank." fMFA: "Und was haben die genau?" Vater: "Das möchte ich ja dann von Ihnen...", usw., blablablablubb für zwei Minuten. fMFA: "Ich kann Ihnen einen Termin in einer Stunde … Ferientermine weiterlesen

Sprechen wir über Faeces* II

*Stuhlgang, Kot, Rolle, Kacki, No.2, A-a --- Heute nun also der 2. Teil unserer kleinen Möbelschau. Wie ist das mit den Stühlen in den verschiedenen Altern des Kindes, wie kackt das große Kind? Kleinkinder Wenn, so hoffentlich, mit knapp über einem Jahr die Menge an Milchmahlzeiten zurückgeht, und die Kinder vor allem, besser ausschließlich, die … Sprechen wir über Faeces* II weiterlesen

Sprechen wir über Faeces* I

Würste am Spieß *Stuhlgang, Kot, Rolle, Kacki, No.2, A-a. — Das beschäftigt viele Eltern: Wie der Stuhlgang der Kleinen (und Großen) so aussieht, wann er kommt, wie oft er gelingt und wo er hingelangt. Es beginnt mit der Geburt, es folgt die Windelphase bis zum Trockenwerden, dann die Hygienephase des selbständigen Kindes. Faszinierende Perspektiven. Neugeborene … Sprechen wir über Faeces* I weiterlesen

Weniger Urlaub, weniger kranke Kinder

"Vor dem Urlaub wollen wir nochmal gucken lassen." "Wir kommen grad aus dem Urlaub." "Die Praxis geht ja bald in Urlaub." "Sie waren ja da im Urlaub." "In (Ihrem, unserem) Urlaub war s'Bobele so krank. Und kein kinderdok weit und breit." Dazu Krankschreibungen am Tag vor den Ferien, am Tag nach den Ferien, wegen der … Weniger Urlaub, weniger kranke Kinder weiterlesen

Lesepotpourri April bis Juli

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Es war eher ein anstrengendes viertel Jahr seit April, leider habe ich nicht soviel analog gelesen, eher im Internet verbracht, viele Lektüren dort und vor allem ausreichend Hörbücher auf dem Weg zur Arbeit erfahren. Hier der Lesestoff der letzten vier Monate: Die drei Sonnen von Cixin Liu (Übersetzt von Martina … Lesepotpourri April bis Juli weiterlesen

Evolution des Kinderarztes

Wie der Kinderarzt auf weinende Kinder in der Praxis reagiert Kurz nach Niederlassung: Überrascht über soviel SkepsisNach einer Woche: Gefrustet über soviel SkepsisNach einem Monat: Die Gewöhnungsphase tritt ein, die Skills verbessern sich, die Taktiken, die Vorbereitung, die Nachbereitung, die nonverbalen Signale, die Schulung der Eltern.Zwei Jahre später: "Der weint nur bei Ihnen so, Sie … Evolution des Kinderarztes weiterlesen

Kirschenpflücken oder Die Perspektiven eines Obstbaumes

"Die Sauerkirschen müssen noch gepflückt werden", sagte die beste Ehefrau von allen, und Ihr Wunsch ist mir wie immer Befehl. Inzwischen brauchen wir für unseren Kirschbaum eine Leiter, die Zeiten, als er hüfthoch vom Gärtner gekauft und von mir gepflanzt wurde, sind lange vorbei, jetzt ist er schon der Adoleszenz entwachsen und trägt er bereits … Kirschenpflücken oder Die Perspektiven eines Obstbaumes weiterlesen

Zucker gegen Blüten

Mariebelle kenne ich schon, seit sie ein Säugling war. Alle Vorsorge-Untersuchungen haben die Eltern bei uns wahrgenommen, alle Impftermine, wir haben Erkältungsinfekte durchlebt, Fütterprobleme, sogar die massive Trotzphase damals im Kindergarten. Die Eltern waren immer sehr an meiner Meinung interessiert, auch zu Erziehungsfragen, wir haben einen guten Draht. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von … Zucker gegen Blüten weiterlesen

Unsere Kinder, unsere Politik – Trump, die AfD und Herbert Renz-Polster (eine Buchkritik)

Wie passend: Nachdem ich diese Woche via Mediathek den Film "Elternschule" gesehen habe, beendete ich heute das neue Sachbuch von Herbert Renz-Polster, das ich jeder/m ans Herz legen möchte, der/die meint, Kinder weiterhin unter autoritären Gesichtspunkten erziehen zu müssen. Wer hat geschrieben? Herbert Renz-Polster (im weiteren HRP 😉 ist kinderärztlicher Kollege und Sachbuchautor und sein … Unsere Kinder, unsere Politik – Trump, die AfD und Herbert Renz-Polster (eine Buchkritik) weiterlesen