bisher

… lag ich ja immer falsch – aber wer liegt schon bei den Nobelpreisen immer richtig. Nachdem ich die letzte Jahre stets auf einen Amerikaner getippt habe (MacCarthy, Roth, Pynchon), ist dieses Jahr mein absoluter Wunschkandidat für den Literaturnobelpreis Haruki Murakami. Da er haushoch gehandelt wird, kriegt er ihn sowieso nicht. Am Ende wirds wahrscheinlich einer, dessen Name ich noch nie gehört habe – bei den vielen Europäern zuletzt.
Vielleicht der hier: Mo Yan.

von Chemie und Physik habe ich keine Ahnung, deshalb gibts immer nur Tipps für die Literatur.

18 Gedanken zu “bisher

      1. Hoffnung erfüllt 😀
        Ich glaube, du taugst ganz gut für solche Vorhersagen. Vielleicht solltest du dir ein zweites Standbein im Orakeln aufstellen? 😉 Kristallaurahokospokustherapie á la Medizynicus? 😆

        Liken

        1. ich find den Preis für die EU Klasse. Und vor allem gibt es da keinen einzelnen, sondern daran haben viele gearbeitet. Auch wenn sich die Griechen jetzt am Kopf kratzen: Es geht um den Frieden, und der ist dank der EU gesichert worden.

          Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.