Im Urlaub

Einfach nur ein wenig Statistik mit Bildern, zum Erinnern, zum Angeben, zum Dokumentieren. Der Lechweg von der Quelle bis zum Fall in acht Tagen (geht auch schneller, geht auch langsamer, für uns hat es gepasst): Sonntag vom Formarinsee nach Lech = 19,5 km Montag von Lech nach Lechleiten = 16,2 km Dienstag von Lechleiten nach Holzgau = 21,7 km Mittwoch von Holzgau nach Elbigenalp = 14,3 km Donnerstag von Elbigenalp nach Elmen = 13,6 km Freitag von Elmen nach Weissenbach = 21,2 km Samstag von Weissenbach nach Reutte = 17,2 km Sonntag von Reutte nach Hohenschwangau und nach Füssen = … Im Urlaub weiterlesen

Was ich heute anders mache

Nach beinahe zwei Jahrzehnten als Kinder- und Jugendarzt in eigener Praxis (und 15 Jahren Blog :-), fallen mir im Rückblick einige Dinge auf, die ich heute anders mache als am Anfang der Niederlassung. Da noch unbedarft, noch bestrebt, alles richtig zu machen, viel näher dran an der Facharztprüfung als heute, ändert sich im Laufe der Arbeit und vor allem der Erfahrung einige Themen. Sehr wenig hat das mit Änderung der Leitlinien oder der pädiatrischen Erkenntnisse zu tun, es sind eher Dinge, von denen ich dachte, „sie müssten eben so sein“ oder „so geht das nun einmal“. Je mehr Patienten durch … Was ich heute anders mache weiterlesen

Sommers, Sonnen, Brand

Die größten Kopfschüttelmomente gibt es in der Praxis stets dann, wenn wir Dinge in der Sprechstunde sehen, die längst der Vergangenheit angehören sollten, weil Aufklärung und mediale Verbreitung zur Vorsicht bei den Eltern gesorgt hat. Stürze sind aber unverändert an der Tagesordnung, ja, auch die vom Wickeltisch, Verbrühungen mit Tee oder an der Heizung. Und eben auch: Sonnenbrand. Marie ist siebeneinhalb, und sie hat nach Aussagen der Mutter den ganzen Mittwoch Nachmittag im hauseigenen Pool und im Garten verbracht. Man hat ja heute eher Pool als Trampolin, willkommen bei diesen aktuellen Temperaturen, verständlich. Marie hat geplanscht, getobt, sie trug zwar … Sommers, Sonnen, Brand weiterlesen

Dinge, die mich im Urlaub beschäftigen*

„Na, Herr Doktor, Sie waren mal wieder nicht da, und wir mussten – wie immer – zum Vertretungsarzt.“ So oder ähnliche passiv-aggressive Vorwürfe bekommen ÄrztInnen gerne zu hören, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen. Dabei erfüllen wir doch lediglich Murphy´s Law, wonach immer genau das eintritt, was am wenigsten erwartet wurde. Oder so ähnlich. Und schließlich geht es uns im Urlaub ähnlich den Lehrern. Urlaub ist eigentlich kein Urlaub. Nur patientenfreie Zeit. Zumindest beinahe. Dinge, die mich im Urlaub beschäftigen…* Abrechnung Noch so ein ungeschriebenes Gesetz: Die Abrechnung für die Praxis fällt immer in den Urlaub, ins lange Wochenende, mindestens … Dinge, die mich im Urlaub beschäftigen* weiterlesen

Lesepotpourri Januar, Februar, März

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Die ersten Monate des Jahres sind üblicherweise die leseintensivsten, die Tage sind kurz, die Abend lang. Dank der Corona-Pandemie ist die Praxis merklich ruhiger als sonst um diese Jahreszeit, da bleibt mehr Zeit zum Lesen. Ich habe zum Glück nach Jahren mal wieder eine Routine im Lesen erreicht: Abends vor dem Schlafengehen mindestens eine Stunde und am Wochenende nachmittags zwei bis drei Stunden. Dazu kommt ab und zu „Die Zeit“ lesen und natürlich die Schnipsel im Internet. Hier also die Lektüren der ersten drei Monate, ganz schön viele, sehe ich gerade ;-)) Sweet Dreams von … Lesepotpourri Januar, Februar, März weiterlesen

Wann werden Kinder gegen C geimpft?

Immer häufiger kommt in der Praxis jetzt die Frage, wann denn nun Kinder geimpft werden können. Also gegen COVID-19. Leider können wir keine befriedigende Aussage treffen, unsere Informationen sind da nicht erkenntnisreicher als die aus der Presse. Ja, Studien laufen, auch großangelegte internationale Studien, aber Ergebnisse können wir erwarten wir nicht vor Herbst diesen Jahres. Ich gehe davon aus, dass es dann (bei hoffentlich gutem Ergebnis) wie bisher zu einer schnellen Erweiterung der Impfzulassungen kommen wird. Aber es geht um Kinder: Naturgemäß braucht die EMA (die Europäische Arzneimittelbehörde) ein wenig länger, die Auflagen sind strenger. Ich wage den Blick in … Wann werden Kinder gegen C geimpft? weiterlesen

Mein Twitter-Account wurde gehackt

Mal in eigener Sache, für alle, die mir parallel oder überhaupt nur bei Twitter folgen: Chronik: 11.2.2021 Mein Twitter-Client Tweetbot kann sich nicht mehr mit dem Twitter-Account @kinderdok verbinden – das kommt häufiger vor, ich habe mir nichts dabei gedacht. Auf die Idee, via Twitter-App zuzugreifen, bin ich leider nicht gekommen. 12.2.2021Weiter kein Zugang. Ich werde stutzig und wechsele auf Twitter. Nein, keine Möglichkeit, mich einzuloggen. Mein Benutzername ist nicht bekannt, die hinterlegte E-Mail-Adresse sei nicht bekannt. Ein 2FA mit Handynummer habe ich nicht eingerichtet, dumm. Meldung an Twitter-Support geht raus, ich erhalte zwei standardisierte Mails von Twitter, in denen … Mein Twitter-Account wurde gehackt weiterlesen

Jahresrückblick I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember + Best of 2020

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Nach dem lesereichen Sommerquartal die Durststrecke im Herbst und beginnenden Winter. Selten habe ich so wenige Bücher zu Ende gelesen, viele abgebrochen – sie werden hier trotzdem erwähnt – , ich habe viel Sachtexte gelesen, auch wegen Corona. Ich merke, wie sehr mich die Social-Media-Arbeit bei Twitter ablenkt, wie wenig ich mich auf einen längeren Text konzentrieren kann. Das muss sich im neuen Jahr ändern. Hier der Lesestoff der letzten drei Monate, abgeschlossene und abgebrochene: The Long Walk von Stephen King Dass ich ein ausgewiesener King-Fan bin, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, jedenfalls schüttelt meine … Jahresrückblick I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember + Best of 2020 weiterlesen

Lesepotpourri Juli, August, September

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Das Sommer-Quartal, inklusive Corona-Eigentlich-Lese-Zeit und dem Sommerurlaub, traditionell genug Muße und Ruhe, um ein paar Bücher zu verschlingen. Wer mag, hier die Lektüren meines Sommers, soweit beendet (an/in ein paar hänge ich noch fest): Dragman von Steven Appleby Steven Appleby ist ein begnadeter Comic-Zeichner, den ich bereits von seinem Twitter-Account, aber vor allem aus seiner Zeichenkolumne im „The Guardian“ kenne. Ich mag seinen Stil und seinen sehr feinen Sinn für Humor. Appleby selbst bezeichnet sich als Cross-Dresser, er ist ein Mann, der gerne Frauenkleider anzieht. Aus dem Struggle rund um diese Liebe hat er nun … Lesepotpourri Juli, August, September weiterlesen

Die Rolle der Eltern beim Impfen

Welche Rolle übernehmen Eltern eigentlich bei der Aktion des Impfens? Also nicht, ob sie dem Impfen zustimmen (natürlich tun sie das als verantwortungsvolle Eltern), sondern, wie verhalten sie sich dabei? Aus der Sicht des Arztes/der Ärztin Wir würden uns wünschen, die Eltern sprechen mit ihren Kindern über die Impfung (ab einem bestimmten Alter, verstehen wird das aber schon ein 1,5jähriger), bereiten sie zuhause vor, zeigen eine frohgestimmte Haltung. Während des Impfens selbst sollten sie ihre Kinder vielleicht ablenken, zumindest aber mit ihnen sprechen, sie halten, auch einmal etwas fester halten, damit das Kind nicht „entwischt“ oder dem/r Ärzt*in nicht in … Die Rolle der Eltern beim Impfen weiterlesen