Lesepotpourri April, Mai, Juni

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Liebe BlogleserInnen, dies sind die drei Monate des Corona-Lockdowns, für uns alle in Erinnerung für die nächste Zeit. Ich hoffe, Ihr hattet ein wenig mehr Muße zum Lesen, vielleicht zuviel davon? Ich bin überrascht, dass es bei mir eine überschaubare Menge an Büchern war, die ich gelesen habe. Aber ok: Meine Kinder musste ich nicht „homeschoolen“, und mein Job fand schließlich auch statt. There you go: Kobane Calling (Graphic Novel) von Zerocalcare Zerocalcare ist ein angesagter Zeichner aus Italien, der irgendwann auf die tolle und etwas naive Idee kam, über den Irak nach Kobane zu … Lesepotpourri April, Mai, Juni weiterlesen

Was mich aktuell an der Corona-Krise am meisten nervt

Dass es immer noch Menschen gibt, die ohne Mundschutz in unsere Praxis marschieren. Stichwort: „Ich gehe ja gleich wieder.“ oder „Ich hole nur was ab.“ (siehe auch: UPS/DHL/Hermes-Fahrer) Dass es Eltern gibt, die mir ein medizinisches Attest „wegen Asthma“ unter die Nase halten, weswegen sie keinen MNS tragen dürfen sollen können, aber trotzdem in eine Praxis gehen, wo sie sich wahrscheinlicher als Risikogruppe anstecken können als woanders. Dass Menschen stöhnen, sie könnten nicht „stundenlang“ einen MNS tragen. Da bekomme man keine Luft. Es werde einem schwindelig. Ja. Danke. Hold my beer. Dass Kleinkindern von den Eltern Masken aufgedrängt werden, obwohl … Was mich aktuell an der Corona-Krise am meisten nervt weiterlesen

Lesepotpourri Januar, Februar, März

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Liebe BlogleserInnen, now for something completely different, neben all den Corona-Sorgen: Es gibt die Lektüren der letzten drei Monate zu listen, vielleicht findet Ihr ja ein oder zwei Bücher für die kommenden Tage und Woche. Nach Aussagen der Bundesregierung müssen wir ja noch wenigstens bis 20.April ausharren (Unter uns Pastorentöchtern: Ich denke, die Ausgehbeschränkungen werden auch noch den Mai andauern. Also genug Zeit zum Lesen.). Es war ein tolles Quartal zum Lesen, bis auf einen Ausfall nur Juwelen dabei. Habe ich ein Glück. The Hunter von Lars Kepler Ein echter Power-Krimi, holladiwaldfee. Ich bekam das … Lesepotpourri Januar, Februar, März weiterlesen

Petition unterschreiben zur besseren kinderärztlichen Versorgung

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) befürchtet eine deutliche Verschlechterung der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. In den pädiatrischen Praxen gibt es bereits heute lange Wartezeiten für Termine – in manchen Regionen werden gar keine neuen Patienten aufgenommen. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in der klinischen Versorgung. Viele Kinderkliniken können aufgrund von strukturellen Defiziten nicht wirtschaftlich arbeiten und sind daher akut gefährdet. „Wir mahnen schon seit langem, dass die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen in diesem Land gefährdet ist. Nahezu überall in Deutschland fehlen Kinder- und Jugendärzte – das gilt nicht nur für die … Petition unterschreiben zur besseren kinderärztlichen Versorgung weiterlesen

Jahresrückblick I – Lesepotpourri November und Dezember 2019 + Best Read

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Liebe Blogleser, Ihr habt Euch inzwischen dran gewöhnt, dass dieses Blog viel „and me“ beinhaltet, vor allem, wenn ich über meine Leidenschaft des Lesens schreibe. Verzeiht es mir. Um die Tradition aufrecht zu erhalten, hier mein Lesestoff der letzten drei Monate: Love, unscripted von Owen Nicholls Mitgebracht aus dem diesjährigen Sommerurlaub, ein Spontankauf in der Buchhandlung. Das Buch lässt sich gut zusammenfassen: „High Fidelity“ trifft auf Nora Ephron, oder: Wie ich ein gutes Konzept abkupfere und einen neuen Roman schreibe. Nick ist ein begeisterter Kinogänger, selbst Filmvorführer, die Story schildert das Kennenlernen der Liebe seines … Jahresrückblick I – Lesepotpourri November und Dezember 2019 + Best Read weiterlesen

Lesepotpourri August bis Oktober

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Der inzwischen eher unregelmäßige Rückblick auf meine Lektüren, diesmal „der Sommer“. Hier der Lesestoff der letzten vier Monate: This is Going to Hurt von Adam Kay Mediziner schauen gerne Medizinerserien, wenn sie gut gemacht sind und lesen auch mal gute Medizinerbücher, wenn sie gut geschrieben sind. Alle haben „House of God“ gelesen. Adam Kay beschreibt seinen Alltag in England als junger Gynäkologe, so weit, so üblich. Das macht er als Tagebuch, mal Blog gewesen, unterhaltsam, lustig, mit viel Kopfschütteln und viel „oh ja, so was Ähnliches habe ich auch mal erlebt.“ Das Buch war ein … Lesepotpourri August bis Oktober weiterlesen

Die 10 besten Medizin-Serien ever

[Blogbeitrag enthält Affiliate Links zu Amazon] 10) M*A*S*H Als Dauerbrenner im amerikanischen Fernsehen fristet M*A*S*H (1972-1983) im deutschen Fernsehen eher ein Nischendasein, dudelt ab und zu durch die Privaten Sender und ist selbstredend jetzt auch auf diversen Streamingplattformen zu finden. Im Rückblick neben No.5 (siehe unten) ist M*A*S*H für mich die früheste Erinnerung an eine Krankenhausserie, eben damals noch via Antenne bei den ersten Privaten. Achja: Es geht um eine Gruppe von Ärzten im VietnamKorea-Krieg, offensichtlich im Studio gedreht, mehr Soap als Klinikserie, mehr Comedy als Realität. 9) Die Schwarzwaldklinik Die einzige deutsche Arzt-Serie, die es verdient, auf dieser Liste … Die 10 besten Medizin-Serien ever weiterlesen

Mitglied werden im Twankenhaus – graphisch

Heute mal nur zwei Bilder und ein Video. Viel Spass. Hier das fertige Produkt. Um was es eigentlich geht: Mitglied werden im Twankenhaus. Wen es interessiert, das hier war quasi „First Draft“ (das Gekrumpel hat die Katze verursacht): Und weil ich gerade dabei war, hier das How-To-Video, mitgeschnitten mit iPad-Bildschirmvideo und dank iMovie etwas nachbearbeitet (schade, dass iMovie keinen beliebigen Zeitraffer spendiert): Mitglied werden im Twankenhaus – graphisch weiterlesen