Wenn mal wieder die Nase juckt…

… ist Heuschnupfenzeit. Und wenn ich aus dem Fenster schaue, dann wird es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Kinder in der Praxis aufschlagen, um sich ihre bitter nötigen Medikamente zur Linderung der Beschwerden abzuholen. Wir sprechen von Heuschnupfen, professioneller von „Pollinosis“, also der allergischen Reaktion auf Pflanzenpollen, insbesondere Gräser- und Baumpollen. Betroffene Patienten haben ab Beginn des Frühlings jährlich wiederkehrende Beschwerden, dabei reagieren Nasen- und Augenschleimhäute allergisch auf die feinen Pollen in der Luft. Zu allem Übel kann es ganzjährig zu so genannten Kreuzallergien kommen, d.h. Pollenallergiker reagieren oft auch auf Nahrungsmittel. Was tun? Den Auslöser definieren: – … Wenn mal wieder die Nase juckt… weiterlesen

Familienanamnese

Mutter: „Herr Doktor, der Maaavin hat seit drei Tagen so Jucken in der Nase und in den Augen. Schaunse mal.“ Ich: „Wird doch wohl kein Heuschnupfen sein? Gibts denn so was in der Familie?“ Mutter: „Nein, mein Mann reagiert nur bissche mit Niesen auf die Blüten da draussen.“ Ich: „Äh, ja… und Asthma oder so hat er aber nicht?“ Mutter: „Das wüsst´ ich. Er hat nur ein Spray, damit muss der dann inhalieren.“ Ich: „Alles klar… Aber Sie selbst haben nichts?“ Mutter: „Neinnein.“ Ich: „Hautprobleme? Atemnot? Auch so juckende Augen?“ Mutter: „Nein nein, ich bin gar nicht allergisch.“ Ich: „Haustiere?“ … Familienanamnese weiterlesen