Wann werden Kinder gegen C geimpft?

Immer häufiger kommt in der Praxis jetzt die Frage, wann denn nun Kinder geimpft werden können. Also gegen COVID-19. Leider können wir keine befriedigende Aussage treffen, unsere Informationen sind da nicht erkenntnisreicher als die aus der Presse. Ja, Studien laufen, auch großangelegte internationale Studien, aber Ergebnisse können wir erwarten wir nicht vor Herbst diesen Jahres. Ich gehe davon aus, dass es dann (bei hoffentlich gutem Ergebnis) wie bisher zu einer schnellen Erweiterung der Impfzulassungen kommen wird. Aber es geht um Kinder: Naturgemäß braucht die EMA (die Europäische Arzneimittelbehörde) ein wenig länger, die Auflagen sind strenger. Ich wage den Blick in … Wann werden Kinder gegen C geimpft? weiterlesen

Mein Corona-Senf XII – #ZeroCovid

Ich bin in einer pandemieprivilegierten Situation. Ich habe einen Beruf, der mehr als kompatibel mit der gesundheitlichen Lage ist, meine Frau ebenso, meine Kinder sind weitestgehend selbstständig in ihrer schulischen Ausbildung (vielmehr lassen sie sich sowieso da nicht reinreden), meiner Praxis geht es ausreichend gut, auch wenn die letzten drei Quartale weit unter den Zahlen des Vorjahres lagen. Meine Haare sind mittlerweile nicht mehr ansehnlich, ich vermisse Kino- und Konzertbesuche und ein leckeres Restaurantessen mit oder ohne Freunde. Vor allem fehlen mir Bummeleien in der Innenstadt, das sinnlose Schlendern durch Geschäfte und das Zeitvergessen in Buchhandlungen und/oder Bibliotheken. Wir waren … Mein Corona-Senf XII – #ZeroCovid weiterlesen

Mein Twitter-Account wurde gehackt

Mal in eigener Sache, für alle, die mir parallel oder überhaupt nur bei Twitter folgen: Chronik: 11.2.2021 Mein Twitter-Client Tweetbot kann sich nicht mehr mit dem Twitter-Account @kinderdok verbinden – das kommt häufiger vor, ich habe mir nichts dabei gedacht. Auf die Idee, via Twitter-App zuzugreifen, bin ich leider nicht gekommen. 12.2.2021Weiter kein Zugang. Ich werde stutzig und wechsele auf Twitter. Nein, keine Möglichkeit, mich einzuloggen. Mein Benutzername ist nicht bekannt, die hinterlegte E-Mail-Adresse sei nicht bekannt. Ein 2FA mit Handynummer habe ich nicht eingerichtet, dumm. Meldung an Twitter-Support geht raus, ich erhalte zwei standardisierte Mails von Twitter, in denen … Mein Twitter-Account wurde gehackt weiterlesen

Praxiswechsel

Sechsjährige in der Sprechstunde mit „gerötetem Auge“. Befund: Mmmmh, wenig? Nichts? Ein bissel Rötung am medialen oberen Augenlid, Konjunktiven reizlos. Ich: „Das sieht gut aus. Vermutlich nur gereizt. Kalte Luft. Wind. Gerieben. Das ist aber erstmal nichts Entzündetes.“ Merke: Immer eine Erklärung geben. Auch wenn der Befund eher, naja, oberflächlich ist. Vater: „Was sollen wir da reinmachen?“ Ich: „Nichts. Das heilt von alleine. Möglichst nicht dran reiben, Zug vermeiden, wenn es nicht besser wird, kommen Sie nochmal vorbei.“ Vater: „Da habe ich jetzt aber ein Problem mit. Sie schreiben mir nie was auf.“ Ich: „Ich schreibe dann ein Rezept, wenn … Praxiswechsel weiterlesen

Osteopathie ist nicht verordnungsfähig

In diesem Blogbeitrag soll es nicht darum gehen, ob die Osteopathie sinnvoll ist oder irgendeinen Effekt hat, der über den eines Placebos hinausgeht, oder ob Osteopathie in bestimmten Situationen sogar schädlich sein kann. Das haben andere an anderer Stelle schon ausführlich dargelegt, ich verweise gerne aktuell auf den Artikel von Edzard Ernst. Heute gehts darum: Osteopathie ist für ÄrztInnen nicht verordnungsfähig. Wir sind der so genannten Heilmittelverordnung verpflichtet, in der therapeutische Verfahren gelistet sind, die verordnet werden können, als da wären Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Ernährungstherapie und Podologie. Nicht zu finden ist die Hippotherapie, Kneipp-Therapie, Chiropraktik, Geistheilung oder eben die Osteopathie. … Osteopathie ist nicht verordnungsfähig weiterlesen

Weniger Infekte dank Corona?*

Im vergangenen Jahr hat sich so einiges verändert. Dazu zählen auch die Besuchsgewohnheiten beim Kinder- und Jugendarzt. Bereits während des ersten Lockdowns haben wir in den Praxen einen deutlichen Rückgang der Patientenzahlen gespürt. Im März und April sind wir zwar selbst aktiv geworden und haben Vorsorgeuntersuchungen und planbare Impftermine verschoben, manche Dinge wie Kontrollen der Sprach- oder Motorikentwicklung für Heilmittel gänzlich abgesagt – Logopädie und Ergotherapie fanden in den Praxen nicht mehr statt. In der Zwischenphase des Sommers, als alles so gut aussah, konnten wir die ganzen Termine abarbeiten und nachholen, der Sommer in der Kinderarztpraxis ist grundsätzlich entspannter. Aber … Weniger Infekte dank Corona?* weiterlesen

Der Säugling ist coronapositiv

Wenn eine junge Familie mit ihrem gesunden Säugling im kinderärztlichen Notdienst ankommt, weil sie eine Woche vorher mit der coronapositiven Patentante Kontakt hatten, und der Test beim Säugling nun auch positiv ist, die Eltern am Telefon bei der Mitteilung des Befundes total durchdrehen und drei Stunden später wieder im Notdienst ankommen, um den Säugling nochmals anschauen zu lassen („ohne Befund“), die Eltern aber trotzdem fragen, ob man ihn nicht ein paar Tage überwachen könnte, dann hat die öffentliche Aufklärung über das Virus nicht gefruchtet, hat das beratende Gesundheitsamt keine ausreichende Beratung geleistet, hat der/die KollegIn im Dienst keine gute Beratung … Der Säugling ist coronapositiv weiterlesen

Jahresrückblick III – die Tagesspiegel-Kolumne 2020

Das dritte Jahr beim Tagesspiegel-Sonntag, wer es noch nicht wusste: Ich belege dort den Slot am ersten Sonntag im Montag, ganz am Ende rechts außen. Aaah! In den letzten zwei Jahren fanden sich die Kolumnen im Anschluss an die Printveröffentlichungen auch im Netz – zu meiner Freude und zu der meiner Online-Leser. Danke dafür. Dies hat sich leider im Jahr 2020 geändert. Ausgerechnet für alle daheim Sitzenbleiber gibt es die Kolumnen nun nur noch hinter einer Bezahlschranke (*). Schade. Warum die Masernimpfpflicht die Kinderrechte stärkt (2.3.2020) Corona: Jeder für sich – für alle (20.3.2020) Corona-Krise: Kinder ohne Schutzraum (27.3.2020) Wir … Jahresrückblick III – die Tagesspiegel-Kolumne 2020 weiterlesen

Jahresrückblick II – die beliebtesten Blogposts 2020

Liebe Leser*innen, der wichtigste Dank des Rückblicks geht an Euch für die Treue beim Lesen des Blogs, an alle, die mir treu geblieben sind, trotz der Ausflüge in die Podcast-Szene oder die zunehmende Vertwitterung des kinderdok-Accounts. Danke fürs Lesen, Kommentieren und Wiederkehren. Natürlich war 2020 für mich auch der Start des Podcasts „Einhornpflaster“, den ich jetzt anfangs dazu genutzt habe, die einzelnen Kapitel von „Babyrotz“ einzulesen. Falls jemand das noch nicht kennt, hier gehts zum Podcast. Hier nun die zehn beliebtesten Blogposts des letzten Jahres, es ging vor allem ums Impfen und oh Wunder, um Corona. Ja, ich war etwas … Jahresrückblick II – die beliebtesten Blogposts 2020 weiterlesen

Jahresrückblick I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember + Best of 2020

[Werbung i.S. von Affiliate Links] Nach dem lesereichen Sommerquartal die Durststrecke im Herbst und beginnenden Winter. Selten habe ich so wenige Bücher zu Ende gelesen, viele abgebrochen – sie werden hier trotzdem erwähnt – , ich habe viel Sachtexte gelesen, auch wegen Corona. Ich merke, wie sehr mich die Social-Media-Arbeit bei Twitter ablenkt, wie wenig ich mich auf einen längeren Text konzentrieren kann. Das muss sich im neuen Jahr ändern. Hier der Lesestoff der letzten drei Monate, abgeschlossene und abgebrochene: The Long Walk von Stephen King Dass ich ein ausgewiesener King-Fan bin, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, jedenfalls schüttelt meine … Jahresrückblick I – Lesepotpourri Oktober, November, Dezember + Best of 2020 weiterlesen