Zucker gegen Blüten

Mariebelle kenne ich schon, seit sie ein Säugling war. Alle Vorsorge-Untersuchungen haben die Eltern bei uns wahrgenommen, alle Impftermine, wir haben Erkältungsinfekte durchlebt, Fütterprobleme, sogar die massive Trotzphase damals im Kindergarten. Die Eltern waren immer sehr an meiner Meinung interessiert, auch zu Erziehungsfragen, wir haben einen guten Draht. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von Heuschnupfen. Ich schaue mir, bevor ich das Untersuchungszimmer betrete, die Karteikarte durch. 2017 und 2018 kam Mariebelle stets im März oder April, je nach Saison, da liefen die Augen, da juckte die Nase, da juckten die Augen und lief die Nase. Das Kombipräparat aus Nasen- … Zucker gegen Blüten weiterlesen

Heuschnupfenberatung in der Apotheke, Selbstversuch

„Hallo, ich hätte gerne Azelastin als Kombipackung, zum Beispiel Aller.go.dil als Kombi.“ „Moment, muss ich erst schauen, ob wir das da haben.“ Tippeditipp. „Ja, wollen Sie das als Augentropfen oder Nasentropfen?“ „Gerne als Kombipräparat, bitte. Einzeln ist es bestimmt teurer.“ „Ich schaue nochmal.“ Tippeditipp. „Nein, leider nicht da.“ „Haben Sie denn ein anderes Kombipräparat mit Azelastin?“ „Ich schaue einmal, Moment…“ Tippeditipp. „Ja, ich weiß jetzt nicht…“ „Da hinten im Regal, das ist doch Li.vo.cab als Kombi.“ „Ja, das ist richtig. Möchten Sie das?“ Sie holt es schnell, bevor ich antworten kann. „Eigentlich nicht, das ist ja Levocabastin, das wirkt bei … Heuschnupfenberatung in der Apotheke, Selbstversuch weiterlesen

One more thing

Der junge Mann leidet. Die Augen jucken, die Nase läuft, rot sind die Hautstellen unter beidem (medizinisch: periorbital und nasolabial). Der Heuschnupfen hat zugeschlagen, dieses Jahr die dritte Saison in Folge, damit erfüllt er alle Kriterien der chronischen Erkrankung. Die letzten zwei Jahre habe sie sich wohl so durchgerettet, jetzt soll der Arzt Abhilfe schaffen. Ich untersuche ihn, mache mir ein Bild, finde keine Lungenbeteiligung (Asthma im dritten Jahr wäre richtig Sch…), die Mutter berichtet von der familiären Belastung mit Allergien (es ist immer der Vater, immer der Vater). Ich hole aus, berate zu begleitenden Maßnahmen wie Fenstergeschlossenhalten in der … One more thing weiterlesen

Wenn mal wieder die Nase juckt…

… ist Heuschnupfenzeit. Und wenn ich aus dem Fenster schaue, dann wird es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Kinder in der Praxis aufschlagen, um sich ihre bitter nötigen Medikamente zur Linderung der Beschwerden abzuholen. Wir sprechen von Heuschnupfen, professioneller von „Pollinosis“, also der allergischen Reaktion auf Pflanzenpollen, insbesondere Gräser- und Baumpollen. Betroffene Patienten haben ab Beginn des Frühlings jährlich wiederkehrende Beschwerden, dabei reagieren Nasen- und Augenschleimhäute allergisch auf die feinen Pollen in der Luft. Zu allem Übel kann es ganzjährig zu so genannten Kreuzallergien kommen, d.h. Pollenallergiker reagieren oft auch auf Nahrungsmittel. Was tun? Den Auslöser definieren: – … Wenn mal wieder die Nase juckt… weiterlesen

Familienanamnese

Mutter: „Herr Doktor, der Maaavin hat seit drei Tagen so Jucken in der Nase und in den Augen. Schaunse mal.“ Ich: „Wird doch wohl kein Heuschnupfen sein? Gibts denn so was in der Familie?“ Mutter: „Nein, mein Mann reagiert nur bissche mit Niesen auf die Blüten da draussen.“ Ich: „Äh, ja… und Asthma oder so hat er aber nicht?“ Mutter: „Das wüsst´ ich. Er hat nur ein Spray, damit muss der dann inhalieren.“ Ich: „Alles klar… Aber Sie selbst haben nichts?“ Mutter: „Neinnein.“ Ich: „Hautprobleme? Atemnot? Auch so juckende Augen?“ Mutter: „Nein nein, ich bin gar nicht allergisch.“ Ich: „Haustiere?“ … Familienanamnese weiterlesen