Bad Orb II

Highlight des Tages: Dass ich Zeit hatte für einen ausgiebigen Spaziergang. Denn schließlich bist Du in Bad Orb, um die Natur zu genießen. Was auch sonst? Heraussprang ein dreistündiges Wandern ins Tal hinein, den Berg hinauf und in weitem Bogen zurück. Es befreit den Kopf. Danke dafür. Affirmation für den Tag. Die Vorträge davor deckten von sensationell bis mehr als bescheiden das gesamte Notenspektrum ab – der Aufruf von Professor Müller aus Kiel, endlich zu beginnen, das Übergewichtsproblem unserer Bevölkerung politisch und gesamtgesellschaftlich anzugehen, wie das uns die WHO schon wiederholt auf den Weg gab, wird wohl verhallen. Denn Politiker … Bad Orb II weiterlesen

Bad Orb ist Zukunft, maybe

Achja, beschauliches Bad Orb, was hast Du mir gefehlt. Ich fahre seit Jahren sporadisch und dann wieder regelmäßig hier vorbei, um mein bescheidenes pädiatrisches Wissen auf Vordermann zu bringen. Ich habe hier meine ersten Seminare vor der Niederlassung besucht, meine ersten Kontakte in die Berufspolitik geknüpft, sogar ein paar Kapitel aus dem Buch geschrieben, damals. Der Ort selbst verändert sich nicht, sobald Du die Autobahn verlässt, bist Du im kleinen Tal des Spessarts verzaubert, weit weg von der Zivilisation. Die City bietet wechselnde Geschäfte, heuer immer mehr geschlossene wegen Geschäftsaufgabe, ein Aufbäumen des Ortes gab es vor Jahren beim Bau … Bad Orb ist Zukunft, maybe weiterlesen

Die Kinder- und Jugendärzte tagen II

Ohje, leider war ich etwas schlampig, was die Berichte aus dem schönen Bad Orb angingen, aber viel habe ich von dem hübschen Städtchen auch nicht gesehen. Heute mittag bekam ich die Gelegenheit, die City zu erkunden, und immerhin: Im Vergleich zu den Jahren zuvor hatten tatsächlich ein paar Geschäfte über die Mittagszeit geöffnet. Trotzdem ist der schöne Spielzeugladen Pleite (habe ich hier überhaupt schon mal ein Kind gesehen?) und ein Souvenirladen (pro Strasse) hat zusätzlich geöffnet. Dafür gibt es die Original Ergerländer demnächst zu sehen, genauso wie das nette Theaterstück „Bunga Bunga“ oder den alljährlichen Gradierwerk-Flohmarkt. Ich freue mich schon. … Die Kinder- und Jugendärzte tagen II weiterlesen

Die Kinder- und Jugendärzte tagen I

Wie jedes Jahr geniessen wir hier die letzten warmen Tage des Jahres, oder die Intermezzi aus gefärbten Blättern vor dem Winter. Der Kurgarten liegt da wie immer: Umsäumt von uralten Alleen, immer seltener belebt von alten Menschen und in letzten Jahr umkränzt von leerstehenden Pensionen. Wir sind mal wieder in Bad Orb, und es gilt, sich fortzubilden, für die Eltern, die Kinder und für die eigene Sicherheit der täglichen Arbeit. Ein paar Sprenkel Berufspolitik, ein gutes Maß an Kollegenaustausch, eine frische Brise Salinenluft, was will der betagte Kinderdok noch mehr? Nun denn – die Patienten daheim sind versorgt, Vertretung ist … Die Kinder- und Jugendärzte tagen I weiterlesen

bericht aus orb III

wirre wortschöpfungs-sprach-euphemismus-verfachdiffizilierungen „labeln“ (sprich: läibelnd) – „katastrophisierend“ – „transmissionsriemen im umgang“ – „schulabsentismus“ – „introzept“ wer hier sprach, war ein psychologe – hatten wir es anders erwartet? wieso müssen bei solchen vorträgen eigentlich immer irgendwelche fremdwortschöpfungen benutzt werden, als hätten wir davon nicht schon genug? manchmal meint man, die vorträge sollen dadurch interessanter werden. in diesem falle schade, denn der vortrag selbst – über die somatoformen störungen im kindesalter – war an sich interessant, und wurde für mich (vielleicht weil mein auskultierorgan ab einem bestimmten temporären punkt über diese vocabulogenese ständig salierte) erst dann so schwierig, rein linguistisch zu sequieren. … bericht aus orb III weiterlesen

bericht aus orb II

na also, das hat doch gar nicht wehgetan! anreise bei sonne, seminar bei sonne (sonne draußen, seminar drinnen), nette kollegen wiedergesehen, alles so ganz prima. das vermittelte wissen erscheint aktuell und gut praxistauglich umsetzbar, mein blättle mit „what-to-do-nachdem-ich-wieder-zurück-bin“ füllt sich langsam. bad orb athmosphäre. der ort hat sich geputzt, das alte gradierwerk erstrahlt in neuem glanze, und gleich daneben zeigt sich ein neues architektonisches unikum, dass die berühmte schwangere auster beinahe kümmerlich erscheinen lässt, hat das bad orbsche ding doch ein paar schwingungen mehr, auch wenn diese deutlich kleiner ist. hier ist das neue wellnessy-hallenbad des ortes beheimatet, es soll … bericht aus orb II weiterlesen

bericht aus orb I

bad orb ist ein nest beschaulicher fleck im mittelhessischen, noch in nahverkehrsentfernung zu frankfurt, ansonsten eher weit weg von allem anderen. hier findet alljährlich für ein paar tage der herbstseminarkongress der kinder- und jugendärzte statt – heißt: fortbildung, austausch unter kollegen, askese. denn viel abwechslung für die freizeit gibts hier nun nicht so sehr. während chirurgen nach lanzarote jetten und die augenärzte nach vancouver (klischee!!), bleiben die kinderärzte im land – ganz tief im land. es gebe ja auch noch norderney oder garmisch – naja. hat wohl tradition. angeblich soll hier der ehemalige präsi des berufsverbandes eine wohnung gehabt haben, … bericht aus orb I weiterlesen