Zecke 2019*

Ich schreibe ja jedes Jahr irgendetwas zu den Zecken, weil sie so in aller Munde sind,… also, naja, nicht hoffentlich da. Ihr wisst schon: Jedes Jahr verbreitet sich eine gewisse Panik um die kleinen possierlichen Tierchen, es existieren die wildesten Gerüchte und kryptische Handlungsempfehlungen. Das werde ich nicht alles wiederholen. Heute nur die neueste Story zu Zecken und weiter unten meine bisherigen „Werke“ zum Thema. Ab 2020 verlinke ich dann dieses Posting hier und tausche nur die Jahreszahl aus. Neulich im Notdienst standen gegen 20.30 Uhr Sohn und Vater an der Anmeldung, es gebe eine Zecke zu besichtigen, genauer: Die … Zecke 2019* weiterlesen

116117

Die ehrenwerte Kassenärztliche Bundesvereinigung hat mich tatsächlich angeschrieben, ob ich nicht auf meinem Blog die bundeseinheitliche Nummer 116117 promoten möchte. Nicht, dass ich mir darauf etwas einbilde, vermutlich war es sowieso nur ein Bot, der alle medizinisch klingenden Websites anschreibt, aber dennoch: Die Idee ist eigentlich ganz gut. Unter 112 kommt das Blaulicht und die Sirene angefahren, jetzt brennt es wirklich, ob Haus oder Hof oder eben der Körper. Dass viele Patienten jedoch diese Nummer wählen, wenn sie nur kleinere Wehwechen haben, hat sich mittlerweile rumgesprochen, die Klagen der Rettungsdienste und Anekdoten über unsinniges Ausrücken des Notarztes sind Legion. Das … 116117 weiterlesen

Ein normaler Notfalldienst

Es haben mich schon mehrere Leser gefragt, was denn nun wirklich in so Notfalldiensten durch die Tür kommt. Hier der Original-Mitschnitt meines letzten Wochenend-Dienstes (8-20 Uhr), übrigens ein Samstag. Viel Spaß. 8:01 (1) 1 Jahr alt (2), Erbrechen ganze Nacht, zuletzt 5 Uhr, hier topfit 8:02 2,5 Jahre, Fieber seit 2 Tagen, „rötlicher“ Urin, Urinbefund oB, Windeldermatitis, Erkältung 8:09 1 Jahr, Verbandswechsel nach Verbrühung vor drei Tagen, Oberkörper, ca. 5% 8:13 2,5 Jahre, Ohrenweh seit Aufstehen, Cerumen obturans (Ohrenschmalz) 8:19 6 Jahre, Ohrenweh seit „eben“, keine Entzündung 8:24 2 Jahre, Halsweh und Erbrechen seit Vortag, Streptokokken-Pharyngitis, Antibiose (3) 8:46 1 … Ein normaler Notfalldienst weiterlesen

Der Abend vor Weihnachten

„In Raum B“, sagt die Krankenschwester. „Bluterguß am Auge, ist wohl gestern gestürzt, sagen die Eltern.“ Sie zeigt den Gang runter und zuckt mit den Schultern. „Was Eltern so sagen.“ Die Schwestern hier haben schon alles gesehen, und ihr Verdacht bestätigt sich meist. Ich habe einen der weniger kritischen Dienste an Weihnachten erwischt, den Samstag vor Heiligabend, der Ansturm ist bisher ausgeblieben. Gerade sitzen nur vier oder fünf Eltern mit Kindern, ich hätte wohl ein wenig Zeit. Im Zimmer ein junges Mädchen, vielleicht dreizehn, auf der Untersuchungsliege, dick verpackt mit schwarzer Daunenjacke und umhalsten Schal. „Die haben gestern Handstand geübt, … Der Abend vor Weihnachten weiterlesen

Neulich im Notdienst

„Hallo, guten Abend, um was geht´s denn bei Ihnen?“ „Die Mira-Belle hier, die ist dran.“ „Und was hat sie?“ „Ich dachte, ich lass mal g´schwind schauen, ob sie morgen in die Kita kann.“ „Und welche Symptome hat sie?“ „Symptome, wie jetzt?“ „Husten? Schnupfen? Erbrechen? Durchfall?“ „Nö. Naja, ein bisschen müde war sie heute, wenn Sie so fragen.“ „Aha. Aber sonst… irgendwie…, also: Krank?“ „Naja. Nicht wirklich.“ „Und…, warum sind Sie jetzt genau gekommen?“ „Ihr Freund, der Pätrick, der war vor zwei Tagen so richtig krank…“ „Ja?“ „… und da wollte ich mal schauen, ob sie sich schon angesteckt hat.“ … … Neulich im Notdienst weiterlesen

Notdienstzecke 2*

Neulich im Notdienst, so gegen 21.30 Uhr. Vater: „Wir sind hier, weil der Hinnerk-Miro hatte eine Zecke.“ Ich: „Alles klar. Und jetzt hat er sie nicht mehr?“ Vater: „Nein, die haben wir entfernt.“ Ich: „Das ist toll von Ihnen. Und was kann ich nun für Sie tun?“ Vater: „Na, sich das mal anschauen.“ Ich: „Die Stichstelle?“ Vater: „Da, wo sie gebissen hat, ja.“ Ich: „Zecken stech … ach egal, zeigen Sie mal.“ Wir begutachten voll Hingabe eine kleine Stelle oberhalb des distalen Endes der rechten Clavikula, vulgo rechte Schulter. Also, ich sehe nichts. Ich: „Das da?“ Ich zeige auf eine … Notdienstzecke 2* weiterlesen

Mäanderne Anamnese abends um 21 Uhr

Neulich im Notdienst. Mutter: „Ich wollte das Gesicht mal zeigen, diese Pickel.“ Ich: „Hat sie die noch woanders?“ Mutter: „Nein.“ Ich: „Sonst ist sie nicht krank?“ Mutter: „Nein.“ Ich: „Medikamente? Allergien?“ Mutter: „Nein.“ Ich schau mir die Kleine an. Sie hat eine beginnende Impetigo, eine superinfiziert trockene Haut im Gesicht. Daher, wie immer bei „Haut“: Mal komplett ausziehen. Ich: „Oh, aber hier an den Handgelenken ist es auch ganz schön entzündet.“ Mutter: „Achja…“ Ich: „Und der Rest der Haut?“ Mutter: „… ist okay.“ Sie zieht währenddessen den Body über Bobeles Kopf. Ich: „Aber der ganze Körper ist ja gerötet.“ Mutter: … Mäanderne Anamnese abends um 21 Uhr weiterlesen

Neulich im Notdienst

Mutter: „Ich wollte mal den Ausschlag anschauen lassen. Ist das normal?“ Ich: „Ja, das ist so eine Reaktion der Wangen, gibts viel im Winter, wenn es kalt ist.“ Mutter: „Was kann ich da machen?“ Ich: „Bissel eincremen, Gesichtscreme, Fettcreme, was Sie haben.“ Mutter: „Und dann wollte ich noch fragen…?“ Ich: „Ja?“ Mutter: „Sieht das normal aus?“ Ich: „Wie jetzt, wegen des Ausschlags, wie gesagt…“ Mutter: „Nein, nein, ob mein Kind so normal aussieht?“ Ich: „Normal, ja… Ja, sicher. Wieso, was meinen Sie?“ Mutter: „Naja, sieht das behindert aus, oder?“ Ich: „Wie, behindert?“ Mutter: „So, geistig, geistig behindert?“ Der Junge war … Neulich im Notdienst weiterlesen

Notdienstzecke

Mutter: „Ja, der Thor-Wart hatte da so eine Zecke.“ Ich: „Hatte…?“ Mutter: „Habe ich selbst rausgemacht.“ Sie hält ein Plexiglasröhrchen hoch. Ich: „Spitze, gratuliere, und was kann ich …?“ Mutter, sie wedelt mit dem Röhrchen: „Einschicken!“ Ich: „Was denn, die Zecke?“ Mutter: „Aber sicher, vielleicht hat sie Bollerose.“ Ich: „Dann würde ich die Zecke trotzdem nicht behandeln. Das kann gut sein, jede fünfte Zecke soll wohl den Erreger in sich haben.“ Mutter: „Ebend, und das möchte ich wissen.“ Ich: „Aber die Chance, sich dann zu infizieren, ist doch eher gering. Vielleicht bei zweihundert Zeckenstichen kommt es einmal zu einer wirklichen … Notdienstzecke weiterlesen

Neulich im Notdienst

„Also, wir waren am Freitag abend schon in der Notfallpraxis, am Sonntag nochmal, und jetzt sind wir wieder hier,“ schmettert mir die Mutter entgegen, als ich am Abend durch die Tür des Notfallzimmers trete. Ich mache meinen wöchentlichen Notfalldienst an der Kinderklinik des Nachbarortes. Es ist Montag. Ich: „Und um was gehts?“ Auf der Liege sitzt ein vielleicht Zweijähriger, der mich taxierend, aber freundlich anschaut. Mein Arztinstinkt sagt: Nicht wirklich krank. Mutter: „Na, Fieber hat er. Schon seit Freitag.“ Ich: „Und sonst? Husten? Schnupfen?“ Mutter: „Ja, Husten und Schnupfen.“ Ich: „Sie waren also Freitag hier, gestern hier und nun heute … Neulich im Notdienst weiterlesen