Neulich im Notdienst

oh no

„Hallo, guten Abend, um was geht´s denn bei Ihnen?“
„Die Mira-Belle hier, die ist dran.“
„Und was hat sie?“
„Ich dachte, ich lass mal g´schwind schauen, ob sie morgen in die Kita kann.“
„Und welche Symptome hat sie?“
„Symptome, wie jetzt?“
„Husten? Schnupfen? Erbrechen? Durchfall?“
„Nö. Naja, ein bisschen müde war sie heute, wenn Sie so fragen.“
„Aha. Aber sonst… irgendwie…, also: Krank?“
„Naja. Nicht wirklich.“
„Und…, warum sind Sie jetzt genau gekommen?“
„Ihr Freund, der Pätrick, der war vor zwei Tagen so richtig krank…“
„Ja?“
„… und da wollte ich mal schauen, ob sie sich schon angesteckt hat.“

… ich weiß, klingt unglaublich. Ist aber so passiert. Nur die Namen habe ich um einen Strich und zwei Pünktchen verändert. Damit sich keiner wiedererkennt.

Achja: Es war 20:45 Uhr.

(c) Bild „oh no“ bei Flickr/Tom WoodwardCreative Commons License

19 Einträge zu „Neulich im Notdienst

  • Aber Kinderdoc! Man fragt doch nach Beschwerden und nicht nach Symptomen! 🙂
    Aber ja – die Leute gibt’s. Das sind dann auch die, die nur noch rasch vorbeischauen um zu fragen, ob es etwas gibt, dass sie nehmen können. Ihr (Partner, Arbeitskollege, Kind ..) ist krank – und sie wollen etwas, dass sie das nicht auch bekommen.
    Wir sind da (leider) immer etwas enttäuschend.

    Gefällt mir

  • Hab ich neulich mittags in einem KH erlebt, Sohn 2 hatte einen Termin in der Kinderkardiologie zur Kontrolle. Die Kardio ist im Bereich der Kinderambulanz, das Wartezimmer war voll. Voll mit lauter putzmunteren Notfällen… Ich war so schockiert und die Schwester sagte das wäre immer so…
    Aber ein Kind das morgens in die Kita muss um 20:45h noch durch die Gegend zu schleifen… Vielleicht bin ich einfach altmodisch oder zu alt… Unsere KiÄ sieht meine Kinder eigentlich nur zu den Impfungen oder sie tragen den Kopf unterm Arm… 😉

    Gefällt mir

    • In unserer Gegend spielen viele Kinder (ab ca.3 Jahre aufwärts) noch um 22.00 Uhr/23.00 Uhr draußen,also kann man das Kind doch auch noch um 20.45 Uhr kurz zum Arzt bringen.Wenn es am nächsten Tag im Kindergarten einschläft muss sich ja die Erzieherin drum kümmern………..

      Gefällt mir

      • Bei mir im Haus gegenüber wohnen auch solche Leute. Da rennt das Kind (ca. 3-4) auch oft noch um diese Uhrzeiten auf dem Flur hin und her und wenn es dann wieder in die Wohnung will ruft es solange nach der Mama bis die Tür aufgeht, und das kann gut und gerne mal 5 Minuten dauern. Da frage ich mich auch jedes mal, ob ich nicht das Jugendamt anrufen soll.

        Gefällt mir

      • Auch hier noch ’nen Kontrapunkt: könnte sein, dass die Kinder gar nicht um 7 in der Krippe landen.

        Ein Argentinierin hat uns mal verraten, dass für sie schockierend war, dass die Kinder nicht im Rahmen der Familie im Laufe des Abends irgendwann einschlafen, sondern Punkt 7 oder 8 Uhr ins Bett gebracht werden.

        Die deutsche Methode ist eine deutsche Normalität, nicht die Normalität.

        http://blog.kinder-verstehen.de/nachlass/

        Gefällt mir

    • Wow, welche Klinik hat denn ausgerechnet die Kinderkardiologie so plaziert dass sich die Herzkinder bei den Notfall-Ambulanzpatienten schön anstecken können? Warum legen sie nicht auch noch die Onkologie in die Ambulanz? Da würde mein Kopfschütteln aber in erster Linie der Planung und Anordnung des Ganzen gelten, das verursacht sicher mehr Probleme als putzmuntere Kinder in der Notfallambulanz.

      Gefällt mir

    • Andererseits täuschen so putzmuntere Notfälle auch, deshalb: Vorsicht bei den Schakkeline-Aburteilungen.

      Mein Kind war heute im Kindernotdienst auch putzmunter. Wegen der entsprechenden Dosis Ibuprofen. Später war sie nicht mehr putzmunter, nachdem die abflaute und das Fieber wieder rapide hochschnellte. Das war dann drei Stunden später. Ich muss kein fieberndes und müdes und trauriges Kind zum Kinderarzt schleifen, wenn der Rest der Symptome wahrscheinlich ausreicht.

      Das Kind hat die erste Dosis Antibiotikum intus. Ich darf bis morgen um acht warten, hab mich nämlich angesteckt, fühle mich jetzt schon super. Aber für mehr als einen Notdienst reichte es hier logistisch in der Gegend nicht und Kind hat Vorrang.

      Ich hätte den Befund natürlich schon früher ahnen können. Hab ich: gestern Nachmittag, also auch nur zur Notdienstzeit. Gefiebert hat das Kind ab Freitag, allerdings ohne den Rest der Symptome und ich bringe mein Kind auch am Freitag nicht unbedingt bei etwas Fieber sofort zum Arzt. Ich Schakkelin, ich? 😉

      Gefällt mir

  • Nich dein Ernst…. O.o
    Da frag ich mich ernsthaft, ob diese Leute nachdenken (können). Selbst wenn das arme Kind verschnupft wäre, hätt es noch ein paar Stunden Zeit gehabt. Und Schlaf heilt auch vieles (aber das glauben mir meine drei auch immer nicht 😜)

    PS: Hieß die Mutter eventuell Schakkeline? 😜😈😇

    Gefällt mir

  • Das sind solche Fälle, wo ich mir wünsche, dass die Notaufnahme oder der Notdienst Gebühren bzw Strafen für missbräuchliche Nutzung erheben kann. Gleichzeitig weiß ich, dass dadurch womöglich echte Notfälle nicht auftauchen, weil die Leute kein Geld haben und Angst haben, zahlen zu müssen.
    Ich finde es echt immer wieder unfassbar womit Leute sich in den Notdienst begeben und dann am Besten noch über die Wartezeit meckern.

    Gefällt mir

  • also nenn freund von nemm bekannten vom mir also dem seine schwester, der war gestern auch ziemlich blümerant. ich geh jetzt auch mal in die notaufnahme.

    oder ins bett…..

    Gefällt mir

  • Ich möchte an dieser Stelle einfach mal Danke sagen, dass Ärzte wie Sie Notdienst machen. Wir durften ihn vor kurzen am Sonntag morgen das erste mal aufsuchen, nachdem die Tochter sich in der Nacht vor Schmerzen wegen eines Harnwegsinfektes krümmte. Da hätte ich nicht bis zum Montag warten wollen. Im Notdienst wurde wir Sonntagmorgen sehr nett und zügig behandelt, haben das Rezept für das Antibiotikum bekommen und waren so schnell wie nie beim regulären KiA wieder draußen. Anwesend war nur ein weiterer offensichtlich leidener junger Patient mit seinen Eltern. War vielleicht die flasche Tageszeit so kurz nach 8:00 am Sonntagmorgen für so spannende Notfälle wie oben beschrieben.
    Auf jeden Fall eine tolle Sache, denn für die Notaufnahme qualifiziert sich sowas ja nicht wirklich, aber weitere 24h bis zu regulären Öffnungszeiten des KiA zu warten wäre auch nicht schön gewesen. Deshalb Danke für diese Arbeit!

    Gefällt mir

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.