interessante gedankengänge

ich hatte schon mal berichtet, dass man manchmal hören kann, was eltern mit ihren kindern im nachbarzimmer so erzählen. heute bin ich zeuge eines interessanten gedankenganges geworden.
mutter: „noch ein moment, dann kommt die kinderärztin.“
kind: „murmelmurmel.“
mutter: „jaja, keine sorge, die macht nichts.“
kind: „murmelmurmel.“
mutter: „du kennst sie ja, die ist ja ganz lieb.“
kind: „murmelmurmel.“
usw.

dann bin ich rein ins zimmer. da sitzt eine zwoeinhalbjährige auf dem schoss der mutter. vertretungspatient.
mutter: „ach guck, das ist gar nicht die frau doktor, das ist ja ein onkel doktor.“

tochters augen werden grösser und grösser.
die untersuchung und dergleichen gingen dann ohne probleme vonstatten, aber am ende konnte ich doch nicht umhin, meine frage loszuwerden:
ich: „wusste ihre tochter denn, dass sie heute bei einem anderen arzt ist?“
mutter: „nein nein. ich habe ihr gesagt, wir gingen zu ihrer bekannten kinderärztin. sonst regt sie sich doch nur auf.“

hä? wtf?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: