au

eine au – arbeitsunfähigkeitsbescheinigung – gibts für kinder ja nicht. aber es gibt die „bescheinigung zum bezug von krankengeld bei erkrankung eines kindes“ – und die gibts, wenn das kind erkrankt ist.

mutter: „hallo, ja, ich brauche diese bescheinigung, dass ich zuhause bleibe. wegen meinem kind.“
medizinische fachangestellte: „äh, was hat der denn? wir können die bescheinigung nur ausstellen, wenn sie auch vorbeikommen …“
mutter: „na, der quengelt eben so rum.“
medizinische fachangestellte:„aber krank ist er nicht?“
mutter: „nee nee, der zickt halt so. will nicht in den kindergarten.“

ja. ne. … bei erkrankung eines kindes. … nicht bei motivationsproblemen.

10 Antworten auf „au“

  1. wat? das is jetzt nicht wirklich passiert oder!?
    manchmal frag ich mich, aber sie sicher auch XD das ist so blöd das es schon wieder richtig gut ist

  2. Zu meiner Zeit als Assi in der Kinderarztpraxis hab ich das auch öfters erlebt….Da kann man nur: mit dem Kopf schütteln, dass die Schuppen fliegen:-)

    1. na, unterstellen wir mal ersteres, aber letzteres gibt es als variante auch. das sind immer die, die das soooo kranke kind zum arzt bringen, und du hier null niente nix am kind findest.

      1. hm.. dazu muss ich aber mal sagen das ich auch oft zum arzt gehe weil das kind fiebert und kaum luft bekommt und da geht es ihm dann wieder gut… für mich nicht erklärbar da der junge nicht makiert, aber bin dann doch froh wenn er gesund ist… wobei ich auch schon erlebt hab das ich zum arzt komme der sagt der junge makiert und das kind kippt da um und der nächste arzt zu dem ich dann bin stellt fest das der kleine pfeiffersches drüsenfieber hat… so kanns gehen
        fakt ist aber lieber geh ich einmal zu oft als einmal zu wenig

      2. ach und klar kann ich verstehen das es sicher manchmal nervend ist, aber ich bin kein arzt und möchte gern von einem fachmann die sicherheit haben das alles ok ist

  3. @engelchenfiona – ach und warum bist du dir sicher das der kleine nicht maRkiert? 😉

    Vor allem, mal ehrlich, wenn das Kind Fieber hat, und ne halbe Stunde später beim Arzt ist, ist das Fieber nicht einfach wieder verschwunden. Nur weil er mal statt 37,2 auf einmal 37,8 °C hat, hat er noch kein Fieber. Es sei den, er wäre ein Frosch, dann wäre das schon bedenklich…

    1. der frosch hat ne normaltemperatur von 34,8 höchstens 35,5 und wenn ich von fieber rede meine ich temp. über 38°C und das er nicht markiert da bin ich sicher weil er noch gern zur schule geht und sich lieber da hin quält als zu hause zu sein
      und so ungewöhnlich ist das garnicht mit der temp. zumal ich meinen kinderarzt auch nicht um die ecke habe
      termin machen, kind anziehen, zum arzt fahren, im wartezimmer zubringen da ist schon gut ne stunde flöten
      er ist nicht der typ dafür und ich behaupte mein kind zu kennen

  4. Ich kenne das Phänomen auch, mit den plötzlich kerngesunden Kindern beim Kinderarzt. Nur dass es bei mir (noch) nicht um irgendwelche Bescheinigungen sondern wirklich nur um das Wohlergehen des Kindes geht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: