Mein Corona-Senf IV

So, die zweite Woche nach dem „Herunterfahren“ der Praxis geht zu Ende. Bedeutet bei uns: Alle Vorsorgen ab dem 2. Lebensjahr und sonstige planbare Termine sind verschoben. Mit Erleichterung bekamen wir die Nachricht der Kassenärztlichen Vereinigung, dass die Zeitfenster, die es normalerweise für Vorsorgen gibt, bis zum Herbst ausgesetzt worden sind. Bedeutet, wir können alles verschobene hoffentlich im Sommer nachholen, und bekommen das auch bezahlt. Hoffen wir, dass der BOT im KV-Rechner das auch so sieht, wenn ich im September eine U8 bei einem Kind abrechne, das schon fünf Jahre alt ist ;-)… Aber Scherz beiseite: Hiermit geht ein großes … Mein Corona-Senf IV weiterlesen

Mein Corona-Senf III

Die Praxis ist leer. Naja, ganz so ist es nicht, aber die fMFA haben alle schiebbaren Termine geschoben, wir machen in den nächsten Wochen keine Vorsorgeuntersuchungen (außer für die U3-U7), keine technischen Untersuchungen wie Seh- oder Hörtests, keine Schulgespräche oder Entwicklungstests, das liegt jetzt alles auf Eis. Impfkinder sind kurz in der Praxis und marschieren direkt von der Anmeldung ins Untersuchungszimmer, eigentlich wie alle – so gut das eben geht. Aber durch die Ausdünnung des Terminplaners wollen wir schlicht einen geringeren Publikumsverkehr erreichen, und dass sich maximal ein oder zwei Kinder mit einem Elternteil im Wartezimmer (und Abstand) aufhalten. Natürlich … Mein Corona-Senf III weiterlesen

Linksammlung The C – Infos für Kids

Auf Twitter fragte letztens ein User (@markmueller1979) nach guten Empfehlungen, wie wir den Kindern die Corona-Pandemie erklären können. Ich klinke mich da jetzt einfach mal ein und sammle hier die empfohlenen Links, Bilder, Videos – gerne zum Ergänzen in den Kommentaren. Meditricks erklärt „Das Virus mit der Krone“: Die Stadt Wien erklärt „Das Corona Virus Kindern einfach erklärt“: ZDF-LOGO erklärt das Virus – verschiedene Videos Per Anhalter durch die Corona-Galaxis – ein PDF in italienisch und deutsch. Von verschiedenen Museen in Italien. Gibt es auch in Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Japanisch usw.. Hier noch die URL: „A curious guide for … Linksammlung The C – Infos für Kids weiterlesen

Mein Corona-Senf II

Ihr werdet alle das gleiche Gefühl haben: Die Sorge, die Panik, die wirklichen Fälle kommen näher, dringen nun in den eigenen Wohlfühlraum ein, erreichen Freunde, erreichen vielleicht Verwandte oder Arbeitskollegen. Über die Medien wollen wir gar nicht sprechen. Ein Freund von uns wurde jetzt positiv getestet, er muss in Quarantäne, seine Familie darf nicht zu ihm, sitzt bei Freunden fest. Die Zahlen in den Landkreisen steigen, weiterhin liegen sie unter denen der Influenzafälle. Die Praxis ist weiterhin erstaunlich ruhig, sicher liegt es daran, dass Kinder eben wenig betroffen sind. Jetzt, wo Schulen und Kindergärten dicht sind, wird es allerdings interessanter: … Mein Corona-Senf II weiterlesen

Mein Corona-Senf

Ok, dann schreibt kinderdok eben auch was zu Corona, nein, korrekt, COVID19. Ich dachte mir zunächst, a) alles ist ja schon mal geschrieben worden und b) nicht jeder muss sich dazu äußern, aber dann c) warten vielleicht doch ein paar wenige Leser darauf, dass ich etwas schreibe dazu und d) gibt es tatsächlich ein oder zwei Dinge zu sagen, die bisher noch nicht zu lesen waren. Zum Beispiel: Ich finde, dass die Leute in meiner Umgebung, also Freunde, Bekannte, aber vor allem auch meine fMFA und die Eltern meiner Patienten recht entspannt mit dem Thema Corona-Virus-Epidemie umgehen. Das mag daran … Mein Corona-Senf weiterlesen

Buchrezension: Lieschen Müller operiert und schrieb darüber

[Werbung] Als Medizinstudent, vielleicht in einer Famulatur, später als Student im Praktischen Jahr, bist Du irgendwann in der Chirurgie, da führt kein Weg dran vorbei. Es reizt, das zu sehen, Du denkst, als Mediziner musst Du einmal im OP gestanden haben. In der Famulatur ist es eine gute Möglichkeit, mal die „Echte Medizin“ kennenzulernen. Denn sind wir alle ehrlich: Vor der schneidenden Zunft haben wir Internisten echt Respekt. Meine erste Famulatur bestand aus einem Monat „Haken- und Maulhalten“, mein betreuender Assistenzarzt sah mich eher als lästigen Klotz am Bein, dem er nicht wirklich etwas beibringen wollte. Naja. Ein paar Nähte … Buchrezension: Lieschen Müller operiert und schrieb darüber weiterlesen

Petition zum Patientenorientierten Datenschutz

Das Twankenhaus hat in der letzten Woche seine Themenwoche zur Digitalisierung im Gesundheitssystem auf Twitter gebracht und die vielen Aspekte aus Sicht der Patienten, der Praxen und der Krankenhäuser beleuchtet. Natürlich gibt es Themen, die uns alle unmittelbarer betreffen, die wurden ja bei früheren Themenwochen bearbeitet und werden bei zukünftigen berücksichtigt. Die Digitalisierung ist jedoch in der nächsten Zeit im Umbruch und wird uns alle noch sehr beschäftigen. Letztendlich muss sie zur Verbesserung und nicht zu noch mehr Bürokratie beitragen, das ist das Ziel. Blogbeiträge könnt Ihr gerne noch auf der Homepage nachlesen, bei Twitter über den Hashtag #GesundeDigitalisierung finden … Petition zum Patientenorientierten Datenschutz weiterlesen

Nasentropfen aktuell

Eine Mutter hatte mir davon schon vor ein oder zwei Wochen berichtet, da war es noch eine Meldung bei einem trivialen Nachrichtensender, nun hat es auch das renommierte „arznei-telegramm“ aufgegriffen: Die Gefahr der Überdosierung bei abschwellenden Nasentropfen für Säuglinge. Um das gleich klarzustellen: Die Kritik richtet sich gegen den Pipettendosierer einer bestimmten Firma. Hier kann nur die gesamte Pipette mit Nasentropfen gefüllt werden, als Einzeldosis soll aber nur ein einzelner Tropfen gegeben werden. Ich habe mir das mal praktisch angeschaut: Das herstellende Firma empfiehlt, die Pipette zunächst komplett zu füllen, um dann soviel auszulassen, bis nur noch ein Tropfen Medikament … Nasentropfen aktuell weiterlesen

Buchrezension: Was wirklich wirkt

[Werbung] Frau Grams hat wieder ein Buch geschrieben. Das musste ich lesen. Natalie Grams ist *die* Leitfigur in der deutschen Szene rund um Kritiker der Heilpraktiker, Schwurbelmedizin, Homöopathie und allem anderen. Ihr Anliegen ist es stets, mit klaren Worten aufzuklären, sich nicht in die religiösen Grabenkämpfe verwickeln zu lassen, sondern in populärwissenschaftlichen Artikeln und Büchern für den/die ganz normalen Konsumenten zu analysieren, damit sich jede/r ein eigenes Urteil erlauben kann. Das hat sie mit ihrem ersten Buch getan, indem sie mit der Homöopathie abrechnete, Frau Grams´grösstes Steckenpferd, ist sie doch selbst eine abtrünnige Homöopathin, im zweiten, indem es ganz allgemein … Buchrezension: Was wirklich wirkt weiterlesen

Warum ich impfe… gegen Windpocken

Viele Hausbesuche machst Du als Kinder- und Jugendarzt heute nicht mehr. Die meisten Eltern sind mobil, die meisten Kinder sind nicht so krank, dass sie nicht auch in die Praxis gebracht werden können. Die Zahl der Patienten am Tag sind so hoch, dass ich es mir nicht erlauben kann, in der Mittagspause oder whenever loszufahren. Ein Zuhause-beatmetes-Kind hier, eine Hausgeburt dort (für die U2), ein abendlicher Schnelleinsatz wegen eines Fieberkrampfes. Vor fünfzehn Jahren musste ich einmal ausrücken wegen Windpocken. Die Mutter schilderte am Telefon, ihre Tochter Marina sei so sehr erkrankt, dass sie sie kaum von der Couch im Wohnzimmer … Warum ich impfe… gegen Windpocken weiterlesen