Brief an einen Schwurbelkollegen

Lieber esoterischer Fachkollege der Kinderheilkunde, Sie sind ja in unserer Gegend bekannt dafür, dass Sie Impfungen ablehnen und lieber mit Zuckerperlen um sich werfen, außerdem die Kinder die Keuchhustenzyanose durchleben lassen und die einundvierzig Fieber bei Masern, um den entscheidenden Entwicklungsschub voranzubringen, den die Heranwachsenden so dringend benötigen, aber manchmal hat es ein Ende mit der Schwurbelmedizin. So finde ich es echt lustig, dass Sie einem „meiner“ Kinder im Notdienst einen Harnwegsinfekt per Pendel und Irisdiagnostik angedichtet haben, es aber dabei nicht für nötig fanden, a) dies mit einem simplen Urinstatus oder gar einer Urinkultur abzusichern und b) das dann … Brief an einen Schwurbelkollegen weiterlesen

Blähungen und Plattfüße

– Kaiserschnittgeburt – Saugglockengeburt – Natürliche Geburt – Tränengangsenge – Blähungen – Lagebedingter Plagiozephalus – Schreikind – Spuckkind – Zahnungsbeschwerden – Schiefes Kind – „Saugverwirrung“ – Nächtliche Schreiphasen – Zu schnelle motorische Entwicklung – Verzögerte motorische Entwicklung – Schnullerbiss – Dauerschnupfen – Häufige Infekte – Allergie – Sprachentwicklungsstörung – Unklare Bauchweh – Senk/Plattfüße – Enuresis – ADHS – Wachstumsschmerzen – Kopfschmerzen – Allgemeine Konzentrationsschwäche – Schulstress Eine nicht abschließende Aufzählung von Diagnosen, warum Kinder angeblich eine osteopathische Behandlung benötigen, nicht wahllos, sondern aus meiner Praxis, gesammelt im letzten halben Jahr! „Indiziert“ wurde die Therapie jeweils von den Hebammen, den Erzieherinnen … Blähungen und Plattfüße weiterlesen

Schwachblüten II

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man Teil einer Bewegung sein darf. Letzte Woche postete ich hier über die Peinlichkeit einer Bachblütentherapie bei Kindesmissbrauch, der Link hierzu erreichte mich aus den Tiefen von Facebook, ihn weiterzuverbreiten habe ich mir verkniffen. Meine Leser sind ausreichend suchmaschinenbefähigt. Und kritisch. Und bewegen. Zwei Tage später hat der Betreiber der betreffenden Website seine Tröpfchen von der Site gelöscht. Das ist konsequent. Nun hoffen wir doch, dass er das Gleiche mit dem Gedönsel zu den Themen „Kinder und Scheidung“ („… den Zorn gegenüber den Eltern zu verringern“), „Schreibaby“ („… das Trauma der Geburt zu verkraften“) … Schwachblüten II weiterlesen

Trotz Behandlung überlebt

Mutter: „Können Sie mir sagen, ob ich da Ferrum phosphoricum geben kann?“ Ich: „Nein, kann ich nicht. Glaube ich nicht dran.“ Mutter: „Ja, das habe ich schon gehört. Aber geben kann ich es trotzdem?“ Ich: „Sicher. Aber es wird nichts dran ändern. Ich bin da ehrlich, tut mir leid.“ Mutter: „Mein alter Kinderarzt hat das immer empfohlen… “ Ich: „Mag schon sein. Ich verbiete Ihnen das ja auch nicht.“ Mutter: „… und es hat immer geholfen.“ Ich: „Heißt?“ Mutter: „Der Melvyn ist immer wieder gesund geworden.“ Placebo? Kann ich. Trotz Behandlung überlebt weiterlesen