Mein Corona-Senf XII – #ZeroCovid

Ich bin in einer pandemieprivilegierten Situation. Ich habe einen Beruf, der mehr als kompatibel mit der gesundheitlichen Lage ist, meine Frau ebenso, meine Kinder sind weitestgehend selbstständig in ihrer schulischen Ausbildung (vielmehr lassen sie sich sowieso da nicht reinreden), meiner Praxis geht es ausreichend gut, auch wenn die letzten drei Quartale weit unter den Zahlen des Vorjahres lagen. Meine Haare sind mittlerweile nicht mehr ansehnlich, ich vermisse Kino- und Konzertbesuche und ein leckeres Restaurantessen mit oder ohne Freunde. Vor allem fehlen mir Bummeleien in der Innenstadt, das sinnlose Schlendern durch Geschäfte und das Zeitvergessen in Buchhandlungen und/oder Bibliotheken. Wir waren … Mein Corona-Senf XII – #ZeroCovid weiterlesen

Mein Corona-Senf XI – Mehr Lockdown jetzt!

Das ist mir zu wenig. Seit heute gilt die nächste Stufe des Lockdowns in Baden-Württemberg. Das Ländle geht damit (mit Sachsen) die etwas härtere Gangart zum bundesweiten Durchschnitt, vermutlich wird ja der Rest der Republik in den nächsten Tagen nachziehen. Was gilt ab heute in BW? Aber, ist das genug? Mir ist das zu wenig. Mir ist der Respekt vor der Vorweihnachtszeit suspekt. Alle Gegenargumente sind mir bewußt, die Wirtschaft liegt darnieder, die Wochen vor dem Fest sind die umsatzstärksten des Jahres usw. – aber: „Erledigung von Einkäufen“ bedeutet weiterhin Shoppen, Shoppen, Shoppen, oder etwa nicht? Die Einschränkung auf „vor … Mein Corona-Senf XI – Mehr Lockdown jetzt! weiterlesen

Filterblase: Wenn Eltern anders entscheiden.

Aus aktuellem Anlass mache ich mir wieder mal Gedanken, vorher Eltern Informationen bekommen und wem sie vertrauen und nicht vertrauen. Gerade bei Neugeborenen, wenn es um das Vitamin K, die Fluorid- und Vitamin-D-Gabe und Impfungen geht, vertrauen Eltern gerne anderen Quellen als den Medizinern. Warum ist das so? Ungefiltert informieren? Unbestreitbar herrscht Unsicherheit vor, geboren aus Unwissen, schließlich kann man sich nicht über alles informieren oder Informationen filtern. Wenn wir Eltern werden, müssen wir mit einem Mal Experten werden für Dinge, die in den Jahren zuvor völlig unwichtig waren. Wir müssen Pädagogen werden, müssen Mediziner werden, müssen Ernährungswissenschaftler und Pflegekräfte … Filterblase: Wenn Eltern anders entscheiden. weiterlesen

privatpatienten gehen bewußter zum arzt

mit privatpatienten habe ich keine probleme. klar, werden jetzt alle sagen, die bringen auch genug geld in die praxis. das ist aber nicht der grund. privatpatienten bringen sicheres geld in die praxis, das ist der unterschied. bei den gesetzlich versicherten weiß ich immer erst nach zwei quartalen, ob ich auch alles bezahlt bekomme (stichwort deckelung) – und bei gesetzlich versicherten sind die abrechnungsziffern inzwischen zum großteil pauschaliert, d.h. ob ein kind zehnmal kommt oder nur einmal, man erhält immer das gleiche geld (übrigens momentan ca. 12 euro pro monat …). nein, ich habe mit privatpatienten, in meinem fall eher privateltern, … privatpatienten gehen bewußter zum arzt weiterlesen