her mit meinem geld

… ach übrigens, da fällt mir ja noch ein, dass ich mir noch eine sturmmaske mit augenschlitzen, einen revolver und einen ausländischen akzent zulegen wollte. damit ich endlich in die hiesige kinderklinik marschieren kann, um die mir zustehenden millionen zu erpressen.

isch kriech doch noch geld wegen der eingewiesenen meningitis von neulich und des blinddarms von letztens. ok, das frühchen mit der rsv-bronchitis war latürnich der bringer schlechthin, da muss ich den preis noch verdoppeln. schließlich hätt´ch die alle auch in die kreisklinik in muckelshausen schicken können. jaaa, so billig bekommt ihr meine patienten nicht.
das konzept ist einfach: du stellst eine schnelle diagnose, malst sie den eltern möglichst in dunklen farben, damit sie die einweisung auch annehmen und dann schickste sie in dein dir nahestehendes gut dotiertes klinikum der spitzenbezahlungversorgung. ja klar, liebe eltern, nach muckelshausen können sie auch fahren, ist auch näher für sie, aber ich bitte sie, wer will da schon hin? da müssen sie auf dem gang schlafen, die schwestern sind alle uralt und die mäuse laufen über die gänge und nicht richtung kinderdoks portemonnaie. und der chef von muckelshausen – die geschichten kennen sie doch bestimmt.
nene, fahren sie lieber nach dingens – die machens besser.

nur die gegenleistung aus dingens funktioniert noch nicht so richtig. der mittelsmann ist im letzten monat ausgeblieben. kein schwarzes köfferchen, nicht einmal ein scheck. tststs. deswegen auch die maskerade. das lass ich nicht auf mir sitzen. oder ob ich doch lieber manni und die jungs anrufe? sein schwager hat sich einen neuen cricket-batter zugelegt. sehr wirkungsvoll bei säumigen krankenhausverwaltungschefs.

10 Antworten auf „her mit meinem geld“

  1. Und ich hatte gestern kurz überlegt, bei der Bank anzurufen und mitzuteilen, daß sie die Leasingraten für unseren neuen Porsche Cayenne (Ironie!!!) doch lieber statt bei uns beim Kreiskrankenhaus hier abbuchen sollen. Und die Urlaubsrechnung schicke ich gleich morgen unserem örtlichen Orthopädietechnik-Haus.

    Kollegiale Grüße, I.

  2. Ich hab auch noch nix aufm Konto, dabei habe ich zwei Leute ins nächst größere Haus zum Schulter-MRT geschickt, einen zum Handchirurgen und zwei zum Orthopäden – da werden doch wohl auch als Studi ein paar Fuffies drin sein, oder was meinst du??? *kringel*

  3. =) Wenn Sie grad dabei sind auszuteilen… wir hätten da ein paar alte Schwestern und Stationsleitungen mal nen Tritt in den Hintern bräuchten um endlich in Rente zu gehen… Ist auch n Kinderkrankenhaus.

  4. Hm, alos so lächerlich ist das gnaze dann doch nicht.
    Ich selber habe eine Praxis für Ergotherapie und auch mir wurde vor ca. 5 Jahren mal von einem Kinderarzt angeboten: dass er mir gerne all seine Patienten-Kinder zur ergotherapeutischen Behandlung schicken würde. Aber gegen einen monatlichen Obulus von mir.
    Grüße (sorry, ich habe nicht meine korrekte mail-Adresse und Name angegeben, war mir dann doch „zu heiß“.
    Aber: solche Geschichten gibt es (und ich könnte noch andere erzählen)

  5. Du könntest auch gleich direkt Geld für die Überweisungen verlangen. Wer mehr zahlt, wird in ein gutes, für ihn passendes Krankenhaus überwiesen. Wer wenig zahlt, kommt zum Metzger um die Ecke. 😀

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: