nochmal nochmal

wir machen ja auch so genannte lungenfunktionsprüfungen in der praxis – um eine asthma-belastung und ähnliches zu erkennen. teil der lufu ist das starke ausatmen der gesamten atemluft innerhalb kürzester zeit, die einsekundenkapazität. und da es für jüngere kinder oft schwierig ist, dem kommando des kinderdoks oder der arzthelferin zu folgen, bieten viele spirometriehersteller animationsprogramme an, die ein visuelles feedback der ausatemleistung liefern. da gibts die pfeile, die auf luftballons fliegen oder die frösche mit den fliegen oder pacman (den kennt eh keiner).

das dürfen sich die probanden selbstredend selbst aussuchen. stärkt die motivation.

und dann kam samuel-patrick.

ich denke noch, warum dauert die lufu so lange? dabei hört man gar keine anfeuerungsrufe der helferin? wieso fängt sie nochmal an, und nochmal und nochmal? und die lösung?

„nochmal nochmal!“ rief der junge mann. erst den pacman, dann die luftballons, dann die frösche, sogar die prinzessinnen und die ichweißnichtwasnochalles. er musste sie alle durchprobieren. und am ende kam keine (in worten: keine!) gescheite lufu heraus. obwohl samuel-patrick schon elf jahre alt ist… zuviel visulles feedback

tjaja. wenn´s die lufu nur als wii gäbe.

4 Antworten auf „nochmal nochmal“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: