2014 im Rückblick – wie es wordpress sieht

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt. Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen. gwendolynkucharsky bekommt die Krone der meisten Kommenatre. Danke dafür. Das wars dann auch mit den Rückblicken dieses Jahr, nach dem ersten Arbeitstag heute gibts bald wieder Aktuelles. Bleib dran 🙂   2014 im Rückblick – wie es wordpress sieht weiterlesen

Liebe Patienten

++++ piep ++++ Guten Tag, hier ist nur die Ansage – unser Praxisteam befindet sich im wohlverdienten Sommerurlaub – bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an die Kollegen monsterdoc, Dr. Johannes oder die anderen medizinischen Blogs, auch Pharmama gibt gerne medizinische Auskünfte. Für die Freizeit dazwischen empfehle ich Nessy, Buddenbohm und all die anderen. Wir kommen irgendwann mal wieder, sagen wir Ende August oder so. Keine Sorge, es gibt wöchentlich einen Blogpost, wordpress-Planung sei Dank, jeweils am Mittwoch, wie sich das für den Arztnachmittag gehört. Passt auf Euch auf — und kommentiert fleißig, vielleicht gelingt es dem Inhaber hier, … Liebe Patienten weiterlesen

Gesucht gefunden

Was die letzten Tage so per Suchanfragen auf meinem Blog landete – kurz kommentiert: „ab wann wieder kindergarten hand fuß mund“ – sobald es dem Kind wieder gut geht. HFM ist ewig vorher und ewig nachher infektiös, also gibt es keinen Grund, ein fittes Kind aus dem Kindergarten zu lassen. Zusatz: „hand mund fußball krankheit“ – Äh. Ja. Zusatz: „wie lange krankschreibung bei hand-fuß-mund-krankheit“ – siehe oben. „impfung im po oder oberschenkel bei baby besser“ – schon wiederholt angemerkt: Gluteus ist obsolet – bitte immer im Oberschenkel impfen lassen. „hebt ihr eure kleinen mädchen hoch wenn sie mal draußen aufs … Gesucht gefunden weiterlesen

Über das Wissen

Ich bin ein Fachidiot, ein pädiatrischer Nerd, ein Scheuklappenmediziner. Damit stehe ich glücklicherweise nicht alleine. Um sich niederzulassen, ist es in Deutschland notwendig, eine fachärztliche Weiterbildung zu absolvieren, was heißt, das sich nach dem Regelstudium von ca. 6 Jahren eine Weiterbildungszeit von nochmals vier bis sechs Jahren anschließt, die uns dann zum Dermatologen, HNO-Arzt, Allgemeinmediziner oder Kinder- und Jugendarzt machen. Den „praktischen Arzt“ von früher, bei dem man sich direkt nach Studium in die eigene Praxis begeben konnte, gibt es heute nicht mehr. Das ist eine lange Ausbildungszeit. Ein entscheidender Nebeneffekt ist, dass wir uns alle spezialisieren, wir werden zu … Über das Wissen weiterlesen

Remember me

Eine meiner Lieblingsseiten im Netz ist vonselben gegangen, eine Welt bricht zusammen. „If we don´t, remember me“ versammelte coole animierte GIFs von Filmszenen, die wie Harry-Potter-Zeitungsbilder wirken – jedes Bild konnte ich Minuten anstarren, alleine, um den „Schnitt“ zu finden. Nennt sich Cinemagraphs. Als ich aber letztens http://iwdrm.tumblr.com/ anklickte, passierte genau das (muss man ein bisschen warten, nachdem die Seite aufgerufen wurde). Sehr traurig, aber ein toller Abgang. Dann: Man nehme eine Suchmaschine der freien Wahl und gebe IWDRM ein – und siehe da… hier gibt es sowas ähnliches. Tag gerettet. Remember me weiterlesen

Wenn Pulse wechseln

„Spread the Word“, bat mich der Vater von this little princess – der Mann ist wirklich medial vernetzt, und ich tue ihm gerne den Gefallen. Inzwischen gab´s auch schon einen Bericht bei der geliebten Josephine, die dank dieses Aufrufes mal wieder von sich hören liess. The Princess hat das WPW-Syndrom – eine wirklich versponnene Fehlinnervation des Herzmuskels, was immer wieder zu schnellen Herzschlägen (Tachykardien) führt, und für Eltern sehr beunruhigend ist. Glücklicherweise gibt es eine hohe Spontanheilung, die restliche Betroffenen werden mit einem kurzen chirurgischen Eingriff behandelt. Problematisch ist das WPW-Syndrom vor allem bei älteren Jugendlichen, wo es gerne im … Wenn Pulse wechseln weiterlesen

Gelesen im Februar

Der Februar war naturgemäß etwas kürzer, die Arbeitszeit dafür umso länger, ich bin im Rückblick überrascht, wieviele Seiten Bücher dann doch zusammen kamen. Das größere Wunder – von Thomas Glavinic Eine Geschichte, die den Berg erklimmt, im wahrsten Sinne des Wortes. Jonas ersteigt den Mount Everest, man weiß am Anfang nicht viel von ihm – auch wenn es das alter ego von Glavinic ist und in vielen seiner Bücher vorkommt – , auf mysteriöse Weise reich, seltsam welterfahren und ein echter Naturbursche. Eine Parallelhandlung erzählt davon, wie er groß wird, in mafiöse Strukturen verstrickt und der Liebe seines Lebens nachsteigt. … Gelesen im Februar weiterlesen