Impfsymposium

Ich habe es getan. So. Ich habe mich schmieren lassen, durchfüttern, indoktrinieren. Ich habe meinen Verstand an der Garderobe bzw. im Hotel abgegeben und bin nun zum Büttel der Pharmaindustrie verkommen: Ich war auf dem Impfsymposium eines Impfstoffherstellers. Zur Vorbereitung hatte ich mir nochmals die Einladung der Anthroposophen zum "Impftag" (wie sie die ihrige impfkritische … Impfsymposium weiterlesen

kinderdok in Berlin IV

Heute ein Zitat aus einer Vorlesung, das Leitmotiv des Kongresses sind ja Familien mit Migrationshintergrund, also beschäftigen wir uns mit Mehrsprachigkeit: Hannah: "Mami, heute habe ich ein Bild in der Kita gemalt." Mutter: "And did they say 'Well done, good Hannah!' ?" Hannah: "Nein, 'liebe Hannah', cause it's German!" (c) Rosemary Tracy Was noch? - … kinderdok in Berlin IV weiterlesen

kinderdok in Berlin III

Jetzt hat der Kongress begonnen, und ganz brav habe ich mich in die Auftaktsymposien gesetzt, über probiotisches Babyfutter und Neue Impfungen für die Kleinen. Wieder schwingt hier Werbung mit, die Dozenten präsentieren zwar Unabhängigkeit, aber wer Produktnamen in seinen Vortrag mischt, der kann sich dieselbe in die Haare schmieren. Ich gebe zu: Genau in diesem … kinderdok in Berlin III weiterlesen

kinderdok in Berlin II

Bilanzen des ersten Tages in der Hauptstadt: - Die Elbe ist tatsächlich ordentlich überfüllt, die Nachrichten haben recht (guter Einblick beim Einschwenken gen Brandenburg) - Tim Mälzer wirkt in real feister als im Fernsehen (Defilee bei der Bertelsmann Party - ich war nicht geladen) - Berliner gehen immer noch bei Rot über die Strasse, Fahrradfahrer … kinderdok in Berlin II weiterlesen

kinderdok in Berlin I

Kollegin muss schon schon wieder alleine ran, denn der Chef fliegt morgen früh morgens nach Ber(/a)lin, auf den Kinder- und Jugendärztetag, neue Eindrücke sammeln, Fortbildungspunkte mitbringen und Kugelschreiber. Gebucht habe ich das Präventionsseminar gegen den Burnout und irgendwas mit Jugendlichen, dazu kommen die Hauptvorträge und am Freitagabend die festliche Feier. Ich wieder nur in Jeans. … kinderdok in Berlin I weiterlesen

Die Kinder- und Jugendärzte tagen II

Ohje, leider war ich etwas schlampig, was die Berichte aus dem schönen Bad Orb angingen, aber viel habe ich von dem hübschen Städtchen auch nicht gesehen. Heute mittag bekam ich die Gelegenheit, die City zu erkunden, und immerhin: Im Vergleich zu den Jahren zuvor hatten tatsächlich ein paar Geschäfte über die Mittagszeit geöffnet. Trotzdem ist … Die Kinder- und Jugendärzte tagen II weiterlesen

nachlese

am schwierigsten nach einer praxisauszeit ist das wiedereinsteigen in den tagestrott. jeder kennt das: nach dem urlaub, nach krankheit, bei mir heute nach der fortbildung. weimar war im speziellen eine ganz andere welt als das beschauliche städtchen, in dem ich hier so arbeite. aus dem literarischen nationaldenkmal zurück in die provinz. vom dichterfürsten zurück in … nachlese weiterlesen

bericht aus orb III

wirre wortschöpfungs-sprach-euphemismus-verfachdiffizilierungen "labeln" (sprich: läibelnd) - "katastrophisierend" - "transmissionsriemen im umgang" - "schulabsentismus" - "introzept" wer hier sprach, war ein psychologe - hatten wir es anders erwartet? wieso müssen bei solchen vorträgen eigentlich immer irgendwelche fremdwortschöpfungen benutzt werden, als hätten wir davon nicht schon genug? manchmal meint man, die vorträge sollen dadurch interessanter werden. in … bericht aus orb III weiterlesen

bericht aus orb II

na also, das hat doch gar nicht wehgetan! anreise bei sonne, seminar bei sonne (sonne draußen, seminar drinnen), nette kollegen wiedergesehen, alles so ganz prima. das vermittelte wissen erscheint aktuell und gut praxistauglich umsetzbar, mein blättle mit "what-to-do-nachdem-ich-wieder-zurück-bin" füllt sich langsam. bad orb athmosphäre. der ort hat sich geputzt, das alte gradierwerk erstrahlt in neuem … bericht aus orb II weiterlesen