hilfe! zecke!

ich: „so, zecke ist draussen. sehen sie, die läuft sogar noch.“
mutter: „iiih, die läuft noch?“
ich: „ja, ist doch prima, wer komplett ist, lebt.“
mutter: „uaah, und ich dachte, die ist schon tot.“
ich: „äh, nein. zecken leben, wenn sie stechen. sonst haben sie nichts davon.“
mutter: „iiiih. aber jetzt, jetzt machen sie sie tot, ja?“
ich: „nein, ich setze die immer vor der praxis im grünen aus. ja, die wandert in den mülleimer.“
mutter: „gut! guuut!“

achso, ein kind gab´s auch. die hat sich gar nicht an der ganzen aktion gestört. hat die ganze zeit gepuzzelt.

18 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Gunnar
    Jul 15, 2009 @ 16:09:50

    Naja, Zecken. Abgesehen von Mücken die vielleicht einzige Tierart, bei der ich keine Gnade kenne. Die wandern alle samt und sonders in Aquarium zu den Skalaren. Die wissen schon, wie man mit denen umgeht…

    Antwort

  2. Martin
    Jul 15, 2009 @ 16:11:50

    Bei uns bekommen die immer ne artgerechte Feuerbestattung. Seit dem mein Hund mit Verdacht auf Borellien beim TierDoc war, achte ich dann auch endlich mal auf die Behandlung mit Frontl|ne oder ähnlichem…
    Sollte ich selbst mal son Drecksvieh haben, werd ich bestimmt Panik schieben 😦

    Antwort

  3. Fiona
    Jul 15, 2009 @ 17:15:49

    brrrrr zum glück sind wir von dem viecher bisher verschont geblieben, aber zur sicherheit hab ich zeckenzange im haus

    Antwort

  4. Erdbeertal
    Jul 15, 2009 @ 17:31:09

    Das mit dem Ekeln hab ich sein lassen als mir ein Ausflug in ein Dickicht gleich 14 aufeinmal eingebracht hat.
    Dieses Jahr geht es musste erst eine entfernen. Deswegen läuft bei uns noch keiner zum Arzt.

    Antwort

  5. berlinerweisse
    Jul 15, 2009 @ 17:40:45

    Und, hat der Kleine auch Doxycyclin mitgegeben bekommen? 😀

    Antwort

  6. Daniela
    Jul 15, 2009 @ 19:42:27

    *g* Das könnte ja glatt ich gewesen sein! 😉

    Antwort

  7. dasPossum
    Jul 15, 2009 @ 23:13:06

    Unsere erste Zecke hab ich selbst entfernt. Vor zwei Wochen. Seitdem wurde einmal panikartig wegen plötzlichen Kopfschmerzen bei der Ärztin angerufen und einmal die Notaufnahme wegen 40 Grad, Kopfschmerzen und Nackenschmerzen aufgesucht.

    Ich bin da echt panisch und steh dazu.

    Gut, nicht so panisch eine Prophylaxe-AB-Kur zu machen, aber paranoid genug, lieber einmal zuviel als zu wenig qualifiziertes medizinisches Personal drüber schauen zu lassen.

    Antwort

    • DeserTStorM
      Jul 16, 2009 @ 09:22:02

      Ach und hat die Panik was gebracht? Aus das vielleicht jemand drüber gelächelt hat? 😉

      Ähm wegen 40 Grad musste nicht in die Notaufnahme. Wir hier machen dann immer die Fenster auf oder so, dann ists auch gleich nicht mehr so warm.

      Antwort

      • daspossum
        Jul 16, 2009 @ 11:35:25

        Gelächelt hat eher niemand. Sie wollten meine Tochter gleich dabehalten und ließen sich dann erstmal auf eine Blutentnahme runterhandeln:-)

        Und wegen 40 Grad gehe ich auch normalerweise nicht in die Klinik — ich hab einen gelernten Mediziner im Hause wohnen. Wohl aber, wenn das Kind erhebliche Nackenschmerzen hat *und* von einer Zecke gebissen wurde.

        Antwort

  8. gesundheitsexpertin
    Jul 16, 2009 @ 12:30:05

    Jedes jahr gibt es Zecken. Und jedes Jahr bricht wieder die Panik aus. Schon interessant, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier:-)

    Aber es gibt auch Seltenes: Junge in der Praxis, rechtsseitige Facialisparese, Z.n. Zeckenbiss vor zwei Wochen. Das sieht man auch nicht alle Tage…..

    Antwort

    • Jürgen
      Jul 17, 2009 @ 11:26:48

      Naja, 9 Wochen krankgeschrieben wegen Borrelliose. Andauernde Muskelkrämpfe im Brust und Rückenbereich. Da soll mir mal keiner von Panikmache sprechen…

      Verbrennt die Viecher, Mülleimer ist keine Lösung.

      Antwort

  9. Käfer
    Jul 16, 2009 @ 13:13:21

    hihi, ich habe mir erst heute morgen eine beim Arzt rausmachen lassen. weil sie in der Kniekehle, da wollte ich nicht selbst dran rumfummeln. meine hat auch noch gekrabbelt (und ich habe nicht geschrien^^)…

    Antwort

  10. psychodoctrix
    Jul 16, 2009 @ 22:19:00

    Ich habe dieses Jahr das erste Mal in meinem Leben selber zwei Zecken gehabt…. mittlerweile bin ich allerdings der Held darin, Zecken auch mit nicht vorhandenen Hilfsmitteln bei Kindern an unmöglichen Stellen zu entfernen 😉 Und nein, ich werde nicht panisch bei Zecken, ich hab erst einmal ein Erythema migrans gesehen und werde auch bei mir erst dann mißtrauisch, wenns mir richtig dreckig geht…

    Antwort

  11. merapi
    Jul 20, 2009 @ 20:38:55

    Bitte die Viecher wirklich totmachen, irgendwelche geeigneten Desinfektionsmittel stehen Ihnen ja zur Verfügung. Die Biester sind sehr zäh und können u.U. dem Müll wieder entkommen, auch wenn der Eimer entleert wird, draußen in der Tonne. Besser als die Mülltonne ist die Toilette, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das Viech lebend der Kläranlage entsteigt …

    Der Grund meiner Besorgnis: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/191/421952/text/

    (Zecken überleben Vollwaschgang)

    Das sollte auch Grund sein, dass trotz sofortigem Klamottenwaschen selbige trotzdem nochmal kontrolliert werden sollten, wenn die Kinder im Wald und Flur waren.

    Antwort

  12. Trackback: zecke schnipp schnapp « kids and me
  13. Trackback: Time for tick-panic – world news
  14. Trackback: Zeit für Zeckenpanik – Nudusam.com

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s