بخشش‎

bakshish.
na klar – diese auswüchse musste die schweineneue grippe selbstredend auch noch haben: an den grenzen zu bulgarien, wohl auch kroatien, mazedonien usw. (sorry für diese bemerkung: die üblichen verdächtigen) gibt es inzwischen findigen polizisten, die die armen reisenden aus den westlichen ländern rauswinken und nach einer bescheinigung fragen, die ausweist, dass man nicht an der schweineneuen grippe erkrankt ist.
so melden es zumindest die kinderärztlichen buschtrommeln bundesweit.
vorsicht: nach auskunft sowohl des adac wie auch der gesundheitsämter gehts hier nur um das schnelle geld, bakshish, بخشش‎ , bestechung, abzocke.

aber die eltern sind verständlicherweise verunsichert – und fragen trotzdem nach einem solchen amtlichen zettel. wir können das nicht ausschreiben: ist doch auch unrealistisch. ist das kind heute gesund, kann es sich in den nächsten tagen bis zur abreise immer noch die grippe einfangen.
und: das ist mal wieder kein reiseservice der krankenkassen – und damit privat zu entlöhnen. mit untersuchung. mit zettel und briefkopf. verstehen die leute natürlich wieder nicht.

leider gibt es auch tolle kollegen, die einfach mal so eine bescheinigung ausfüllen, mitgeben, patienten nicht gesehen – gefälligkeiten. und das wiederum halte ich nicht für richtig. denn erstens haste eine bescheinigung dabei, ist es sicher die falsche, und die hand wird trotzdem aufgehalten. und zweitens hat das kind am ende doch eine grippe, haste sogar noch standesrechtlich strafbar gehandelt. und drittens: „der doktor xyz schreibts aber auch auf.“ war schon immer unkollegial.

für bulgarienreisende

6 Antworten auf „بخشش‎“

  1. Ein Glück, dass es in Deutschland keine Korruption gibt! So kann man immer auf solche Länder blicken und das gute Gefühl haben: „Bei uns gibt es sowas ja nicht!“ 😉

  2. War schon vor Tagen bei Medizynicus zu lesen. Und da war (soweit ich mich erinnere) auch ein Link zu einem Wisch, der einem bescheinigt dass man keine Impf-Bescheinigung braucht.
    Schweinegrippe-Impfung beim Medizynicus: http://medizynicus.wordpress.com/2009/07/22/schweinegrippe-impfung-gibts-schon/
    (den Wisch gibts bei der Bulgarischen Botschaft, zu erreichen über den verlinkten ADAC-Artikel)

    (Erinnert mich an die Versicherungsbescheinigung für das Einschreiben an der Uni – ist man über 30, kriegt man diesen Wisch nicht von der Kasse, weil die Kasse sagt, dass man keinen Wisch braucht. Was man stattdessen braucht, ist ein Wisch (von der Kasse), wo drauf steht, dass keine Versicherungspflicht besteht und man deshalb den anderen Wisch nicht braucht. Und DAS erklär dann mal einem DAAD-Studenten, der weder Deutsch noch Englisch wirklich unfallfrei spricht… (und mein Arabisch ist leider ziemlich nicht-existent))

    1. … oh, war schon bei medizynicus zu lesen – wusste nicht, dass er die dpa der blogs ist. sorry, dass mir das durchgegangen ist.

      1. Sorry, das sollte keine Kritik an dir sein, nur der Hinweis dass es da schonmal ne Lösung zum Problem gab.

        Entschuldige bitte, falls das falsch rüberkam.

  3. Ich hab das auch schon gelesen, allerdings in der Variante, dass am Zoll oder von Polizisten eine Bescheinigung verlangt wird, dass man gegen die Schweinegrippe geimpft ist – nur, es gibt ja noch gar keine Impfung! Und wenn man es nicht ist, kann man sich dort impfen lassen (was einem da wohl gespritzt wird?) natürlich gegen eine Gebühr.
    Da habe ich mir gedacht: Was wäre, wenn ich mir zuhause so ein „Schweinegrippe-Impfung-Gehabt“ – Formular selbst auf dem Computer zusammen-basteln würde? Ich würde es (natürlich) nur dann vorweisen, wenn so ein korrupter Polizist danach fragen würde. Ich denke: solange es das sowieso nicht gibt, kann er mir ja auch nicht (ohne sich zu verraten) nachweisen, dass das nicht echt ist. Oder?

  4. Welche Farben der Uniformen die richtigen sind – kann man das auch irgendwo erfahren?

    Ansonsten: the same procedere as every year…

    Wir sind in Kroatien auf der Landtrasse mal rausgewunken worden wegen angeblichen zu schnell Fahrens. Stimmte definitiv nicht – nur irgendwann haben wir 300€!!! bezahlt, weil sie uns nicht weiterfahren liessen, den Führerschein und das Womo konfiszieren wollten. In dem Moment ist man machtlos.

    Die Botschaft anrufen hilft in dem Moment auch nichts – die sind weit weg! Wir haben vor, in den Kosovo zu einer Hochzeit zu fahren – mal sehen was uns da erwartet…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: