liebe tkk

liebe tkk – du musst jetzt leider mal herhalten für die vielen schrottwerbebilder, die man so regelmäßig in diversen kostenlosen zeitungen findet, die tagtäglich in die praxis flattern. liebe tkk, schau doch mal selbst:

nur als info: impfspritzen werden nicht never ever durchgespritzt, um die luft aus dem konus zu befreien. denn a) macht das bissel luft wirklich nichts aus b) benetzt der impfstoff unvorteilhaft den konus der kanüle, was zu kontamination des stichkanals führt und damit zu höheren lokalen nebenwirkungsraten (denn der impfstoff gehört in der regel in den muskel und nicht in die haut) und c) ist das spritzen mehr was für schlechte us-arztserien und fern der realität.

ganz abgesehen davon impfen wir eh keine armen teddybären und die spritze sollte man zwar vorbereiten, aber das kind darf auch schon vorbereitet sein (oder möchtest du vielleicht durch den stoff des t-shirts spritzen?).

14 Antworten auf „liebe tkk“

  1. Jawoll! Treffsicherst die absolut nebensächlichsten Aspekte des Impfens besprechen!
    Damit nur ja niemand auf die Idee kommen kann, dass Impfen an sich ein Unsinn sein könnte …

  2. „(oder möchtest du vielleicht durch den stoff des t-shirts spritzen?).“

    Zumindest würde der Stoff dann den Impfstoff vom Konus der Kanüle aufnehmen …

  3. So wie die Kleine den Teddy hält ist doch eines völlig klar, das Bild ist in einer Teddy-Klinik entstanden und Teddies sind unempfindlich gegen alles… also Augen auf beim Bilderkauf liebe TK-Redaktion und das nächste Mal in der Rubrik „Realität“ nachschauen…

  4. Danke für den Hinweis. Das wäre mir jetzt echt nicht aufgefallen. Man sollte Werbebilder wieder viel öfter mit offenen Augen betrachten. 🙂

  5. Wie „schlimm“ ist das mit der Luft denn eigentlich?
    Ich meine auch schon in Packungsbeilagen (Enbrel) davon gelesen zu haben, dass man die Luft entfernen soll (bei subcutaner Anwendung).

  6. Test am Kind ergibt: „Mama?! Ist die Spritze da HUNDERT METER GROß? Tötet die Frau jetzt das Mädchen?“

    Na ja, ist ja hoffentlich für Eltern, das TKK-Heft… und an einem dieser verregneten Nachmittage, wenn die Bande einem den letzten Nerv geraubt hat, kommt einem dieses Bildchen in den Sinn und man denkt: „Jawoll. Impfen. Das haben sie jetzt davon, die kleinen Nervensägen!“

  7. Von der fachlichen Seite hast du schon vollkommen Recht aber abgesehen davon finde ich das Bild nicht gerade Angsabbauend.
    Die Spritze schön hochgehoben, das Kind mit Kuscheltier im Hintergrund, gleich wird die Spritze hineingejagt. Mein Kind würde ich das so nicht zeigen.

  8. Klassisch gestelltes Foto. Es entspricht dem Bild, das man als Laie halt so hat von einer Spritzengabe beim Arzt. Dass es nicht so ist – und dementsprechend unfreiwillig komisch, fällt nur dem Fachmann auf (=Dir) 🙂
    woher ist das Bild denn?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: