prognose

mensch, wat hab ich doch für´ne fiese charakter: da warte ich doch tatsächlich jeden tag drauf, dass sabine sich krankmeldet wegen durchfall, scharlach, fieber, husten, weiß-ich. aber es passiert nicht, jeden morgen ist sie pünktlich, gesund und fit. rein statistisch in der dritten woche müsste eigentlich jetzt für das küken der erste infekt kommen. mensch, was bin ich doch gemein.

13 Antworten auf „prognose“

  1. Panda XD

    Danke Kinderdoc… du hast mir den Tag versüßt! *Hatschi* *huch?* Die Reaktion von Mama ist fantastisch: Was bist du und was machst du denn da?

    gnihihihi ich könnt sterben vor Niedlichkeit!^^

  2. Hat Sabine vielleicht im privaten Umfeld ebenfalls viel mit Kindern zu tun? Wenn ja, dann ist ihr Immunsystem sicher gut gestärkt. Mir ging es damals auch wie Sabine – Praktikas auf der Kinderstation, in Kindertagesstätten, später mit Töchterchen in Spielgruppen, Babyschwimmen, Kinderturnen etc. Viren und Bakterien hatten bei mir keine Chance.
    Auch Töchterchens Immunsystem ist super, dank viel Kontakt zu anderen Kindern, viel Natur und „raus bei JEDEM Wetter“ ! Unser Kinderarzt kennt uns fast nur durch die Vorsorgeuntersuchungen und das findet er klasse. Ich glaube 3-4x waren wir in knapp 8 Jahren mal ohne VU bei ihm.

    Vielleicht mag Sabine aber auch keine Statistiken und fällt gerne durch das Raster. Der Infekt kommt dann später irgendwann, vor allem wenn man gerade darüber spricht, dass sie so fit ist. Frei nach dem Motto: „Spricht man von der Wüste, dann kommt das Kamel!“

    PS: Der Panda ist wirklich klasse !!!

  3. Vor Urzeiten habe ich ein Schülerpraktikum bei einer Kinderärztin gemacht. Eine Woche nach Ende des Praktikums hatte ich die Masern. Das hat mich für eine ganze Weile aus dem Gefecht gezogen.

    By the way: Leute, laßt Eure Kinder impfen, „Kinderkrankheiten“ sind echt kein Spaß!

  4. Das einzige was mich in meiner Lehrzeit 1993-96 beim Internisten umgehauen hat, war die Grippeschutzimpfung.
    Da dachte ich ernsthaft, nach 3 Wochen Bettlägerigkeit, ich müsste sterben.
    Ich bin da eher das Modell Fels in der Brandung, mich haut einfach nichts um….

    Mit 3 Kindern haut mich auch nicht wirklich was aus den Latschen, ich bin so Gesund, ein Arzt wird niemals Reich an/mit mir 😉

    LG
    Frau Muschel

  5. *seufz*

    Kinderdok, kennst du den Unterschied zwischen „Statistik“ und „Tautologie“?
    Falls nicht, solltest du das dringend nachschlagen.

  6. Oh, ich erinnere mich noch zu gut, wie ich mit Anfang 20 mal ein Jahr in einer Krabbelgruppe gearbeitet habe. Nie in meinem Leben war ich so oft krank wie in diesem einen Jahr. Ich hatte sie alle!
    Aber vielleicht hat Sabine ja ein stärkeres Immunsystem als ich damals, drücken wir ihr die Daumen!

  7. Nach meiner ersten Woche Famulatur beim Kinderarzt kam auch der gute alte Husten- die Ärztin konnte sich ein Lachen nicht verkneifen- die MTAs hatten schon gewettet, wann es mich erwischt (:

    PS: der Panda ist doch wirklich die Geheimwaffe gegen jeden Anflug schlechter Laune

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: