ganzheitliche medizin

mutter: „wissense, der hat immer wieder bauchweh. vielleicht machense mal so einen ultraschall – um zu sehen, ob´s vielleicht doch psychisch ist.“

doch, ja, mir ist die kausalkette schon klar. aber im ersten moment war ich versucht, die seele neben der milz zu finden.

15 Antworten auf „ganzheitliche medizin“

  1. Das ist wirklich nett ausgedrückt von der Mama. =-)
    Zumindest weiss sie das es auch psychisch bedingt sein kann. Andere bringen ihr Kind von Arzt zu Arzt und wollen nicht wahr haben, das dem Kind vielleicht was auf der Seele liegt. Sie glauben „Er/Sie hat doch alles – Nintendo, Wii, eigenen Fernseher …. Wir machen/kaufen doch alles für sie/ihn.“ etc) Sie wollen Probleme nicht sehen.

  2. Wie süß! Und sogar völlig korrekt, ob nun bewusst oder unbeabsichtigt ;o)
    Und wer weiß? Ich sach nur enterisches Nervensystem…

    Apropo: Kann man das eN eigentlich „sehen“? Ob nun per Ultraschall oder Röntgen oder sonstwie (nicht-sezierend)?

  3. Naja, die Griechen verorteten immerhin den Thymós, also das, was für Emotionen und Begierden verantwortlich ist, im Zwerchfell. Wenn’s da also zwickt – wer weiß? *gg*

  4. Also, nun muß ich mal eine Lanze für die Mütter brechen:
    Doc, Sie haben jahrelang studiert und gelernt.
    Aber eine Mutter hat gerade mal 9 Monate Zeit! sich mit der Materie zu befassen, wobei sie erst nach und nach mit verschiedenen, für sie neuen, Tatsachen konfrontiert wird.
    Den Muttis fehlt naturgegeben die Distanz zum leidenden Ableger.
    Und mal abgesehen davon, dass Ultraschall ja wohl eine harmlose Untersuchungsmethode ist, wer weiß, vielleicht findet sich in so einem Kinderbäuchlein ja wirklich noch was, was Ihr Docs bislang noch nicht entdeckt habt.
    Wundern würde ich mich jedenfalls nicht 😉
    LG Sweetkoffie (4fach Mutti)

    1. Ich glaube die Lanze war unnötig 🙂 Der Kinderdoc hat schon verstanden was die Mutter wollte. Die Formulierung ihrerseits war trotzdem witzig.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: