Fußballkompetenz in der Praxis

Wir haben in der Praxis den EM-2016-Spielkalender hängen, die Kästchen werden, naja, konsequent verspätet ausgefüllt, außerdem: Wie bei den meisten Plänen dieser Art sind die Ausfüllkästchen sowieso zu klein.

Steht ein zehnjähriger Fan (mitsamt „Mannschaft“-Trikot, Reus) vor unserem Plan und studiert ihn genau.

Fan: „Was´n Ditschl?“
Ich: „Na, Deutschland. Da war zu wenig Platz zum Ausschreiben.“
Fan: „Aha… Und No-Ir?“ Er tut sich wirklich schwer beim Entziffern, auch noch meine Arztklaue.
Ich: „Nord-Irland.“
Der Fan schüttelt missbilligend den Kopf. „Kann man ja gar nichts drauf erkennen. Und die Ergebnisse sind auch nicht alle eingetragen.“
Ich: „Ja, tut mir leid, wir kommen da nicht so dazu.“
Fan: „Und das da? Span und Fra?“
Ich: „Spanien und Frankreich.“
Fan: „Die fliegen sowieso raus. Brauchste auch nicht ausschreiben.“
Ich: „Wer wird denn Europameister?“
Fan: „Bisher dachte ich Italien. Die Alten haben wirklich beeindruckt. Krass. Aber CR7 darf man auch nicht vergessen.“
Ich: „Wirklich. Portugal muß sich aber noch anstrengen.“
Der Fan zieht die Augenbrauen hoch: „Was tippen Sie denn? Sie…“, er mustert mich, klare Taxierung meines Alters und meiner mangelnden Fußballkompetenz, „… Sie glauben doch bestimmt noch an…“, jetzt hält er die Hand über den Mund, wie man das als Profi auf dem Spielfeld eben so macht, damit kein Lippenleser die Geheimnisse erfahren kann:
„Ditschel!“

Dann bricht er in schallendes Gelächter aus.

11 Antworten auf „Fußballkompetenz in der Praxis“

  1. An den kleinen Fan (also Ihren Blogeintrag) musste ich bei den vergangenen Spielen auch immer denken – vermutlich wär mir sonst vollkommen egal gewesen, wer gewonnen hätte. 🙂 Schlaues Kerlchen!

  2. Ditschel… muss ich mir merken… kann ich meinen Freund noch mehr ärgern, während ich bei jedem Spie von Deutschland lauthals „Buh!“-Schreie von mir gebe. 😀

    Und nein, ich bin nicht gegen Ditschel, sondern gegen Fußball im allgemeinen. Zumindest zur WM und EM. Aber auch nur weil es in dieser Zeit absolut kein anderes Thema gibt. Purer Hass!

    1. Nja mit 10 Jahren muss er die Länderabkürzungen noch nicht alle kennen. Und dann noch Arztklaue, wahrscheinlich hat er für jeden Buchstaben eh schon 5 Minuten gebraucht. *duckt sich vor faulen Tomaten aus der Kinderdocecke* 😀

  3. Meine 6 jährige Tochter durfte am Dienstag nun zum ersten Mal ein Deutschland-Fußballspiel sehen, nachdem sie es so sehr wollte & im Kindergarten (auch unter den Erziehern) über nichts anderes gesprochen wird. Nach 15min schweigend auf den Bildschirm starrend, dreht sie sich zu mir & fragte: „das ist alles?“ Ich glaube, irgendwie brach eine Welt zusammen. ich hab keine Ahnung, was sie erwartet hat. 🙂

  4. Deutschland wird nicht nur Europameister, sondern wird auch in regulärer Spielzeit und Verlängerung kein einziges Gegentor bekommen. Ich komme aus der Zukunft. Ich weiß das. Soylent green irgendwer?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: