Vorsicht mit Tragehilfen

Es ist wichtig und modern, Kinder mit Tragehilfen zu tragen, mit Tragetüchern oder anderen entsprechenden Gurtgeschirren. Dagegen ist prinzipiell auch nichts einzuwenden, es ist praktisch, die Naturvölker machen es auch – genauso wie viele dort nackt rumlaufen und weniger Hautprobleme haben – , und auch dem Baby gefällt es.

Aber.

Es geht um die Beinstellung. Sitzen die Kinder mit dem Gesicht nach vorne, also mit dem Rücken am Bauch der Eltern, hängen meist die Beine nach unten. Dies behindert die Reifungshaltung des Hüftkopfes auf die Hüftpfanne, das ganze Gewicht der Beine hängt dann in der Gesässmuskulatur. Dies fördert Hüftpfannenveränderungen. Will heißen: Die Reifung des Knochens der Hüftpfanne wird gehemmt, es droht das Herausrutschen des Hüftkopfes aus der Führung.

Sitzt das Kind aber mit dem Bauch am Bauch der Eltern, liegen in der Regel die Beine in Hockstellung und angewinkelt, umschlingen quasi den elterlichen Bauch. Dies gelingt am besten in Tragetüchern. In dieser Stellung – ähnlich einer Spreizhose – wirkt ein Wachstums- und Reifungsreiz, der die Ausformung der Hüftpfanne fördert.

Also: Tragehilfen ja, aber nur solche, bei denen die Kinder in einer Hockstellung zu den Eltern sitzen.

Bitte nicht so:

Tragehilfen beim Hebammenblog

Das Tragenetzwerk mit einer Fülle an Informationen

Statement der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie


 

(recycled content, redigiert und die Großschreibung umgesetzt), Foto bei Regenia Fondren (unter CC0 Lizenz)

cropped-cropped-kdok_headernew_1260x250

Gib doch ein Trinkgeld, wenn Dir das Posting gefallen hat

2.00 €

4 Gedanken zu “Vorsicht mit Tragehilfen

  1. Gilt das denn prinzipiell? Ich kenne einige Trage System, die das Vorwärtstragen ab einem gewissen Alter des Kindes erlauben (meist so ca. 6 Monate).

    Liken

    1. Nach vorne Tragen ist generell nicht empfehlenswert. Nicht nur wegen Hüftproblemen, sondern auch wegen Reizüberflutung. Das Kind hat keinen Blickkontakt zu den Eltern und kann sich den Reizen nicht abwenden und an den Tragenden kuscheln wenn es ihm zu viel wird. Kinder die gerne mehr sehen wollen bitte auf dem Rücken Tragen oder im Tragetuch auf der Hüfte. Eine kompetente Trageberatung wird ihnen niemals dazu raten das Kind mit Blick nach vorne zu tragen.

      Liken

  2. Was ich erst vor kurzem richtig beobachten gelernt habe, ist die Trageweise von vielen Akfrikanerinnen: Hinten am Rücken der Mutter und die Beine von den Kindern ganz weit gespreizt (https://i.pinimg.com/236x/a4/f0/97/a4f097bb88600c72b0495cb46f10a7dc–mother-and-baby-baby-wearing.jpg).

    Keine europäische Trageweise kommt hier annähernd ran.

    Esther Gokhale hat noch andere gesunde Haltungen und Bewerungsmuster von dort abgeschaut. Aber das mit den Babies finde ich am eindrucksvollsten. Wie rangeklatscht, Brust und Bauch frontal am Rücken der mUter, Arme und Beine ausgestreckt nah am Körper der Mutter.

    Wer so gedehnt wird in früher Jugend, hat später kaum noch ein Risiko mehr auf Probleme im Rücken (sagte mal ein Physiotherapeut zu mir). Ich wünschte, ich hätte das früherer mit meinen Kindern gemacht.

    Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.