Guten Appetit II (CN Essstörung)

Teller mit Knäckebrot Triggerwarnung Im ersten Teil ging es grundsätzlich um das Phänomen der Essstörungen, wie sie entstehen, wer besonders betroffen ist, was die auffälligsten Symptome sind, und auf welche Anzeichen bei PatientInnen beachtet werden müssen. Noch einmal: Wer sich hier getriggert fühle, schalte lieber ab, wer mehr wissen will zu den Ursachen, lese den …

Guten Appetit (CN Essstörung)

Teller mit Knäckebrot Triggerwarnung Am meisten muss ich mich ja an die drei "s" in dem Wort Essstörung gewöhnen, auch wenn diese Rechtschreibregel schon uralt ist. Aber ich habe in den letzten Jahren so häufig diese Diagnose verschlüsseln müssen, jedesmal stolpere ich über diese Schreibweise. Aber dies hier soll kein Orthografie-Posting werden, sondern es geht …

Journal Club

Es ist gute Tradition im Krankenhaus, im Labor und bei der Ausbildung, wenn regelmäßig während der Teambesprechungen berichtet wird aus aktuellen Veröffentlichungen, der letzten Fortbildung oder einfach nur "ich habe da mal was gelesen". Nicht alle können alle lesen, deshalb geben alle etwas an alle weiter. Frühkindliche Reflexe zeigen keine Entwicklungsstörung an Im neuesten GWUP-Magazin …

Wenn´s stinkt

Herr Dokter, ja, wann isses denn nun Durchfall, eigentlich? Wessen Säugling mit Muttermilch großgezogen wurde, weiß, was ein Kleckerstuhlgang ist – dann für gewöhnlich gelb-körnig (die Lehrbücher nennens immer senfig) und normal riechend (Lehrbuch: "aromatisch"). Die mit der Flasche Gezogenen kennen schon eher die festere Variante, vielleicht auch die grün-labbrig-stinkige (bei „HA“-Milchen). Naja. Gehen wir …

Petition zum Patientenorientierten Datenschutz

Das Twankenhaus hat in der letzten Woche seine Themenwoche zur Digitalisierung im Gesundheitssystem auf Twitter gebracht und die vielen Aspekte aus Sicht der Patienten, der Praxen und der Krankenhäuser beleuchtet. Natürlich gibt es Themen, die uns alle unmittelbarer betreffen, die wurden ja bei früheren Themenwochen bearbeitet und werden bei zukünftigen berücksichtigt. Die Digitalisierung ist jedoch …

Kein Kind muss schlafen lernen (Eine seltsame BVKJ-Pressemitteilung)

"Herr Doktor, wir sind völlig verzweifelt, die kleine Marie will immer noch nicht alleine in ihrem Bett schlafen.""Aber sie ist doch auch erst vier Monate alt.""Aber in der Krabbelgruppe schlafen alle schon alleine. Und auch durch." "Herr Doktor, was sollen wir nur tun. Der Josip kommt jede Nacht dreimal. Dann weint er ganz viel. Und …

Am kurzen Bändchen

Letztens hatte ich einen "geheimen Termin", so nennen wir etwas kryptisch die Termine, wenn Eltern nicht sagen wollen, um was es geht (übrigens schwierig für die fMFA, weil die ja abschätzen muss, ob sie einen kurzen, mittleren oder langen Termin vergeben muss). Jedenfalls war es ein junger Mann von 16 Jahren, der sich vorstellte, weil …

Die Vorsorgeuntersuchungen – U8

Nun verlassen wir mit den Vorsorgen den Kleinkind-Bereich und stürzen uns auf die schulvorbereitenden Untersuchungen - mit vier und fünf. Jetzt geht es schon um die so genannten Alltags-Skills, um Selbständigkeit, um Beschäftigung in Ruhe und Ausdauer, um soziale Kompetenz. Unwichtiger sind die körperliche Untersuchung, Herzfehler, die bisher nicht aufgefallen sind, sind selten. Rein technisch …

Zecken und viel Panik

Hurra, die Sonne scheint, und wieder kriechen auf allen Apotheken-Schaufenstern die Zecken in Großformat oder elektronenmikroskopisch verstärkt. Manche Arztpraxen hängen die Werbeplakate der Impfstoffhersteller raus, schön mit knallrot eingefärbten Risikogebieten (inzwischen haben wir die Mainlinie von Süden her überschritten), so dass man denken möchte, die Invasion kommt aus dem Osten und dem Süden. Wir haben …

Die Vorsorgeuntersuchungen – U7a

Was machen wir bei Kindern mit drei Jahren? - Körpermaße mit Blutdruck - Sehtest - Diverse Fragebögen an die Eltern - Sprachtest zum Wortschatz - Diverse Steck- und Klötzchenbauspiele - Körperliche Untersuchung Das ist schon ein ganz ordentliches Programm in diesem Alter, aber der Tatsache geschuldet, dass bei der U7a in aller Regel die Kinder …