kinderdok live

die aktuellen vorstellungsgründe des heutigen nachmittags (jeweils):

husten seit 4 wochen (d: frühkindliches asthma) /u7 /u7 /u8/ u10/ sechsfach + pneumokokken – impfung/ husten (d: halsentzündung)/ lungenfunktion (d: asthma, dauertherapie)/ blaue hände (d: raynaud-phänomen)/ impfung meningokokken/ impfung fsme (dazu „ich hätte da noch eine frage – mein kind ißt so schlecht“)/ unruhiger säugling (d: eitrige otitis)/ husten (d: bronchitis)/ impfung fsme/ husten (d: tonsillitis)/ trockene haut am mund (d: lutschekzem vom schnuller)/ ohne termin: erkältung (d: bronchitis)/ ohne termin: erkältung (d: luftwegsinfekt)/ kopfhautekzem (d: tinea capitis)/ erkältung (d: gesundes kind)/ knoten am hals (d: normaler lymphknoten bei erkältung)/ erkältung (d: luftwegsinfekt)/ noch ein lymphknoten (d: auch harmlos)/ erkältung (d: luftwegsinfekt)/ besprechung pricktestung (d: keine hausstaubmilbenallergie)/ erkältung (d: luftwegsinfekt)/ erkältung säugling – keine besserung (d: luftwegsinfekt, besserung 😉 )/ impfung windpocken, ohrenweh (d: alles ok im ohr)/ durchfall (d: enteritis)/ kontrolle nach krankenhaus (d: kind gesund)/ erkältung (d: luftwegsinfekt)/ erkältung (d: pharyngitis)/ ohrenweh (d: eitrige otitis)/ impfung fsme/ bauchweh (d: chronische verstopfung)/ bauchweh (d: beginnende enteritis)/ husten (d: luftwegsinfekt)/ halsweh und fieber (d: streptokokken-pharyngitis)/ telefongespräch: mangelnde entfieberung trotz antibiotika bei halsentzündung (d: fehlende geduld nach zweimaliger gabe)/ eiter im auge (d: konjunktivitis bei luftwegsinfekt)/ ohrenweh (d: beginnende otitis)/ roter finger (d: beginnendes panaritium)/ schmerzen beim wasserlassen (d: balanitis)

müder doktor (d: somnolentia postlaboris)

13 Antworten auf „kinderdok live“

  1. Gute Idee, wenn auch chaotisch lesbar. Insofern aber auch ein gutes Abbild unserer chaotischen Arbeitssituation.
    Hast Du nicht die ganzen Zwischendurchtelefonate mit Zuweisern und Müttern vergessen?

  2. Danke. Es geht also nicht nur mir als dreifacher Mutter so, dass ich nicht immer genau weiß, wie schlimm mein Kind krank ist. Füge den drei Kindern noch einen kleinen Schauspieler hinzu, der durchaus auch Wimpernschmerzen haben kann, dann wird die Unsicherheit nochg größer.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: