seufzer

liebe frau moser-liedermann! nein, ich denke nicht, dass ihre schonkost „waffeln mit sahne und vanillezucker“ bei der magen-darm-grippe ihrer dreizehnmonate alten tochter zum erfolg führt – auch wenn sie die waffeln mit vollkornmehl gemacht haben. das grundprinzip „hauptsache, die kleine isst überhaupt etwas“ hat doch gewisse grenzen.

23 Antworten auf „seufzer“

  1. HA, ja, ähnliches habe ich der Mutter in der Kinderklinik auch versucht zu sagen, die mit ihrem Sohn bei meinem Sohn und mir im Zimmer lag. Unsere beiden Kinder waren da mit Magen-Darm-Grippe und Flüssigkeitsmangel. Sie war der Ansicht, dass ihr Sohn unbedingt dicke Scheiben stärkender Fleischwurst zu sich nehmen muss, außerdem jammert das Kind BESTIMMT weniger, wenn er viel (VIEL!!!) Schokolade bekommt…
    Interessanterweise waren wir früher „fertig“ mit Krankenhaus, denn ihr Sohn hat einfach nicht aufgehört sich zu übergeben und Durchfall zu haben…
    Leider hat sie eigentlich nicht wirklich deutsch gesprochen, da konnte ich sagen was ich wollte- und die Ärzte und Schwestern auch…

  2. *gg* Siehste, hier kannste noch was lernen… Was nich alles bei Durchfall/Magen-Darm & Co. helfen soll.. *ironieoff*
    Irgendwie tun mir da nur die Zwerge leid. Vielleicht hatten die entsprechenden Eltern selber noch nie Magen-Darm-Grippe und wissen nicht, wie sich das anfühlt *grübel* Ist ekelhaft. Kann ich nur bestätigen.

    Lg Elawen

  3. *seufz* Überhaupt diese unsägliche Sorge um das Essen… ich wüsste zu gern, ob diese Eltern dieselbe Diät auch bei sich selbst anwenden, wenn sie eine Nacht aus allen Rohren feuernd über der Kloschüssel gehangen haben.

    1. Äh… ja. Leider. Und auch dann, wenn der Mensch mit Magen-Darm-Grippe selbst Arzt (bzw. Medizinstudent) ist.

      Selbst erlebt… ICH würde mit Magen-Darm-Grippe keine Brownies essen. Besagte Medizinstudentin tat das nicht nur, sondern wunderte sich hinterher auch noch, dass es dem Magen-Darm nicht wirklich besser ging…

  4. hmmm… waffeln =)

    Mal Off-Topic, wenns nicht stört (hoffentlich):

    Kennt jemand interessante Quellen (egal ob kritisch oder befürwortend, buch oder inet) zu den Schüßler-Salzen? Ich werde darüber meine Facharbeit im großen Thema Gesundheit schreiben… also wenn jemand irgendetwas, möglichst seriöses hat wäre das Perfekt 😉

    LG
    Julia

  5. Mich wundert es ja, dass das Kind das überhaupt isst, wenn es Magen-Darm hat. Mal abgesehen davon, dass ein 13 Monate altes Kind doch grundsätzlich Waffeln, Schlagsahne und Kirschen eher selten bis gar nicht zu Gesicht bekommt. Sachen gibt’s… *kopfschüttel*

  6. Na, da bin ich aber froh, nicht das Kind einiger Mütter hier zu sein.
    Ein einjähriges Kind kann doch wohl mal ne Waffel essen, wenn auch ohne Sahne, aber mit Puderzucker.
    Die Menge machts, nicht die Waffel.

    1. Unsrer hat auch schon mal was mit 13 Monaten probiert, was nicht immer völlig super gesund ist. Aber bei Brechdurchfall gibt’s nicht einfach nicht alles. Hauptsache das Kind isst, ist da nicht meine Devise. Dann darf er eben Nudeln, auch ohne meckern von mir, ohne alles essen. Aber keine Waffeln mit Sahne und Kirschen… Und zum Glück kommt er auf solche Ideen auch gar nicht.

  7. Ich muss gestehen, wenn meine Kinder eine Magengrippe haben, bekommen sie auch zu essen was sie lust haben. Entweder bleibt es drinnen oder es schmerzt wenigstens nicht so arg wie wenn sie sich mit leerem Magen übergeben müssen.
    Ok, die Waffeln wären wahrscheinlich nicht Volkorn gewesen, schwerverdauliches bei Magenzirkus ist doof und auf die Sahne hätten sie bestimmt selber verzichtet.
    Erstaunlicherweise haben sie aber meist erst dann wirklich Lust auf unvernünftiges Essen wenn es auch tatsächlich drinnen bleibt. Das verlangen nach Schnitzel und Schokolade ist bei uns ein gutes Zeichen 🙂

    1. Ja so ging es bei uns auch. Wir haben das bekommen was wir wollten. Der Körper holt sich was er braucht. Allerdings gab es rein von der Menge her Grenzen und Sahne wär auch nicht drin gewesen. Danach war mir aber auch nie…

      1. Mist grad gesehen, Kind ist dreizehn Monate… Also dass ich das gekriegt hab, worauf ich Appetit hatte, kam erst mit 13 oder so. Schon bissle Erfahrung mit dieser Art von Grippe um nicht mehr wahllos alles zu essen und ich konnte mich klar artikulieren was ich wollt.

  8. Das Kind wird sein Leben lang nie wieder Waffeln mögen, wenn sie ihm da öfters durch den Kopf gehen. Hat doch auch sein Gutes, wirds wenigstens keins von den BMI 30+ Kindern 😛

  9. Hahaha… unglaublich… 😀
    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis, da ging es um Schokolade und einen etwa 1-jährigen Buben, der „zu MIttag eben nichts anderes essen möchte“. Tja… 😉
    Liebe Grüße, Martina

    1. Die zehnjährige Cousine meiner Cousine (ich kannte einen, der einen kannte, der jemanden kannte … *g*) isst nur (und damit meine ich auch NUR) Chips und Pommes. Sonst nix. Wirklich NICHTS.
      Ist adipös bis zum Abwinken, regelmäßig im Krankenhaus usw … aber die Eltern geben immer wieder nach und geben dem Mädel ne Tüte Chips („Bevor sie überhaupt nix isst …“).

      *seufz*

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: