Mami & Papi und ich

Hey, ich bin interviewt worden von „Mami & Papi“, die sich auch auf dem unendlichen Markt der Familienseiten im Internet und am Zeitungskiosk behaupten wollen. Es ging, Überraschung, ums Impfen:

„Warum empfehlen Sie Impfungen?
Kinderdok: In der heutigen Medizin gelten Impfstoffe als eine der am besten untersuchten Medikamente, sie werden regelmäßig überprüft und von schädlichen Inhaltsstoffen befreit, wir haben in den heutigen Impfstoffen nur noch einen Bruchteil der Konservierungsmittel und Allergene wie noch vor zehn Jahren.
Das senkte die Nebenwirkungsrate, was man auch in der Praxis merkt. Die heutigen Kombinationsimpfstoffe (6x, auch zusammen mit Pneumokokken) haben zu einer klaren Verbesserung der Verträglichkeit geführt. Heutezutage kann man die Kinder pro Jahr, die etwas mehr Nebenwirkungen haben, an einer Hand abzählen. Einen Impfschaden habe ich seit 12 Jahren nicht erlebt, was aber auch der Statistik entspricht…“

Weiterlesen?

7 Antworten auf „Mami & Papi und ich“

  1. Haben die sich vertippt? Im Interview steht, Hepatitis B müsste man selbst bezahlen, aber die ist doch in der normalen 6-fach-Impfung enthalten? Meinten sie nicht eher Hepatitis A?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: