Ärzte gegen Maskenpflicht lassen sich kaufen

Na prima, nachdem das ZDF-Magazin Frontal unlängst Fälle von Ärzten recherchiert hat, bei denen gegen Geldzahlung eine Befreiung von der Impfpflicht attestiert wurde (wohlgemerkt, ohne den Patienten/die Kinder zu sehen), wiederholt sich nun Ähnliches bei der Pflicht zum Tragen von Masken. Report von der ARD berichtet von einer Organisation namens „Ärzte für Aufklärung“ (sic!), die auf ihrer Homepage und in ihren Veröffentlichungen dazu aufrufen, doch bitteschön die Masken zu Hause zu lassen. Das bringe doch sowieso nichts und außerdem schränke es ja die Grundrechte ein. Das Übliche.

Aber dabei blieb es nicht: Die investigativen Journalisten haben mehrere Anfragen gestartet, um ein Attest zu erhalten, dass die (erfundenen) Patienten von der Maskenpflicht befreit. Manch ein Arzt hat reagiert und schrieb entsprechende Fake-Bescheinigungen, sogar gegen Zahlung von 50 Euro.

Es mag einige wenige Ausnahmen geben, in denen es einen guten Grund dafür gibt, dass ein Mensch keinen Mund-Nasen-Schutz tragen kann, primär vermutlich psychische Probleme. Es gibt Menschen, die traumatisiert sind und keine Bedeckung des Gesichtes ertragen können. Schon viel seltener ist das Behindern der Nasenatmung, z.B. bei Asthmatikern oder Herzkranken. Diese chronisch Kranken sollten jedoch sowieso Menschenansammlungen oder öffentliche Verkehrsmittel meiden, da hier per se die Ansteckungsgefahr durch fehlenden Abstand besonders hoch ist. Welchen Sinn macht es, mit einem Attest zu wedeln und sich dann dieser Gefahr auszusetzen?

Den obigen „Ärzten der Aufklärung“ geht es um etwas ganz anderes: Ähnlich wie mancher Wutbürger, der auf Anti-COVID-Maßnahmen-Demos marschiert, lehnen sie grundsätzlich die Einschränkungen im Land ab. Es werden – zumeist vermeintliche – Experten zitiert, denen zufolge die Einschränkungen medizinisch sinnlos seien. Maskentragen führe zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen, wie an anderer Stelle wird die CO2-Rückatmung bemüht, die zu Schwindel und Kreislaufprobleme führe. Jeder Chirurg im OP oder jeder Intensivpfleger schüttelt den Kopf.

Bei den genannten Unterstützergruppen finden sich dann so blumig klingende Organisationen wie „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ und natürlich die „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“. Vordergründig wird vermittelt, die Unterstützer seien vor allem Ärzte. Die hinterlegten Support-Listen führen aber vor allem Laien, Heilpraktikanten oder Yoga-Lehrer auf (übrigens mit Doppel- und Dreifacheintragungen).

Mich macht diese Einstellung sehr traurig: Als Mediziner sollten wir Vertrauen in wissenschaftliche Erkenntnisse haben, aktuell vor allem in die Virologie und Epidemiologie. 

Die Corona-Feldforschung gibt den Maßnahmen schließlich recht: Wann immer Abstand, Hygiene und Maskenpflicht eingehalten wurden, gingen die Infektionszahlen zurück, sobald es zu einer Lockerung oder Missachtung kam, gab es erneute COVID-Ausbrüche. 

Wir als Ärzte, denen das Wohl der Patienten anvertraut wird, müssen immer präventiv arbeiten. Eine wie auch immer politisch geprägte persönliche Meinung muss hintanstehen. Sie hat hier nichts zu suchen.

Viel ärger noch: Wir als Ärzte sind auch dem deutschen Rechtssystem verpflichtet. Maskenpflicht ist Maskenpflicht, eine Umgehung durch Gefälligkeitsatteste, zumal ohne Ansicht des Patienten, und dann auch noch mit Honorareinnahmen, ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern kriminell. 

Wie bei den „Anti-Impfattesten“ sind das Fälle für die zuständige Ärztekammer, womöglich sogar für den Staatsanwalt.

(Ursprünglich hier)

(c) Bild bei CDCP/James Gathany/Wikipedia (free)

Logo Kinderdok

Gefällt Dir das Posting? Hier kannst Du ein Trinkgeld geben 😉

€2,00

38 Gedanken zu “Ärzte gegen Maskenpflicht lassen sich kaufen

  1. Ich habe diese Anfragen aktuell mehrfach wöchentlich in einer Allgemeinmedizinpraxis.
    Meine Haltung ist ganz klar: von mir gibt es so ein Attest nicht, wenn nicht einer der wenigen (von dir genannten) Gründe vorliegen. Effektiv habe ich dadurch noch keine Atteste ausgestellt, denn im Grunde landet man bei genauerer Nachfrage nach den Gründen doch immer bei „ich kriege das aber keine Luft!“ (Was ich mit einer SpO2 Messung noch immer widerlegen konnte) oder der CO2-Narkose (weswegen ja bekannterweise alle OPs nach 15 Minuten immer unterbrochen werden, damit die Operateure nicht einschlafen)…. Und im Endeffekt dann bei:“ ich finde die Maske halt doof!!“
    Dankeswetterweise hat sich meine Haltung offenbar rumgesprochen und man kauft sein Attest woanders, ich hatte zumindest diese Woche erstmals keine einzige Anfrage.

    Gefällt 3 Personen

  2. Diejenigen Ärzte, die solche Gefälligkeitsatteste ausstellen sind alles andere nur keine Ärzte. Ihnen sollte man sofort die Zulassung entziehen. Wir Ärzte sind dem Wohl und der Gesundheit unserer Patienten verpflichtet und sonst niemandem, nicht einmal dem Staat. Dieser sollte ja auch dem Wohle des Volkes verpflichtet sein; zumindest schwören die Politiker das bei ihrer Vereidigung.

    Gefällt 1 Person

  3. Vor einigen Wochen gab es diese BlacklivesMatters Demonstrationen Deutschlandweit 100.000 Demonstranten. Allein in Berlin 20.000 eng beieinander ohne Abstand und Maske. Warum gibt es wegen dem keine explosion mit Neuinfektionen? Warum wird hier nicht über diese Demos gesprochen? Warum müssen die Politiker im Bundestag keine Maske und Abstand halten? Die sind zum Teil wirklich am kuscheln und tuscheln, wieso wird hier darüber nicht gesprochen? Ihr seid hier einseitig unfähig beide Seiten der Münze zu betrachten.
    Wieso gibt es überall den Hinweis, dass die Masken was zur Zeit jeder tragen muss, keinen Schutz vor Viren bietet. Das wurde von WHO, RKI usw schon bestätigt! Ich verstehe es nicht, dass es hier Ärzte gibt und dieses eigentlich wissen müsste, dass diese Masken das Virus nicht aufhält. Eigentlich sollte man diesen Ärzten die Zulassung entziehen, welche die Maskenpflicht befürworten!

    Gefällt 1 Person

    1. Kurz: Die Masken sollen nicht das Virus aufhalten, sondern die Tröpfchen, mit denen die Viren ausgeatmet werden.
      Du musst sie auch nicht immer tragen, sondern nur dort, wo du eng mit vielen fremden Menschen zusammenkommst.

      Warum die Demos kein Problem waren? Keine Ahnung. Vielleicht waren sie auch eins, die Zahlen in Berlin sind seitdem etwas hoch. Außerdem waren sie im Freien.

      Liken

      1. who und rki zb. oder der Drosten in einem Interview. Gerade Sie als Mediziner müssten es wissen, dass diese Masken nicht den Schutz vor Viren bieten! Das ausgerechnet Sie nachfragen, bekräftigt die Tatsache, dass Sie entweder keine Ahnung oder uns für blöd verkaufen

        Liken

        1. Frösten hat sich immer für Masken ausgesprochen und auch zahlreiche Studien zitiert, die Infektionsminimierung ergeben haben. Erstmal Podcast hören bevor man falsche Behauptungen ins Netz stellt!

          Liken

        2. NDR info Coronavirus-Update Folge 28. Kann man als Podcast hören oder als Skript online nachlesen – sogar mit komfortabler Stichwortsuchfunktion:
          Dort stellt sich heraus: Professor Drosten findet Masken sinnvoll und belegt seine Einschätzung sogar mittels dort als Quelle hinterlegter Studien.

          Liken

    2. Es ist traurig, dass einige immer dagegen wettern müssen, dass Tag für Tag durch Masken Leben gerettet werden. Alle seriösen wissenschaftlichen Studien sprechen sich für das Tragen der Masken vor allem in Innenräumen mit vielen Menschen aus. Draußen mag das anders sein. Aber innen rettet es eben Leben. Ignorante Menschen, die den Tod ihrer Mitmenschen absichtlich in Kauf nehmen machen mich sehr sehr traurig!

      Liken

    3. Du hast absolut recht!!! Viele Menschen laufen einfach mit und denken nicht selbst, geschweige denn, dass sie hinterfragen. Wir haben 9.000 Tote „in Zusammenhang mit Corona gestorben“ (dabei haben wir jährlich so viele Grippetote, 2017/18 sogar 25.000 die an der Influenza gestorben sind). Deswegen bekommen wir einen Maulkorb, werden in unserer Freiheit eingeschränkt , die Wirtschaft gegen die Wand gefahren, ältere Menschen entmündigt und isoliert, Kinder total verunsichert und eingeschüchtert.
      Regierung, Opposition und Mainstreammedien sind gleichgeschaltet und alles wie immer alternativlos nach Merkel……. bis ein Impfstoff von dem selbsternannten Gott Bill Gates(wer hat ihn eigentlich gewählt???), finanziert mit unseren Steuergeldern, uns aufgezwungen wird. Recherchiert mal was Gates mit seiner Impfkampagne schon an Leid und Schaden in Afrika und Indien angerichtet hat! Und am Ende werden alle Schafe wieder wie 1933-1945 blöken: wir haben das alles nicht gewusst !!! Das ist ein Verbrechen und die größten Verbrecher sind noch nicht einmal die Marionetten, die uns regieren, sondern jeder, der alles unkritisch mitmacht!!! Vor allem auch jeder einzelne Journalist, der ohne selbst zu recherchieren, Gehorsam ist, schweigt und Lügen verbreitet!!!
      WENN UNRECHT ZU RECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT (Berthold Brecht)

      Liken

        1. unglaublich dass Sie hier nach Quellen fragen! Googeln Sie bitte selbst konkret danach. Zb gehen Sie direkt auf die Website der katholischen Kirche von Kenia, dort gibt es den Bericht und die Pressemitteilung. Es wundert mich, dass Sie als Mediziner und Impfarzt von solchen Skandalen nichts gehört haben. Das grenzt schon an chronischer Ignoranz!

          Liken

      1. Das es so wenige Tote in Deutschland gibt , liegt wohl daran das frühzeitig Maßnahmen ergriffen wurde , wie Lockdown und jetzt eben die Maskenpflicht . Bei der Grippe gibt es schon Schutzimpfung , nur muss es angewandt werden , dann würde es auch nicht mehr Tote geben oder weniger als bei Corona . In der Vergangenheit gab es Probleme mit 2-fach oder 3-Fach Impfung , das aber jetzt behoben wurde . Das mit Bill Gates will ich mir nicht durchlesen , da mir das aufgrund anderer Kommentare unterhalb nicht wert ist .

        Liken

        1. Erfolgreiche Prävention scheint ein Konzept zu sein, das zu verstehen intellektuell schon ziemlich anspruchsvoll ist. Ander kann ich mir den einen oder anderen Post hier nicht erklären. Und ansonsten: wie wäre es mit „Ärzte für Rotwein“. Ich meine natürlich nur das gepflegte Glas am Abend…

          Liken

      2. Mir wird ganz übel bei diesen unsäglichen Vergleichen mit der Nazizeit! Es ist echt geschmacklos, den Holocaust und den 2. Weltkrieg dermaßen zu verharmlosen.
        Wir leben heute in einem der demokratischsten und wohlhabendsten Länder der Welt mit einem gut funktionierenden Gesundheitssystem. „Nur“ 9000 Tote waren es bisher aufgrund der temporär und nicht willkürlich angeordneten Maßnahmen zum Schutze auch Ihrer Gesundheit. Wer das anders sieht, schaue in die USA oder Brasilien. Vielleicht kann man als Aluhutträger dort einen Asylantrag stellen.

        Liken

  4. Kann hier keiner die Wahrheit ertragen? Warum dislikes? Alles was ich geschrieben habe ist richtig, warum schmeckts nicht?
    Weil ihr alle voreingenommen seid, schafft es einfach nicht zuzugeben, dass ich recht habe 😀

    Liken

    1. Du bekommst Dislikes weil du anstatt zu argumentieren, wie g2… es tat, einfach deine Vermutungen in den Raum wirfst um dich dann darüber zu echauffieren, dass nicht jeder automatisch deiner Meinung ist. Bzw deine „Wahrheit“ anerkennt, die g2… mit einem einzigen Satz als BS enttarnt hat.

      Liken

      1. Sie wissen schon, dass wenn Sie selber zu diesem Thema recherchieren auch für Sie selber „akzeptable “ Quellen finden. Aber wie schon oben erwähnt, egal was nicht Ihre Meinung ist, wird chronisch ignoriert, unglaublich

        Liken

        1. Sie schwurbeln, Sie liefern.

          Es ist absurd irgendwas zu behaupten und den Gegenüber dazu aufzuforden sich doch gefällig selbst von irgendwas zu überzeugen was dieser für Bullshit hält.
          Wenn Sie also der Meinung sind irgendjemanden eine Wahrheit näher bringen zu müssen packen SIe doch ein bisschen davon ein und servieren Sie.

          … Trollfütterung beendet.

          Liken

  5. Ich habe mir neben diesem Artikel auch die Kommentare auf DocCheck durchgelesen. Für Deinen sehr neutralen Post wirst Du ja auch dort massivst von einigen Mitgliedern Deiner ärztlichen Zunft in den Kommentaren angegriffen.

    Mich erschreckt das ziemlich, wie negativ ein Teil der Ärzteschaft über die Pflicht zum Tragen von MN-Schutz denkt. Allerdings ist das – leider – bei Mitgliedern meiner Zunft (Apotheker) ähnlich. Auch hier komme ich in einigen Foren aus dem Staunen nicht mehr heraus. Da ist dann auch die gesamte Bandbreite an Verschwörungstheorien dabei: Bill Gates, Weltverschwörung, CO2-Vergiftung, usw.

    Und ich freue mich jedes Mal in der Apotheke über den Besuch eines hier ansässigen Allgemeinmediziners, der natürlich jedes Mal den Mund-Nase-Schutz wieder vergessen und sich die Hand schützend vor Mund und Nase hält. Das ist wahrscheinlich so ein Typ, der sich auf dem Klo auch die Hände nicht wäscht und der sich dann beim Patienten mit dem Mundspatel den Rachen ansieht (bäh).

    Ich frage mich da immer, wo bei diesen Personen das Problem liegt? Wenn man einkauft, zieht man sich halt die 15 Minuten das Ding vor das Gesicht. Es leuchtet doch schon mit gesundem Menschenverstand ein, dass dann beim Niesen oder Husten ein Großteil des Aerosols im MN-Schutz hängen bleibt und sich nicht als Aerosol im gesamten Raum verbreitet.

    Die Effektivität der derzeitigen Maßnahmen sehe ich alleine an unseren Abverkaufszahlen: Sinupret, Nasenspray, Schleimlöser – diese ganzen Erkältungsmedikamente. Das alles ist im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum nahezu bei Null. Auch mit einer normalen Erkältung steckt sich momentan durch die vorhandenen Schutzmaßnahmen kaum einer an.

    Bitte da nicht argumentieren, dass sich im Juli eh weniger Leute mit Erkältungen anstecken als im Dezember. Ich meine wirklich den Vergleich: April 2019 vs April 2020; Mai 2019 vs. Mai 2020 und Juni 2019 vs. Juni 2020.

    Aber einen richtigen Rant habe ich auf Herrn Montgomery – seines Zeichens ehemaliger Präsident der Bundesärztekammer und jetziger Vorstand des Weltärztebundes. Danke für dieses Statement, dass er von der Maskenpflicht nichts hält. Und die evidenzbasierte Wissenschaft bedankt sich bei ihm auch für sein mehrmaliges Statement, dass Homöopathie wirksam wäre.

    Liken

  6. „Jeder Chirurg im OP oder jeder Intensivpfleger schüttelt den Kopf.“

    Sorry aber dieser Satz ist genau so dämlich wie die Mediziner die einem für ein Paar Euro auf die Hand alles attestieren.Etliche Chirurgen und Co haben am Anfang ihrer Ausbildung bestimmt oft genug den Papierfetzen vom Gesicht gerissen um wieder frei atmen zu können,irgendwann gewöhnt man sich halt daran und es stört nicht mehr.Wenn wir noch etwas länger mit der Pandemie zu tun haben dann werden auch wir Normalsterblichen evtl.ohne Probleme stundenlang mit einer Gesichtswindel herumlaufen können.Aber so einfach irgend eine Berufsgruppe heranziehen um zu sagen stell dich nicht so an ist Quark,da kann der Gerüstbauer noch so den Kopf schütteln,mir wird trotzdem Übel wenn ich mehr als drei Stufen einer Leiter hoch soll…………

    Liken

      1. Also ich habe mein Geschriebenes nun noch mehrfach durchgelesen und ich finde keinerlei Beleidigungen,sollte ich doch etwas überlesen haben entschuldige ich mich hiermit natürlich für meine verunglückte Wortwahl

        Liken

    1. Ich möchte mal behaupten, dass die jungen Chirurgen, die sich angeblich den Papierfetzen vom Gesicht reißen (und in den offenen Bauch husten?!), für eine gewisse Zeit das letzte Mal im OP waren. Ach so, Sie meinen hinterher nach der OP? Na es hindert Sie ja auch keiner, sich den Fetzen hinterher NACH dem Einkaufen vom Gesicht zu reißen.. 🤷🏻‍♀️ Und die Situationen, in denen ein Nicht-Mediziner im Moment STUNDENLANG Maske tragen MUSS, die müssen Sie nochmal aufführen bitte.

      Liken

    1. Keiner der Quellen kann bestätigen, dass die Masken was xy trägt vor Viren schützt. WHO hat bis vor kurzem das tragen von Masken gür Gesamtbevölkerung abgelehnt auch das RKI hat es als unproduktiv deklariert.
      Erklären Sie mir mal als Mediziner warum es keine zweite Welle nach den Black Lives Matter Protesten kam. Die Quellen brauchen Sie ja nicht, Sie wissen wie eng es da zuging ohne Masken und Abstand. Müssten da nicht jetzt alle Intensivbetten in Deutschland voll sein?

      Liken

      1. Die Masken bieten keinen Schutz vor Viren. Spitzfindig gedacht schon richtig. ABER, und diesen gebetsmühlenartig vorgetragenen Aspekt verdrängen Sie mustergültig, darum geht es auch nicht. Die Maske verhindert bzw vermindert, dass der Maskenträger Viren weitergibt. Ich für Dich und Du für mich, ist Rücksichtnahme wirklich so schwer?
        Black Lives Matter Demos – von wegen ohne Masken, die Teilnehmer haben fast mustergültig gezeigt, das Vermummung und Meinungsäußerung funktionieren.

        Liken

  7. Ich finde es nach wie vor erschreckend, wie sich Menschen gegen allgemeingültige Maßnahmen wehren. Fehlt tatsächlich so viel Allgemeinbildung in dieser Gesellschaft, dass man die 3 Sekunden Regel mit dem Bakterien König glaubt?
    Wenn die Deutschen genauso effektiv verhüten, wie sie Maske tragen wundere ich mich auch nicht über die zahlreichen ungewollten Schwangerschaften.
    Es ist uns bleibt traurig zu sehen, wie egoistisch die Menschen sind. Die Medien unterstützen das leider tatkräftig.

    Gefällt 1 Person

    1. Der Witz ist ja, dass die Diskussion erst mit den Lockerungen begonnen hat. Der lockdown wurde fast unisono begrüßt. Ich habe jedenfalls Ostern keine Demonstranten gesehen, obwohl sicherlich auch an den damaligen Maßnahmen einiges zu kritisieren war, z. B. Verweilverbot auf der Parkbank.

      Liken

  8. bitte sperrt den Troll einfach, sechs mal wurden Quellen gefordert und 2 mal mit Esoschwurbel geantwortet…
    bezüglich der Masken kann der Asthmatiker/ COPDler sagen, stören einfach nicht aber vielleicht sind wir es auch gewohnt gegen Widerstand zu atmen 🙂
    Kinderdok, danke für deine sachliche Art, ich beneide Sie für Ihre Ruhe

    Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.