Blogger schenken Lesefreude

Ich bin dieses Jahr endlich wieder dabei, wenn Blogger Lesefreude schenken. Auch wenn es m.W. die offizielle Aktion seit 2017 nicht mehr gibt, möchte ich trotzdem Freude unters Volk geben.

Ich verschenke also zum heutigen Welttag des Buches folgende Lektüren*:

Die Kindheit ist unantastbar von Herbert Renz-Polster

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist von Heidemarie Brosche

Alles halb so schlimm von Stephan Nolte

Ab ins Netz?! von Katja Reim

Was tun?

Diese Regeln gab es schon einmal für ein paar Jahren, aber vielleicht haben sich ja neue Leser eingefunden, außerdem lässt sich eine solche Aktion beliebig wiederholen., also denn:

– Teilnehmen darf jeder, der mindestens 18 ist (oder jemanden beauftragen kann ).
– Es gibt eine kleine Aufgabe: Schreibe in die Kommentare den ersten Satz des Buches, welches Du gerade liest (keine Vorworte oder Motti oder Widmungen oder so, das ist wohl klar) und wie das Buch heisst.
– Wer mag, darf auch noch das One-and-only-favorite-Buch nennen, das sie/er wirklich jedem empfiehlt, mit auf eine einsame Insel nehmen würde, das beste der besten eben, usw. Schließlich schenken wir hier Lesensfreude, da sind Tipps immer gut.
– Du musst ansonsten nur Deine E-mail-Adresse und Nickname im entsprechenden Feld und den Buchwunsch (gerne auch „egal“, gewinnen kann jeder aber nur eins…) in der Kommentarzeile hinterlassen. Die E-mail-Adresse ist nur für mich sichtbar und wird – wie auch die postalische Adresse bei Gewinn – später wieder gelöscht. Bitte keine Namensangaben, Adressen oder e-mail-Adressen direkt im Kommentarfeld (= für alle sichtbar) posten. Was Nettes schreiben ist aber immer drin.
– Wer keinen Buchwunsch postet, kriegt irgendein Buch der Liste.
– Es werden nur die Einsendungen berücksichtigt, die unter diesem heutigen Posting stehen. Das könnt Ihr aber bis zum 30.4.2019/23.59 Uhr machen.
– Ein paar Tage danach (sobald ich dazu komme) verlose ich die Bücher mittels random.org.
– Ich benachrichtige Euch per e-mail, eine Erwähnung mit Nickname gibts hier auf dem Blog natürlich auch. And the winner is…
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß, und… lest mal wieder!

*Alle diese Bücher wurden mir als Rezensionsexemplare zugeschickt, ich gebe sie hiermit an meine Leser weiter, um mich nicht an ihnen zu bereichern. Vielen Dank für die Spende.

Christmas Give-Away Verlosung und ein wenig Musik

Liebe Leserinnen und Leser,

die Glücksfee namens random.org hat zugeschlagen – und drei Gewinner gezogen. Herzlichen Glückwunsch.

Gewonnen haben: Boyana (die Wallace+Gromit-DVD), Christiane (das Buch „Wind in den Windeln“) und Solveygh (das Buch…). Ich habe Euch schon per Mail informiert. Ich hoffe, Ihr freut Euch. Der Rest möge nicht traurig sein, es gibt immer mal was abzugreifen beim kinderdok.

Und nun noch ein wenig Musik:











… und wenn George Martin mehr gesungen hätte, gäbs auch ein Musikvideo.

Für alle, die den Adventskalender vermissten (Christmas Give-Aways)


Noch etwas zu Weihnachten –

Manche haben vielleicht den diesjährigen Adventskalender vermisst. Es tut mir leid, aber die Arbeit in der Praxis hat mir zu wenig Muße gelassen, einen auf die Beine zu stellen. Wir werden sehen, was nächstes Jahr ist. Manchmal muss man auch mit Traditionen brechen. 😉

Da Weihnachten aber gerne geschenkt wird, gibt´s als Jahresausgangsschmankerl noch eine kleine Verlosung:

Zu gewinnen gibt es die DVD „Wallace & Gromit´s Welt der Erfindungen“, das schöne Buch des zeichnenden Kinderarztkollegen Hendrik Casemann „Wind in den Windeln“ und ein (signiertes) Exemplar vom Buch mit dem tollsten Titel der Saison: „Babyrotz und Elternschiss“.

Ich verlose die Gewinne unter allen, die bei diesem Post kommentieren – der Rechtsweg ist ausgeschlossen, blablub, und der Kommentarschluss der 26.12. um 23:59 Uhr. Viel Spaß und viel Glück!

(Man verzeihe mir die Anglizismen der Überschrift – „Weihnachts Mitgebsel“, naja.)

(c) Grafik bei Canva/kinderdok –
[Dieser Text enthält so genannte Affiliate Links – siehe Impressum]

Schnarchnase hat verlost

Hallo Leute —

nachdem die Kommentar-Deadline bereits am Freitag abend abgelaufen war – ich mich aber außerhäusig befand wegen des Kongresses der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin und der Pädiatrie zum Anfassen, jetztet also erst die Auslosung der ausgelobten Bücher.

And the winners are:

Das Buch „Wie sag ich´s meinem Kinde“ geht an — Jeb.
Die „Plüschgewitter“ verlose ich an — Bine.
Und das Buch des unbekannten Kinderarztes darf ich verschenken an — Gesine (die hatte tatsächlich die Losnummer 1!).

Viel Spaß an alle bei Eurem Gewinn – ich habe Euch bereits per email informiert, damit Ihr mir Eure Adressen schicken könnt. Dank der meinigen Schweigepflicht sage ich sie auch niemandem weiter. Danke an Alle fürs Mitmachen, tut mir leid, wenn´s nicht geklappt hat!
Vielleicht ein anderes Mal…

Schnarchnase und der Welttag des Buches

Die Schnarchnase bin ich und der Welttag des Buches ist heute.

Leider war ich die letzte Zeit etwas treulose Tomate, was das Bloggen anging, es hat gerade mal für ein paar Tweets gereicht und Gedanken, wie es mit dem Blog weitergeht. Heute (Dank eines freien Abends wegen des Nachtdienst der Kinderdok-Frau) komme ich wieder einmal zum Surfen und stolpere sogleich über den Welttag des Buches und die tolle Aktion „Blogger schenken Lesefreude“, an der ich mich nun nicht angemeldet habe (siehe Schnarchnase).

Egal, so „let’s make our own fireworks“ (OT Paul Simon)
– ich nehme trotzdem den heutigen Tag zum Anlass, hier drei Bücher zu verlosen:

– „So sag ich’s meinem Kind“, von Adele Faber und Elaine Mazlish, hier rezensiert
– „In Plüschgewittern“, von Wolfgang Herrndorf, hier kurz rezensiert.
– das Buch des unbekannten Kinderarztes

Wer an der Verlosung teilnehmen will – einfach hier unten einen (freundlichen) Kommentar abgeben, mit Angabe des Buchwunsches und der E-mail-Adresse (wird nicht angezeigt). Ich versuche, dass dann später mittels random.org oder so auszulosen. Das Buch, das von niemandem gewünscht wird, geht dann unter allen weg 😉 . Ja, man kann auch auf mehrere Bücher wünschen. Der Rechts- wie der Linksweg sind ausgeschlossen. Viel Spaß.
Achso: Da ich erst spät im Welttag des Buches anfange, geht die Kommentarmöglichkeit bis Freitag 25.4., 20 Uhr. Dann is´ aber Schluß.

EDIT: Anmeldeschluss ist gewesen, sorry. Auslosung folgt.