Blogger schenken Lesefreude 2020

Leider ist diese Aktion seit ein paar Jahren mehr oder weniger eingeschlafen, zumindest gibt es keine zentrale Posting-Plattform mehr, die URL ist verwaist. Das soll mich aber nicht abhalten, genau wie im letzten Jahr zum Welttag des Buches ein paar Lektüren zu verlosen. Dieses Jahr ist – banal!! – alles ganz anders, aber vielleicht hat Euch, wie mir, so manches Buch über diese seltsame Zeit geholfen.

Ich verschenke also zum heutigen Welttag des Buches folgende Lektüren (Anmerkeziffern s.u.)

„Vertraute Fremde“ von Jiro Taniguchi (Graphic Novel)

„Schreien stärkt die Lungen“ von Martin Beck (1)

„Der Mauerläufer“ von Nell Zink (2)

„Babyrotz und Elternschiss“, das Buch des unbekannten Kinderarztes (3)

„Wie Kinder heute wachsen“ von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther (1)

Was tun?

Blogger schenken Lesefreude

– Teilnehmen darf jeder, der mindestens 18 ist (oder jemanden beauftragen kann ).
– Es gibt eine kleine Aufgabe: Schreibe in die Kommentare das Buch, das Du aktuell liest oder das Dir durch die Corona-Krise geholfen hat oder das Du sowieso magst oder alles zusammen 😉
– Wer mag, darf auch noch das One-and-only-favorite-Buch nennen, das sie/er wirklich jedem empfiehlt, mit auf eine einsame Insel nehmen würde, das beste der besten eben, usw. Schließlich schenken wir hier Lesensfreude, da sind Tipps immer gut.
– Du musst ansonsten nur Deine E-mail-Adresse und Nickname im entsprechenden Feld und den Buchwunsch (gerne auch „egal“, gewinnen kann jeder aber nur eins…) in der Kommentarzeile hinterlassen. Die E-mail-Adresse ist nur für mich sichtbar und wird – wie auch die postalische Adresse bei Gewinn – später wieder gelöscht. Bitte keine Namensangaben, Adressen oder e-mail-Adressen direkt im Kommentarfeld (= für alle sichtbar) posten. Was Nettes schreiben ist aber immer drin.
– Wer keinen Buchwunsch postet, kriegt irgendein Buch der Liste.
– Es werden nur die Einsendungen berücksichtigt, die unter diesem heutigen Posting stehen. Das könnt Ihr aber bis zum 30.4.2020/23.59 Uhr machen.
– Ein paar Tage danach (sobald ich dazu komme) verlose ich die Bücher mittels random.org.
– Ich benachrichtige Euch per e-mail, eine Erwähnung mit Nickname gibts hier auf dem Blog natürlich auch. And the winner is…
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß, und… lest mal wieder!

Anmerkungen: (1) Diese Bücher wurden mir als Rezensionsexemplare zugeschickt, ich gebe sie hiermit an meine Leser weiter, um mich nicht an ihnen zu bereichern. Vielen Dank für die Spende. (2) Mängelexemplar. (3) Sorry, es geht nicht anders, irgendwie muss ich die Bücher loswerden. ;-)))

65 Gedanken zu “Blogger schenken Lesefreude 2020

  1. Hey Kinderdok!

    Ich komme aktuell nicht zum Lesen, deswegen lass ich meinen All-Time-Favorit da, auf den ich durch Dich gekommen bin (danke!) und das ist Ready Player One. Ich liebe es!

    Gewinnen würde ich gern „Wie Kinder heute wachsen“.

    Viele Grüße,
    Gesine

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Kinderdoc.
      Aktuell komme ich leider durch Homeschooling und beruflichen Verpflichtungen nur zum Lesen der drögen Fachliteratur.
      Das letzte Buch, dass ich vor gar nicht all zu langer Zeit las, war von Norma Jane Bumgarner „Wir stillen noch“ . Das hat mich auf seine ganz eigene Weise fasziniert und berührt.
      Sollte das Los auf mich fallen, möchte ich gern „Babyrotz&Elternschiss“ oder „Wie Kinder heute wachsen“ lesen.
      Bleibt gesund und haltet durch!
      LG!

      Liken

    2. Hallo,
      ich hüpfe auch in den Lostopf und würde gern „Wie Kinder heute wachsen “ in mein Bücherregal stellen.
      Aktuell lese ich „Der Tätowierer von Auschwitz: Die wahre Geschichte des Lale Sokolov“ von Heather Morris.
      Lieblingsbuch: Alfie Kohn „Liebe und Eigenständigkeit“ und wichtigstes Buch „Höllentor“, Anja Lundholm.

      Viele Grüße

      Liken

    3. Ich lese „Integrale Beziehungen “ von Martin Ucik. Dem liegt die Theor von KEN WILBER zugrunde , der ein großartiger kluger Kopf ist!!

      Überrasch mich mit dem Gewinn! (:

      Liken

  2. Ich lese gerade Sebastian Haffner: Geschichte eines Deutschen 1914-1933
    Auf eine einsame Insel würde ich immer „Der Name der Rose“ von Umberto Eco mitnehmen.

    Liken

  3. Hallo,
    Ich lese gerade mit meiner großen Tochter „Harry Potter – Die Kammer des Schreckens„ in der Freizeit und „Das Vamperl“ während der Homeschooling-Zeit und mit meiner kleinen Tochter „die Fee Zitrönchen“ in der Freizeit und „ABC der Tiere“ in ihrer Homeschooling Zeit.
    Alle Bücher tragen ihren Teil dazu bei, dass wir lachen, vor Spannung zittern und auch schon das ein oder andere Tränchen verdrücken mussten.

    Ich hätte auch gerne „wie Kinder heute wachsen“

    Liken

    1. Hallo
      Im Moment lese ich „die Macht zu töten“ von Max Stiller. Ohne meine spannenden Bücher könnte ich im Moment zum einschlafen nicht abschalten.
      Trotzdem werden meine absoluten Lieblingsbücher einfach immer die Harry Potter Bücher sein. Wirkliche Lieblingsbücher kann ich aber auch immer und immer wieder lesen! Die Kids fangen auch damit an, ich muss immer wieder die liebsten Geschichten vorlesen!

      Das Buch was mich (vom Titel) am meisten reizt ist:
      „Babyrotz und Elternschiss“😂

      Liebe Grüße

      Liken

  4. Hallo Kinderdoc,

    ich hab „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“ von Alexandra Reinwarth an einem sonnigen Nachmittag auf der Terrasse verschlungen. Das tat ganz gut in dem ganzen Stress. Gelassenheit können wir alle grad gebrauchen.
    Ich würde mich über das Buch vom Kinderdoc besonders freuen.
    Das eine Lieblingsbuch hab ich nicht. Wer historische Krimis mag, dem würde ich die Trilogie von Katia Fox empfehlen (Das kupferne Zeichen, Der silberne Falke, Der goldene Thron).

    Liken

    1. Ok, ich versuche es auch mal. Aktuell lese ist Helix von Marc Elsberg. Ob das bei der aktuellen Situation grade hilfreich ist, weiß ich nicht 😂
      Gewinnen würde ich gerne das Buch von Herbert Renz-Polster.

      Liken

  5. Hej Kinderdok, vielen Dank für diese Verlosung.
    Ich lese zur Zeit „Der König aller Krankheiten – Krebs“, mit vielen historischen Infos. Sehr spannend und dick genug, um das Buch nicht an einem einzigen Tag zu lesen 😉
    Gewinnen würde ich gerne das Buch „Wie Kinder heute wachsen“.

    Herzliche Grüße und frohes Schaffen an alle!

    Liken

  6. Ich lese gerade NSA – Nationales Sicherheitsamt von Andreas Eschbach.
    Spannend und fesselnd.!
    Eschbach ist Sience Fiction Autor. Hier schreibt er über Internet, Mobiltelefone und soziale Medien im Dritten Reich.
    Ich wünsche mir das Buch Kinderrotz und Elternschiss

    Liken

  7. Lieber Kinderdok,
    wie schön, dass du wieder Lesefreude verlost (mache ich auch, falls du mal vorbeischauen möchtest).
    Sollte ich gewinnen, würde ich mich über »Vertraute Fremde« freuen.
    Aktuell lese ich auch einen Comic, »Charles Darwin und die Reise auf der HMS Beagle«, der Zeichenstil ist herrlich oldschool und die Geschichte wird wirklich toll erzählt. Ansonsten helfen mir Lieblingsbücher wie »Die Brautprinzessin« oder »Ready Player One« durch triste Zeiten.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    Liken

  8. Ich hab „the slow regard of silent things“ sehr genossen in dem ganzen wahnsinn. In dem Buch passiert nichts, und das auf 150 Seiten. und doch ist es so wunderbar geschrieben, weckt so viele emotionen und hat mir ganz viel Ruhe und ein bedächtiges Lächeln in dieser unruhigen Zeit gegeben. Mein Buch für eine einsame Insel wäre übrigens „Uprooted“ von Naomi Novik. Großartige Fantasy und klassische Themen der Fantasy durchaus mal wieder neu interpretiert.

    Freuen würde ich mich über „Kinderrotz & Elternschiss“

    Liken

  9. Ich habe gerade „The Testaments“ von Margaret Atwood durch. Ein spannender Roman in einer dystopischen Zukunft.

    Für die Coronakrise empfehle ich „Early Riser“ von Jasper Fforde.

    Ich wünsche mir schon lange „Babyrotz & Elternschiss“.

    Liken

    1. Hallo Kinderdoc, ein Lieblingsbuch hab ich nicht. Ich lese am liebsten historische Romane, gerade Phillipa Gregory. Ansonsten quer Beet, mich interessiert vieles und zum Glück gibt es Bibliotheken.🤭

      Gern möchte ich das Buch „Der Mauerläufer“ gewinnen.

      Liken

  10. Hallo Kinderdok,
    bin Kollegin und aufgrund der aktuellen Situation und der zur Zeit leeren Praxis (ohne Kita und Schule sind die Kinder tatsächlich alle gesund!) mit meinem Praxispartner in Halbtagsbeschäftigung. So kommt es, dass ich “Zeitenwende“ von Carmen Korn in der Hängematte im Garten genieße. Es ist bereits der dritte Band über vier Frauen und ihre Familien im 20. Jahrhundert.
    Sollte ich gewinnen, wünsche ich mir “Vertraute Fremde“, bin neugierig auf eine Graphic Novel (oder gehört “Asterix“ da auch zu?).

    Liken

  11. Hallo Kinderdok,

    vielen Dank für die Verlosung! 🙂
    Selbst lese ich gerade (wie eigentlich meistens) gar nichts, weil ich vor lauter Homeoffice, Homeschooling und Haushaltsorga abends einfach zu platt bin – oder noch Arbeitsstunden vom Tag nachhole.
    Dem Sohn habe ich gerade „Ein Freund wie kein anderer“ von Oliver Scherz vorgelesen.

    Was für schwierige Tage oder Zeiten mit dem Kind immer wieder gut ist, sind die Bücher vom Gewünschtesten Wunschkind.

    Und falls ich ausgelost werde, würde ich mich sehr über „Wie Kinder heute wachsen“ oder das Buch vom unbekannten Kinderdok freuen :-).

    Liken

  12. Hallo Kinderdok,
    derzeit lese ich mal wieder „The Hobbit“; zuletzt gefesselt hat mich „Abbitte“ von Ian McEwan.
    Mein All-time-Favorit ist „Mephisto“ von Klaus Mann.
    Bei den Büchern kann ich mich nicht entscheiden – entweder die Graphic Novel, den Mauerläufer oder das Buch des unbekannten Kinderarztes …
    Danke für den tollen Blog, immer wieder erfrischend und interessant!
    Alles Gute!

    Liken

  13. Mir gemt es wie so vielen Eltern: Corona verhindert erfolgreich, dass ich meiner Leseleidenschaft fröhnen kann. Mit 1.5-jährigem Kind im Home-Office hat der Tag viel zu wenige Stunden: Wenn Kind schläft, wird nicht mehr gelesen, sondern gearbeitet.

    Da wünscht man sich die einsame Insel. Und da ich da nicht allein hinmöchte, sondern Sohn (weil: er ist mein Kind) und Mann (der ist Survival-Künstler, das ist praktisch) mitnehmen würde, wäre meine Buchwahl etwas zu Vorlesen: Ronja Räubertochter. Das erste Buch, das ich je gelesen habe und immer wieder lesen werde. Ach, am liebsten näme ich meine ganze Astrid-Lindgren-Bibliothek mit.

    Liken

  14. Tolle Aktion – in den Kommentaren habe ich gleich wieder einige interessante Lesevorschläge für mich entdeckt 🙂 Als letztes las ich „The Eyes of the Dragon“, einen wohl nicht ganz typischen Stephen King. Mochte ich sehr, Sprache und Storytelling sind nämlich wie immer großartig! Davor „Mein Leben ohne Gestern“ von Lisa Genova über Früheinsetzende Alzheimer-Erkrankung: Fand ich sehr berührend, beschäftigt mich immer noch… All time favourite seit über 25 Jahren: „The Last Unicorn“ von Peter S. Beagle. Würde ich auf jede Insel mitnehmen, obwohl ich es quasi auswendig kann. Als Gewinn würde ich mich über „Vertraute Fremde“ oder den „Mauerläufer“ freuen!

    Liken

  15. Hallo Kinderdok,

    Corona schenkt mir ein bisschen mehr Lesezeit als sonst. Ganz besonders erfreue ich mich zur Zeit an Anika Deckers „Wir von der anderen Seite“

    All time favouriteU ist sehr schwierig.
    Harry Potter, die Outlander Saga und der Schwarm würde ich aber immer wieder mit umziehen.

    Gewinnen würde ich gerne Vertraute Fremde oder der Mauerläufer.

    Liebe Grüße
    J.

    Liken

  16. Hallo!
    Aktuell lese ich ‚Die drei Leben der Hannah Arendt‘ von Ken Krimstein, was mir sehr gefällt, und gewinnen würde ich gerne ‚Vertraute Fremde‘. Ja, sehr schade, dass es die Aktion offiziell nicht mehr gibt. Herzliche Grüße!

    Liken

  17. Hallo Kinderdok,
    Ich komme zwar gerade kaum zum Lesen wegen den Systemenrelevanten Job.
    Aber angefangen habe ich Schnitt! Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen.

    Auf die Insel würde ich von James Patterson die Alex Cross Reihe mitnehmen.

    Ich würde gerne für Vertraue Fremde in den Lostopf hüpfen.

    Viele Grüße S

    Liken

  18. Ich lese gerade das erste Mal „Schuld und Sühne“ und wünsche mir: „Vertraute Fremde“ von Jiro Taniguchi (Graphic Novel) . Bei mir gibt’s übrigens auch einen Lostopf zur Aktion Blogger schenken Lesefreude.

    Liken

  19. Hi, zuletzt gelesen habe ich: Gute Nacht, Gorilla.
    Ist ein Bilderbuch und meine Kinder lieben es. (Ich hoffe das gilt auch😉)
    Für mehr Literatur reicht es leider gerade nicht mit 2 Kleinkindern und Arbeit…
    Falls ich gewinne wünsche ich mir das Buch von diesem Kinderarzt!

    Liken

  20. Ich lese gerade „Kinder und Jugendliche mit Diabetes“. Könnte also gerade gut was anderes als Fachliteratur gebrauchen. Mir wäre auch herzlich egal welches 😉

    Liken

  21. Hallo Kinderdok. Ich lese viel, jetzt in Corona-Zeiten wie auch sonst. „Marianengraben“ ist mein Buch der Stunde. Unbedingte Empfehlung. Vertraute Fremde würde aus dem Lostopf nehmen. Weiterhin alles Gute.

    Liken

  22. Lieber kinderdok,

    ich lese gerade im Zustand nach Dienst „die hellen Tage“ – eine mäandernde Erzählung aus der Kindheit, wo die Autorin hin will, habe ich noch nicht herausgefunden, aber vielleicht hat das Buch auch gar kein Ziel, sondern der Weg (oder das Lesen )ist das Ziel – wäre auch mal ein interessantes Konzept.
    „Wie Kinder heute wachsen“ wäre mein Favorit.

    Viele Grüße von einer Kinderarztkollegin

    Liken

  23. Lieber Kinderdok,
    ich habe trotz Kindern gerade Zeit zum lesen, zuletzt The Handmaid’s Tale von Margaret Atwood und die Kurzgeschichte The Yellow Wallpaper von Charlotte Perkins. Beide passen sehr gut zum Corona-Ausnahmezustand. Auf eine einsame Insel würde ich wohl zu viele Bücher mitnehmen, entscheiden kann ich mich nicht. Ich mag die Krimis von Tana French und Elizabeth George, interessante Sachbücher und gute historische Romane. Am meisten lese ich aber derzeit Asterix und Obelix, die Kinder sind endlich empfänglich für gute Comics.

    Ich würde mich über Dein Buch, Wie Kinder heute wachsen oder Vertraute Fremde freuen.

    Danke für diese Aktion!
    Katrin

    Liken

    1. Ha, Aufgabe vergessen: ich lese (schon seit vor Corona) Lucy Foleys „Neuschnee“. Dass ich so lange brauche, liegt nicht am Buch sondern an der Müdigkeit am Ende eines Home-Kita-Tages.

      Liken

  24. Hallo!

    Mit begleitet momentan die Trilogie 1Q84 von Haruki Marakami durch die corona Krise. Ich habe sie zwar schonmal gelesen, aber ich liebe diese 3 Bücher sehr.

    Ich würde mich über alle Bücher freuen. Also egal.

    LG Anne

    annekruggel(at)yahoo.de

    Liken

  25. Hallo Kinderdok,
    ich komme momentan nicht viel zum Lesen, bin nämlich MFA beim Kinderarzt und habe Kinder.
    Ich hab mir die Tribute von Panem aktuell mal wieder vorgenommen-passt aber auch irgendwie.
    Freuen würde ich mich über „Babyrotz und Elternschiss“

    Schön gesund bleiben!!!

    Liken

  26. Das Buch der Bücher?
    Ganz klar: Jonathan Franzen: Die Korrekturen

    Mehr Familienanalyse und Sprachgewaltigkeit kann man nicht auf Papier drucken. Jeder Satz,jede Seite eine neue Selbsterkenntnis.

    Mehr als 10mal gelesen….bis jetzt.

    Liken

  27. Hallo Kinderdok,

    vielen Dank für die Verlosung!
    Ich lese zur Zeit „Perry Rhodan – Das größte Abenteuer“ von Andreas Eschbach. Da ich kürzlich angefangen habe, mir die Silberbände auf Audible vorlesen zu lassen, war das eine gute Ergänzung und Eschbach ist sowieso ein toller Autor.

    Falls Hörbücher auch zählen, da höre ich gerade (zum zweiten Mal) die „Verborgene Chronik 1914-1918“, eine Sammlung von Tagebucheinträgen und Feldpostbriefen aus dem 1. Weltkrieg.

    Ein Lieblingsbuch mag ich nicht benennen, da gibt es so viele tolle Exemplare.

    Viele Grüße und bleibende Gesundheit!
    Michael

    Gefällt 1 Person

  28. Auch ich komme grad kaum zum Lesen… Aktuell angefangen habe ich einen Nehberg (Abenteuer am blauen Nil), das liegt seit Weihnachten im Wohnzimmer.
    Auf dem Nachttisch liegt “Himmel in Flammen“ von Bernhard Hennen, Band 5 der Drachenelfen.
    Zu guter Letzt liegt im Bad “Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!“
    Immer wieder lesen kann ich Harry Potter, und zwar alle hintereinander weg… Wenn nur die Zeit nicht wäre!

    Ich hätte Spaß an Babyrotz und Elternschiss, im Büro wär ein verwaistes Plätzchen frei!

    Ich wünsch euch allen viel Zeit, um zu Lesen!!

    Gefällt 1 Person

  29. Hallochen,
    Lesen geht wegen Konzentrationsmangel gerade nicht, ich lasse mir seichte Romane als Audio vorlesen. Und ich blättere Kochbücher.
    Was aber immer geht ist „Menschen im Hotel“ von Vicki Baum.
    Beste Grüße
    Ilka

    Gefällt 1 Person

  30. Hallo 🙂
    Aktuell lese ich “Krieg und Frieden“ von Tolstoi – das liegt schon lange auf meinem Nachttisch, seitdem ich in Elternzeit bin lese ich das Buch und es gefällt mir sehr gut! Mein All-time-favourit ist “100 Jahre Einsamkeit“ von Garcia Marquez.
    Ich würde mir das Buch “wie Kinder heute wachsen“ wünschen 🙂
    Danke Ihnen für diese schöne Aktion!

    Gefällt 1 Person

  31. Vielen Dank für diese Aktion.

    Momentan lese ich „Ich habe nicht geschossen, nur ein bißchen“ von Patrick Burow, für ein bißchen Kurzweil in diesen Zeiten.
    Mitnehmen auf eine einsame Insel würde ich „Schöne neue Welt“ von Aldous Huxley.
    Und wie viele andere würde ich mich über „Babyrotz & Elternschiss“ freuen.

    Viele Grüße und bleibt alle gesund

    Liken

  32. Hallo Kinderdok,
    was für eine schöne Aktion.
    Ich würde mich über
    „Babyrotz und Elternschiss“ oder
    „Wie Kinder heute wachsen“ freuen.

    Aktuell lese ich Nele Neuhaus „Muttertag“ und empfehlen würde ich „Momo“ von Michael Ende 🙂

    Liken

  33. Hallo Kinderdok,

    eine tolle Idee!

    Ich lese momentan „Das Geschenk“ meines absoluten Lieblingsautors Sebastian Fitzek. Da ich aber noch mittendrin bin, kann ich noch nicht sagen, ob das mein neues Lieblingsbuch wird.

    Bisheriges Lieblingsbuch ist definitiv „Amokspiel“ vom gleichen Autor, weil ich da wirklich von Seite zu Seite „hetzte“. Es ist so spannend geschrieben, dass ich’s kaum erwarten konnte, zu erfahren, wie’s weitergeht.

    Mit dem Autor „verbinde“ ich einfach sehr viel, v. a. weil mich die Pfleger in der Geschlossenen damals etwas seltsam beäugten, als ich ausgerechnet dort „Der Insasse“ las, wo es um einen Psychiatriepatienten geht.

    Gerne lese ich auch immer noch (eigentlich Jugend-)bücher – von Ursula Isbel (Reiterhof Dreililien, in denen es auch viel um umweltpolitische Themen geht – z. B. den Reaktorunfall in Tschernobyl) oder auch Bücher aus der Serie der „Drei Fragezeichen“.

    Ich würde mich über „Babyrotz und Elternschiss“ sehr freuen – nicht, weil ich „schleimen“ möchte – sondern allein schon deswegen, weil mir dein Schreibstil gefällt und mich das inhaltlich einfach am meisten interessiert.

    Danke für diese Aktion!

    Grüße

    von Anna

    Liken

    1. Hallo Kinderdok,
      Mit meinen Kindern lese ich gerade „Mit Kindern Gärtnern“ von Kim Wilde. Ein wirklich schönes Buch mit vielen Ideen, die Kinder für die Natur zu begeistern. Bei meinem hat es zumindest geklappt 🙂
      Ich selbst lese in meiner knappen Zeit mit 3 Kindern gerade „Das Geschenk“ von Sebastian Fitzek und wie wohl alle hier, deinen Blog 😉

      Wenn das Los auf mich fällt würde ich gern „Der Mauerläufer“ gewinnen.

      Viele Grüße

      Liken

    2. Da in einer Woche leider mein Jahr Elternzeit endet und es wieder in den Beruf geht, frische ich mein Wissen momentan mit dem Buch „Evidenzbasierte Selbstmedikation“ auf.

      Welches Buch ich gerne nochmal lesen möchte ist „Schiffbruch mit Tiger“ von Yann Martel. Es viel mir vor etlichen Jahren mal in die Hände und ich hatte eigentlich die Erwartung, dass ich es nicht zu Ende lesen würde und dann konnte ich es gar nicht mehr weglegen!

      Ich würde mich sehr über „Wie Kinder heute wachsen“, „Babyrotz und Elternschiss“ oder
      „Schreien stärkt die Lungen“ (in dieser Reihenfolge) freuen.

      Liken

  34. Ich liebe das Lesen und Bücher gewinnen erst recht. Aktuell lese ich die erste Trilogie von Trudi Cavanans Gilde der schwarzen Magier. Davor wars ein Kay Scarpetta Doppelband, danach kommt Gott und die Erklärung der Welt von Ralf Bergmann.
    Ich würde gerne gewinnen 😉 die Bücher klingen alle gut, am liebsten den Beck, Renz-Polster oder deines.

    Liken

  35. Zuletzt gelesen habe ich „Superwurm“ – für meine Kinder. Unsere Bilderbücher begleiten uns treu durch die Krise.
    Ich selbst habe bisher etwa 20 Seiten geschafft in „nichts“ von janne Teller. Soll gut sein und bisher hat es mich nicht enttäuscht.
    Im Gewinnfall wäre mir der Titel egal. Lasse mich gern überraschen.

    Liken

  36. Lieber Kinderdok,
    wegen der Prüfungsvorbereitung und des Homeschoolings darf ich eigentlich nur die drögen Fachbücher lesen. Aber gestern zur Schlafenszeit habe ich mir doch eines aus der Onleihe geholt: „Der Junge, der sich Vogel nannte“ von Jan Henrik Nielsen.
    Statt meine Aufgaben zu machen habe ich es heute morgen noch durchgelesen, weil es einfach zu gut war um aufzuhören. Auch wenn ein fast alle Menschen sind an einer Krankheit verstorben, für viele jetzt nicht die passende Literatur ist.
    Absolut fesselt, am besten nicht Abends lesen weil dass viel zu munter macht.

    Empfehlen kann ich die Charlie bones Reihe von Jenny Nimmo, Kaito von Hans Kruppa, die Steuerfraun Reihe (obwohl besser nicht mich ärgerts dass es nach dem 4. Band nicht weitergeht) und die Argenau Reihe von Lindsay Sands.

    Wenn ich gezogen werden würde, hätte ich gerne das Buch Schreien stärkt die Lungen. In 3 Wochen sind die Schritlichen Prüfungen vorbei, dann kann ich lustige Literatur gut vertragen.

    Immer schön gesund bleiben.

    Liken

  37. Aktuell lese ich „34 Meter über dem Meer“. – Und mit unserem Jüngsten lese ich zudem seit Wochen mehrmals täglich „Weihnachtsmann wo steckst du“…vermutlich auch noch im Hochsommer.
    Gewinnen würde ich gerne das Buch des unbekannten Kinderarztes oder „Wie Kinder heute wachsen“.
    Lieben Dank für die tolle Aktion und herzliche Grüße!

    Liken

  38. Lieber Oliver,

    vielen Dank für diese schöne Gewinnspiel. Ein One-and-only-favorite-Buch ist für mich schwierig vorzuschlagen. Es gibt so viele schöne Bücher, die ich schon gelesen haben und die alle auf ihre Art etwas Besonderes sind. Zuletzt konnten mich z.B. „Je tiefer das Wasser“ von Katya Apekina, „Als der Himmel uns gehörte“ von Charlotte Roth oder „Der Duft der Erinnerung“ von Erica Bauermeister begeistern.
    Von deinen Lesefreude-Büchern würde ich mich am meisten über „Der Mauerläufer“ von Nell Zink freuen.

    Liebe Grüße
    Lena

    Gefällt 1 Person

  39. Hmm, mein erster Kommentar ist wohl verloren gegangen …

    Also, ich lese gerade die Krimis der Carl-Mørck-Reihe von Jussi Alder-Olsen.
    All-Time-Favourite ist „Lust auf ein Morgen“ von Caeia March.
    Und sollte ich gewinnen, freue ich mich über „Vertraute Fremde“. Oder „Babyrotz und Elternschiss“, gute Blog-Einträge nochmal in Buchform lesen mache ich auch sehr gern 🙂

    Vielen Dank für diese schöne Aktion, auch für Deine regelmäßigen Lese-Tipps, und allen KommentatorInnen für ihre tollen Empfehlungen.

    Gefällt 1 Person

  40. Ich komme ja fast nie zum Lesen, blättere aber wenn’s passt abwechselnd durch „Artgerecht“ (über Kleinkinder) und Bücher zu Teich- und Gartenpflege. All-time-favourite ist Good Omens, wenn auch seeehr knapp vor Nation (auch von Sir Terry).
    Die Bücher zur Wahl finde ich alle spannend, ich nehme gern das, „was übrig bliebt“. 😉

    Liken

  41. Was für eine schöne Idee!

    Ich empfehle das beste Buch,dass ich seit langer Zeit gelesen habe für die einsame Insel: „Nur kurz leben“ von Catherine strefford. Ansonsten lese ich gerade „Ein Mordsgeschäft“ von Bateman und es ist besser als ich dachte. Bin aber erst am Anfang…

    Wünschen würde ich mir entweder „Babyrotze und Elternschiss“ oder „Schreien stärkt die Lunge“ 🙂 beides könnte ich als Neu-Mama vermutlich gut gebrauchen!
    Vielen Dank für die Möglichkeit!

    Liken

    1. Lieber Kinderdok,
      Tolle Idee! Da ich „Babyrotz und Elternschiss“ vor 5 Jahren schon verschlungen habe (war ein Geschenk zur Geburt), würde ich mich über Mauerläufer oder Vertraute Fremde freuen.

      Zur Zeit lese ich nichts wirklich empfehlenswertes…
      was ich aber wirklich geliebt habe und absolut toll finde, ist „Die Liebe im Ernstfall“ von Daniela Krien.

      Liken

  42. Lieber Kinderdok,

    meinem Sohn lese ich gerade „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ vor und wir staunen gerade gemeinsam über den Scheinriesen Herrn Tur Tur. Bei mir selbst liegt „Die Schatzinsel“ auf dem Nachttisch.

    Ich würde mich über eine Portion „Babyrotz und Elternschiss“ sehr freuen.

    Viele Grüße und immer schön gesund bleiben!

    Hanna

    Liken

  43. Lieber Kinderdok,
    cooles Aktion, wir lesen aktuell „Geschwister als Team“ und zur Entspannung lese ich mein Lieblingsbuch „The Life and Times of Scrooge McDuck“ (die Biographie von Dagobert Duck, geschrieben, recherchiert und gezeichnet von Don Rosa).
    Falls wir gewinnen, würden wir uns sehr über „Babyrotz und Elternschiss“, das Buch des unbekannten Kinderarztes freuen!
    Danke.

    Liken

  44. Gewinnen möchte ich bitte den Dr. med Kinderdok – zack!
    Das Insel-Buch ist eigentlich eine Trilogie: Der Herr der Ringe. In der uralten Klett-Cotta-Paperback-Ausgabe, die mittlerweile angegilbt und gut angestoßen ist, trotz dekorativem grünem Schuber.
    Und als Corona-Buch nominiere ich Endes Wunschpunsch – weil K2 damit endlich zum Lesen gefunden hat und es mir auch immer wieder Spaß macht. Wobei Krabat als Zwischendurch-und-immer-mal-wieder auch nicht schlecht ist.

    Liken

  45. Ach, schön, dass noch jemand diese Tradition am Leben hält! 🙂 Ich würde mich über Vertraute Fremde sehr freuen, das steht schon so ewig auf meiner Wunschliste, dass ich gar nicht mehr weiß, warum eigentlich. 😉

    Im Moment lese ich einen eher nichtssagenden Krimi. Die meiste Zeit der Corona-Zeit habe ich „Im Weißen Haus“ von Ben Rhodes gelesen. War interessant, die Obama-Jahre mit heute zu vergleichen. War auch interessant, mal diesen sehr amerikanischen Blick aus der Rückschau zu lesen, das ein oder andere habe ich doch anders wahrgenommen als Rhodes. Dennoch: Dem Buch hätte ein gründlicheres Lektorat gut getan. Vor allem bei den Personennennungen konnte ich manchmal nicht folgen.

    Liken

  46. Hallo Kinderdok,

    danke für die tolle Aktion!

    In dieser seltsamen Zeit triggern die „Cazalet Chronicles“ von Elizabeth Jane Howard meine England-Sehnsucht. Ich lese gerade band 4, „Casting off“.

    Auf eine einsame Insel würde ich entweder alle Harry Potter Bände mitnehmen oder aber die Romane von Stewart O’Nan um die Familie Maxwell (Wish you were here, Emily alone, Henry himself).

    Ich würde mich sehr über „Mauerläufer“ freuen!

    Liken

  47. Schöne Aktion – vor allem verbunden mit der Aufgabe an uns Leser! Ich habe in all den anderen Kommentaren nicht nur das eine oder andere wiedererkannt, was ich selber auch toll finde („Der Wunschpunsch“ zB, der lustigerweise auch gerade auf der Leseliste für April bei einem anderen Blogger, den ich regelmäßig lese, aufgetaucht ist), sondern auch manches entdeckt, was ich mir mal näher angucken werde.

    Ich lese derzeit (mal wieder) eine Sammlung von Kurzgeschichten aus der Rollenspielwelt Shadowrun (Cyberpunk mit Magie) „Wolf und Rabe“ im Wechsel mit „Homers letzter Satz“ (Sachbuch über die Mathematik, die in der Serie „Die Simpsons“ steckt)

    Was ich immer wieder gerne lese ist die Elenium-Trilogie von David Eddings („Der Thron im Diamant“, „Der Ritter vom Rubin“ und „Die Rose aus Saphir“), Ritterromane in einer Epic-Fantasy-Welt. Wer das mag, dem kann ich auch die Fortsetzungstrilogie zu diesen Büchern und die Belgariad-Saga von ihm empfehlen – nur seine letzte Fantasyreihe Götterkinder gar nicht (zu viele Wiederholungen, nicht nur verglichen mit Eddings‘ anderen Büchern, auch innerhalb der Reihe, dazu ein irgendwie blödes Ende, wie ich finde)

    Von den Büchern würde mich Vertraute Fremde mit Abstand am meisten reizen, aber auch Der Mauerläufer klingt interessant.

    Liken

  48. Lesen mit drei Kindergarten Kindern zur Zeit unmöglich🙈 „der dritte Zwilling“ von Ken Follet hat mir so gut gefallen, dass ich ihn 2 Mal schon gelesen habe. Auf eine einsame Insel würde ich wohl meine Kinder inklusive Kinderbuch mit nehmen. Sie hören am liebsten die Geschichte vom Grüffelokind von Julia Donaldson in Dauerschleife. Gewinnen würde ich gerne „Babyrotz und Elternschiss“

    Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.