nein, herr krause

nein, es ist nicht förderlich, wenn sie meine arzthelferin über die theke hinweg anschreien und mit arztwechsel drohen, weil sie diese oder jene verordnung nicht bekommen, ohne ihr kind vorzustellen – es ist vor allem nicht förderlich, weil ich bereits der dritte kinderarzt in der behandlung ihrer tochter bin, und das einzige konstante im leben ihres kindes der kontakt zum jugendamt und der frau von der familienhilfe zu sein scheint. nein, herr krause, fürsorge für ein kind bedeutet auch, dieses regelmäßig beim kinderarzt vorzustellen, insbesondere wenn es diese zahlreichen rosa, grünen und blauen zettelchen braucht, die sie weiter oben so vehement einfordern. doch, ich nehme sie schon ernst, aber vor allem auch meinen beruf.

8 Gedanken zu “nein, herr krause

  1. ich beneide sie nicht in sollchen situationen, aber noch mehr tut mir ihre sprechstundenhilfe leid
    so am empfang muss man so einiges abfangen, weiß ich aus eigener erfahrung, da brauch man so machmal ein dickes fell um so mehr freut man sich über jedes freundliche wort

    lg
    fio

    Liken

  2. Man fragt sich, warum Eltern meinen mit schreien mehr erreichen zu können. Das ist nicht nur in der Kinderarztpraxis so, sondern auch bei Lehrern (aber nicht am Gym, da muss man ja alles tun, damit dem Kind keine Steine in den Weg gelegt werden). Meine Frau kann da aus der Grundschule manchmal Situationen berichtent. Unglaublich.

    Liken

    1. …und ich kann vermutlich ebensoviele Situationen erzählen, wo LEHRER meinten, mit Schreien mehr erreichen zu können. Gegenüber Schülern – und auch gegenüber Eltern!

      Unglaublich.b

      Liken

  3. Hallo Kollege,

    als ich den Entschluss fasste einen blog zu initialisieren, bin ich an ihrem vorbeigehuscht und hängengeblieben.
    Wirklich sehr erfrischend, das Ganze.
    Ich will es mal so sagen, was der Crasemann bei den pädiatrischen Karrikaturisten ist, sind Sie bei den pädiatrischen Bloggern ! Weiter so, ich freue mich schon !

    Liken

  4. ich denke , es gibt auf beiden seiten schwarze schafe! wir hatten zuerst einen kinderarzt der nach 2 Jahren unseren chronisch kranken sohn als lästig empfand, er hat uns nicht mal mehr physio verschrieben, obwohl mein sohn an einer rechtsseitigen hemiparese leidet. mein mann hat ihn einmal gefragt was das soll, und da nannte er die krankenkasse als ausrede…obwohl die uns versicherte, dass im falle unseres sohnes (SBH 100%) alles bezahlt wird. mein mann ist daraufhin auch mal laut geworden, aber nur mit einem satz, nämlich dass wir den arzt wechseln.
    es gibt immer solche und solche , in der kinderklinik hatten wir zB nie probleme mit den ärzten, nach fast 3,5 jahren klinikgeschichte kennen die uns schon 😉
    ps: die seite ist klasse , lg

    Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.