der hat gar nicht gebohrt

kennt jemand noch die colgate-werbung, kam kurz nach „damit sie morgen noch kraftvoll zubeißen können“?- der pimpf, der angst vorm zahnarzt hat, aber mit strahlend weiß geputzten zähnen aus der praxistür kam: „mutti, mutti, er hat überhaupt nicht gebohrt“!

… musste ich heute dran denken, als ´s bobele überrascht nach der impfung bemerkte: „mami, das war ja wie streicheln!“

hoch lebe die cipa (oder hier oder da).

9 Antworten auf „der hat gar nicht gebohrt“

  1. Liebe Nessy,

    Handballer heulen doch nicht wegen des offenen Bruchs, sondern weil sie aufgrund des Bluts das Spielfeld verlassen müssen ;).

    Marcus

  2. ‚Pimpf‘ wie lange hab ich das schon nicht mehr gehört. Ich lach mich immernoch weg.

    Nicht alle Ärzte oder med. Fachpersonal kann gut „stechen“. Wir (meiner einer, KiArzt, Helferin) hatten auch schon einen heftigen Kampf mit Tochterkind, die sich mit Händen und Füssen gegen eine Impfung gewehrt hat. Nein, nicht negativ drauf vorbereitet. Sie hatte (bzw. hat es immernoch, wenn auch dank profensioneller Hilfe) eine Heidenangst vor Spritzen. Alles gut zureden hat nix geholfen.

  3. Vielleicht kommt das ja auch nur, weil der Kinderdoc seinen Job versteht?

    Es soll ja immer noch Ärzte geben, bei denen frage ich mich, ob sie (ihre Grobheit im Blick) nicht besser im Stall bei Kühen aufgehoben wären!
    (Nein ich hab nichts gegen Kühe, aber da ist mir das lieber als bei Kindern)

  4. das is doch mal etwas was man gern hört 🙂
    der allergologe, welcher uns die allergiespritze gibt, kneift meinen krümel auch immer etwas fester, bzw. krümel fordert das schon selber, damit er den piks nicht so spürt

  5. =)
    Ich glaube, das Schlimmste an Impfungen ist eh die Angst vorher. Die kann man Kindern irgendwie schlecht nehmen, die müssen erstmal rausfinden, dass es nicht so schlimm ist.
    Ich als altes Nadelkissen weiß, wovon ich spreche 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: