doktor in rekonvaleszenz

nein, frau meier, ich bin nicht mehr krank.
ja, frau meier, ich kann wieder arbeiten.
ja, frau meier, ich habe mir die hände gewaschen und desinfiziert.
nein, frau meier, die kollegin ist leider nicht da, die hat sich nämlich heute morgen wiederum krank gemeldet.
ja, frau meier, sie müssen jetzt mit mir vorlieb nehmen, denn sonst
ja, frau meier, müssen sie wohl zu einem vertretungsarzt gehen, der aber sicher nicht begeistert sein wird, denn *ich* bin ja *hier*.
nein, frau meier, ihr kind wird dadurch nicht kranker als es schon ist.
sehen sie, frau meier: sie haben die wahl – zwischen mir als wieder genesenem doktor oder:
… sie … ziehen … leine.
nein, frau meier, das habe ich alles jetzt nicht gesagt, nur gedacht, aber wissen sie, frau meier, ihr blick spricht bände.

8 Antworten auf „doktor in rekonvaleszenz“

  1. Also ein Attest von einem Facharzt und eine schriftliche Bestägigung von Gesundheitsamt, Lieblingsbäcker und Pizzabringedienst sollten ja wohl wenigstens für Frau Meier zur Verfügung gestellt werden… Mindestens!

    1. Facharzt? Mindestens doch Amtstierarzt!!
      .. bei so komischen Vögeln 😀
      Sorry, lieber Kinderdok, aber DAS musste jetzt mal sein (sonst wäre ich erstickt).
      Liebe Grüße
      Hajo

  2. haendewaschen und desinfizieren macht die haende rissig und damit wieder anfaellig fuer keime. nur haende desinfizieren ist also besser. (ausser es ist grober schmutz dran oder man kommt grade von der toilette ^^). xD

  3. Und Frau Meier, denken sie doch bitte daran ihr Kind später sofort wieder mit Sagrotan abzuwaschen.

    Ne ne, meinen allergrößten Respekt, Kinderdok!
    Immer und immer wieder denke ich beim Lesen deines Blogs: Ich könnte das nicht!
    Leider bin ich hochgradig allergisch gegen Dummheit und Idiotie, solche Menschen verursachen schwere Anfälle bei mir. 😉

  4. Ja, ja, jeder Beruf hat seine Tücken! Nervige Patienten nerven nicht nur Doktoren, sondern auch die armen anderen wartenden Patienten. Hatten Sie auch mal den unwiderstehlichen Drang, sich in ein langwieriges und sinnloses Gespräch zwischen Patientin und Arzthelferin an der Theke zu drängen?
    „Hast du nicht zugehört? Du kannst nicht einfach so ganz ohne Termin und Notfall auftauchen und erwarten, dass du in den nächsten fünf Minuten gleich dran kommst! Also setz dich auf deinen Hintern und warte wie wir anderen auch. Oder zisch ab!“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: