Kugeln im Notdienst (Cave: Schon wieder Hömoipathie-Bashing*)

Tut mir leid, schon wieder Globuli:

Lieber Kollege der Anhängerschaft der weissen Streukügelchen, ich habe nicht grundsätzlich etwas dagegen, wenn Sie im Notfalldienst in der Ambulanz der hiesigen Kinderklinik versuchen, Ihre Zuckerli an die Eltern heranzutragen. Wenn Sie die Zeit im Dienst für eine anständige Erstanamnese zur Wirkstofffindung haben …
Mich ärgert aber, dass Sie a) den Eltern das Wirkprinzip der Globuli nicht verklickern, sondern sie kommentarlos zum nächsten Tag in meine Sprechstunde schicken, damit ich ihnen das Nichtwirkprinzip erkläre („Weisscht, Dokter, Arzt im Krankenhause haben das da und das da mitgegeben, das sollen wir jetzt drei Woche nehme, weisscht…“) und b) die Zuckermittel auch noch aufs Grüne Rezept schreiben, was bedeutet, dass das die Eltern in ihrer Naivität selbst bezahlen müssen, aber bei der Wiedervorstellung in meiner Praxis dann aber auf ein Rosa Rezept bestehen, damit sie die 18 Euro vierfuffzig von der Apotheke wiederbekommen. Bedeutet, ich muss dazu noch ein Kurz-Referat zum deutschen Gesundheitswesen halten, dem zu Folgen für Eltern, die der deutschen Sprache ethnisch nicht hundertprozentig mächtig sind, ein unmögliches Unterfangen ist.

Liebe Kollegen der Zuckerschaft: Wenn Ihr schon Eure Globuli unters Volk streut, dann bitte an Eltern, die an die Wirkung glauben das Wirkprinzip verstehen wollen. Für alle anderen ist ein kommentarloses Rezeptieren irreführend und unverständlich und ein Erheben der Globuli auf eine Ebene mit wirksamen Medikamenten wie Antibiotika oder Inhalativa.

*manche Eltern haben bereits mit der Aussprache der Therapie ihre Probleme. Homöopathie-Richtigschreiben ist das moderne Hämorrhoiden.

22 Gedanken zu “Kugeln im Notdienst (Cave: Schon wieder Hömoipathie-Bashing*)

  1. Glaubuli. Und das im NOT(!)dienst… Ohne Aufklärung/Patientenkonsens…

    Fast so ein Brüller wie einige strunzdumme Exemplare deine Kollegen, lieber kinderdok, die im Notdienst irgendwelche exotischen Kräuterhustensäfte, abgefahrene Darreichungsformen und solcherlei Medis verschreiben – und dann am Hörer pampig werden, wenn der Notdienst-Hampel das nicht herbeihexen kann….

    Liken

    1. Ach ja. Den schleimlösenden Phyto-Hustensaft, der seit einem Jahr nicht mehr verordnet wurde, Samstag Nacht herbeizaubern! Ein alternativer Phyto- oder auch „Chemie“-Hustensaft geht gar nicht… Alles schon gehabt.

      Aber zum Glück für alle Beteiligten ist das letzte dieser fruchtlosen Telefonate schon eine ganze Weile her…

      Liken

  2. Ich glaube, wenn man mir im Notdienst versucht Zuckerkügelchen anzudrehen, erinnert sich derjenige noch lange, lange, lange an mich. Hallo?! Homöopathie im NOTDIENST??? Ja. Is klar. Wenn ich etwas habe, das ohne echte Medizin weg geht oder bis zur Sprechstunde vom Hausarzt aushaltbar ist, gehe ich doch gar nicht erst zum Notdienst…

    Liken

  3. Herr Kinderdok, ich würd wirklich gern den Kaffee in Berlin mit Ihnen 😉 auch vollkommenst anonym; ich bin so froh, dass es noch Mediziner gibt, die den Blödsinn nicht mitmachen.

    Liken

  4. Nun ja, Globuli im Notdienst = Kein Notfall vorhanden gewesen = Bei Vorstellung in deiner Praxis den Eltern sagen „Braucht kein Pille mehr, weisstu. Nix Pille mehr. Alles gut, oder hast du Problem?“.

    Liken

  5. Echt eine super Therapie Im Notdienst den Leuten Globulli anzudrehen und auf eine Wunderwirkung zu hoffen. Aber immerhin kann man so den Patienten immer die gleichen „Medikamente“ verschreiben, denn Schaden richten sie ja nicht an, Wirkung ist dafür eben für Notfälle auch nicht vorhanden.

    Liken

  6. „im notdienst“ heisst aber eben auch nicht, dass immer ein notfall vorhanden sein muss. nur so der vollständigkeit halber.
    zum reanimieren nimmt man noch immer supra und nicht globuli.

    Liken

  7. zum thema rechtschreibung: es ist doch eigentlich auch eine sauerei, dass das legasthenie so kompliziert geschrieben werden muss, oder? so ein wort wie haemorrhoiden oder so schreibt man zum glueck ja eher selten. aber vielleicht gibts gegen falsches schreiben ja auch die einen oder anderen globulis (immer an das i am schluss denken….)

    Liken

  8. oh mann, ich meinte ja auch das „s“. man gebe mir ein globuli (in diesem fall aber wirklich an das i denken) gegen meine konzentrationsschwaeche….

    Liken

  9. Tss…. dabei weiß doch jeder, dass es „Hämopathie“ heißt….
    (Die homöopathische Notaufnahme bei Youtube kennst du bestimmt schon, oder?)

    Liken

  10. Lieber Kollege,

    Auch Erwachsene, die die Kugeln für sich selber benutzen, haben bisweilen Schwierigkeiten mit der Einordnung. Eine Patientin, die zum Narkose-Aufklärungsgespräch kam, stritt mit mir eine halbe Stunde darüber, dass ihr anthroposophischer Arzt dringend darauf bestanden habe, mit die Einnahme oben genannter Kugeln zu erwähnen, da diese einen gravierenden Eingriff auf die Vollnarkose bis hin zu CPR/ Tod nehmen könnten. Am Ende bekam sie von mir für den eingewachsenen Fußnagel eine Lokalanästhesie angeboten 😉

    Viele Grüße

    Liken

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.