Zwischenspiel

Es ist sehr ruhig geworden hier in den letzten Wochen, und das hat mehrere Gründe. Unglaublich, aber es liegt vor allem am RL. Die Praxis beschäftigt mich momentan sehr, es haben und werden sich einige Veränderungen bei uns ergeben. Das hat zu ein paar Gedankenspielen und Planungen geführt, die ich hier natürlich nicht weiter ausführen kann.

Immerhin habe ich es geschafft, die monatliche Kurzprosa im Berliner Tagesspiegel fortzusetzen, was auch etwas wert ist, leider erreichen die Artikel sehr spät oder gar nicht mehr die Onlineveröffentlichung, was ich sehr schade finde. Ich habe keine Ahnung, warum das so ist. Wer dennoch etwas nachlesen will, hier jedenfalls das Posting aus dem September. Wann es Zeit wird für die Notaufnahme und wann es noch Zeit hat.

Ich twittere viel, wer dort mitmacht, auch als stille Mitleserin, wird das mitbekommen. Ich genieße die kurze knappe Art, Inhalte eingedampft zu präsentieren, es braucht ja nicht immer die epische Breite. In der Politik – hallo, Mr Trump – ist das gefährlich. Beim Schreiben ist es die logische Konsequenz unserer schnellen Welt. Weniger Lyrik statt Prosa, eher Aphorismus denn Kurzgeschichte. Ich dachte zunächst nicht, dass mich dieses Medium interessiert, aber wenn man sich ein wenig darin einliest und einlässt, hat das seinen Reiz. Danke, knapp 9500 Follower scheinen das ähnlich zu sehen, und immerhin entstand so auch das Twankenhaus (in dem Ihr übrigens seit neuestem Mitglied in einem eingetragenen Verein werden könnt).

Achja, auf der Buchmesse war ich auch. Der Promiwatchfaktor lag bei mir recht niedrig: Thomas Gottschalk hatte abgesagt, ich habe mich an Sebastian Fitzek vorbeigequetscht, auch an Otto Rehhagel und Dennis Scheck, vom weitem sah ich Rolf Seelmann-Eggebrecht, dessen Name ich immer falsch schreibe. Dann genieße ich den Wahnsinn der Cosplayer, lasse mich seit ein paar Jahren nur durch die Gänge treiben, ein Ziel hatte ich dieses Jahr nicht. Ein oder zwei Bücher gekauft, dank des offiziellen Verkaufs ist Frankfurt ja inzwischen ein überdimensionierter Buchladen geworden. Dann reicht es wieder, „hier fahre ich nie wieder hin“, zu voll, zu eng, zu laut, und bin doch nächstes Jahr wieder hier. Oder mal 2020 endlich zur re:publica.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

3 Kommentare zu „Zwischenspiel

  1. Fitzek mag ja ein netter Kerl sein, aber seine Bücher sind mittlerweile unerträglich geworden. Lesezeitverschwendung, auch nix für nen Quickie zwischendurch. Dennis Scheck mag ich eigentlich ganz gerne, bin auch seiner Ansicht, dass Karlsson vom Dach anarchistischer ist als Pipi Langstrumpf. Und republica, mhhh, nun ja…. Wünsche eine schöne Woche.

    Gefällt 1 Person

  2. Seelmann-Eggeberts biographisches Buch kann ich sehr empfehlen! Wenn man wissen möchte, unter welchen Bedingungen früher Auslandsreportagen zustande kamen, erfährt man sehr viele Details und man möchte sich verneigen vor seiner Leistung. Das war noch richtige Pionierarbeit in fremden Kontinenten. Und sehr interessant auch die Einbeziehung der Familie, die starke Unterstützung leistete. Wie es dazu kam, dass ihm heutzutage der ironisch verliehene Titel “Hofberichterstatter“ angeheftet ist, erklärt sich darin auch. Der Mann hat neben allerfeinsten Umgangsformen einen enormen Kenntnisreichtum, der eben weit über Boulevard hinausreicht. Mit ihm als Kommentator gestaltet sich sogar jede Art von Feierlichkeit in Königshäusern als historisch interessant und weiterbildend.

    Und natürlich steht das Autorengespann aus Vater und Tochter für gute Lesbarkeit.

    Gefällt 1 Person

Gib Deinen Senf dazu. (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.